MG ZS EV mit neuem Design und mehr Reichweite

Facelift für günstiges Elektro-SUV

MG ZS EV mit neuem Design und mehr Reichweite

Chinesische SAIC-Gruppe frischt ihr günstiges Elektro-SUV optisch und technisch auf - in Österreich bereits bestellbar.

Kurz nach dem Verkaufsstart des  Marvel R  und einige Monate nach der Markteinführung des  EHS  frischt die mittlerweile chinesische Marke MG (Tochtermarke von SAIC) ihr erstes Modell, das seit dem Wiedereintritt in den europäischen Markt in den Handel kam, auf. Dabei handelt es sich um das kompakte Elektro-SUV  ZS EV . Dieses wurde in Österreich noch unter der Frey-Gruppe eingeführt. Mittlerweile fungiert jedoch Denzel als heimischer Importeur. Beim Facelift gibt es neben einer moderneren Optik auch eine überarbeitete Technik.

© MG Motors
MG ZS EV mit neuem Design und mehr Reichweite
× MG ZS EV mit neuem Design und mehr Reichweite

 

Design

Auffälligstes Merkmal des Facelift-Modells ist die komplett neu gestaltete Front. Statt eines Kühlergrills verfügt der ZS EV nun über ein geschlossenes und in Wagenfarbe lackiertes Element, in dem der Ladeanschluss integriert ist. Dadurch soll sich die Aerodynamik verbessern. Hinzu kommen modifizierte LED-Scheinwerfer mit einem auffälligerem Tagfahrlicht sowie eine überarbeitete Frontschürze. Seitlich ist das Modelljahr 2022 an neuen Alufelgen erkennbar. Eine überarbeitete Heckstoßstange sowie zusätzliche Außenfarben runden die optische Auffrischung ab.

© MG Motors
MG ZS EV mit neuem Design und mehr Reichweite
× MG ZS EV mit neuem Design und mehr Reichweite

 

Interieur

Im Innenraum hat sich ebenfalls einiges getan. So verfügt der ZS EV nun über das neue Infotainment- und Konnektivitäts-System "MG iSmart", das im großen Bruder Marvel R seine Premiere feierte. Es lässt sich über den auf 10,1 Zoll gewachsenen zentralen Touchscreen, der zudem eine bessere Auflösung bietet, steuern. Ein digitales Kombiinstrument, Apple CarPlay und eine induktive Ladeschale für Smartphones sind ebenfalls an Bord. Darüber hinaus gibt es zum iSmart-System eine passende App, über welche verschiedene Fahrzeug-, Klima-, Sicherheits- und Ladefunktionen aus der Ferne gesteuert werden können.

© MG Motors
MG ZS EV mit neuem Design und mehr Reichweite
× MG ZS EV mit neuem Design und mehr Reichweite

 

Mehr Reichweite

Im nach wie vor für Elektroautofahrer wichtigsten Kriterium, der Reichweite, legt der ZS EV ebenfalls zu. So stehen nun zwei Batteriegrößen zur Wahl. Die neue Long-Range-Version verfügt über eine Batterie mit 70 kWh, die eine Reichweite von bis zu 440 Kilometern (WTLP) ermöglichen soll. Zum Vergleich: Bisher war bereits bei 260 Kilometern (WLTP) Schluss. Der große Akku lädt serienmäßig mit einem 11 kW starken Dreiphasen-Bordladegerät. Am Schnelllader lädt das SUV in rund 40 Minuten auf 80 Prozent. Die Standard-Batterie hat nun eine Kapazität von 50,3 kWh und schafft laut WLTP-Zyklus eine Reichweite von bis zu 320 Kilometer (WLTP). Als Antrieb kommt im Faceliftmodell ein Elektromotor mit 150 kW (204 PS) oder 130 kW (177 PS) zum Einsatz. Wie bisher gibt es den ZS EV nur als Fronttriebler. Die stärkere Variante beschleunigt aus dem Stand in 8,6 Sekunden auf 100 km/h und bietet eine Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h.

© MG Motors
MG ZS EV mit neuem Design und mehr Reichweite
× MG ZS EV mit neuem Design und mehr Reichweite

 

Verfügbarkeit und Preise

Das MG ZS EV Facelift kann bereits bestellt werden und kommt Ende Oktober 2021 nach Europa. Preislich wird die direkte Konkurrenz (Peugeot e-2008, Opel Mokka-e, Citroen e-C4, Mercedes EQA, etc.) zum Großteil deutlich unterschritten. In Österreich geht es ab 29.090 Euro los. Für die Long Range-Variante werden mindestens 33 090 Euro fällig. (Preise beinhalten jeweils 1.500 Euro E-Mobilitätsbonus sowie 1.250 Euro Förderung seitens des Umweltministeriums).