Premium-SUV

Mini-Facelift für den BMW X1

Ab Sommer geht das Kompakt-SUV dezent aufgefrischt an den Start.

BMW hat mit dem X1 einen echten Bestseller im Programm. Das kompakte Premium-SUV kommt bei den Käufern hervorragend an. Doch seit einigen Monaten drängen mit dem Audi Q3 und dem Range Rover Evoque zwei starke Konkurrenten in das boomende Segment. BMW reagiert nun mit einem dezenten Facelift auf die neuen Herausforderer.

© BMW

Design
Da das Auto bei den Kunden nach wie vor gut ankommt, hält sich der Änderungsbedarf in Grenzen. Und tatsächlich muss man schon ganz genau hinsehen, um das überarbeitete Modell zu erkennen. So gibt es etwas mehr lackierte Flächen. Das soll den X1 hochwertiger wirken lassen. Vorne gibt es eine überarbeitete Schürze, die vor allem an den Lufteinlässen erkennbar ist und neue Scheinwerfer, die nun über die BMW-typische "Augenbraue" verfügen. Darüber hinaus wanderten die seitlichen Blinker in die Außenspiegel. Hinten gibt es eine neue Unterteilung von Schürze, Stoßfänger und Unterfahrschutz. 

© BMW

Innenraum
Im Innenraum fielen die Modifikationen genauso dezent aus. Hier kommen höherwertigere Materialien und neue Sitzbezüge zum Einsatz. Außerdem ist die Mittelkonsole auf der dem Fahrer zugewandten Seite jetzt flacher ausgeführt. Diverse
Chromapplikationen runden die Überarbeitung ab.

Motoren
Unter dem Blech gab es keinen Handlungsbedarf. Hier vertraut BMW auf das bisherige Motorenangebot. Das Leistungsspektrum reicht von 143 bis 306 PS. Die schwächeren Motoren sind auch mit Heckantrieb (sDrive) verfügbar. Die Top-Modelle verfügen serienmäßig über den Allradantrieb "xDrive".

Preise hat der Hersteller noch nicht verraten. Sie werden sich aber an jenen des Vorgängers orientieren.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom "alten" BMW X1

Diashow: BMW X1 mit Vierzylinder-TwinTurbo

BMW X1 mit Vierzylinder-TwinTurbo

×