Diashow BMW frischt die gesamte Mini-Palette auf

Mini Jahrgang 2010

BMW frischt die gesamte Mini-Palette auf

Nach der Frischzellenkur soll sich der beliebte britische Kleinwagen noch besser verkaufen. Mini, Clubman und Cabrio bekommen neue Motoren und optische Änderungen. Mit Video!

Seit der deutsche Autohersteller BMW den legendären Mini wiederbelebt hat, erfreut sich der schicke Kleinwagen großer Beliebtheit. In wenigen Wochen startet mit dem Countryman sogar das erste Mini-SUV. Aufgrund seines coolen Designs und seines Kultfaktors nehmen die Kunden auch die hohen Preise hin. Nun musste sich die aktuelle Version einem kleinen Facelift unterziehen. Unter dem Blech hat sich mehr getan, als die mini-Designretuschen vermuten lassen. 

Diashow:

Bilder: BMW AG

Neue Dieselmotoren für alle Modelle
Zur weltweiten Markteinführung am 18. September 2010 umfasst das Antriebsportfolio für den MINI, den Clubman und das Cabrio zusätzlich zu den bereits vorgestellten überarbeiteten Benzinern (98, 122 und 184 PS) zwei vollständig neue Dieselmotoren. Die Vierzylinder-Aggregate zeichnen sich durch mehr Durchzugskraft, Effizienz und Laufkultur aus. Zusätzlich trägt eine umfangreiche Spar-Technologie zur Reduzierung von Verbrauch und Emissionen bei. Der neue One D (90 PS) und der neue Cooper D (112 PS) verbrauchen laut EU5-Norm nur mehr 3,8 Litern pro 100 Kilometer (CO2-Ausstoß von 99 g/km). Für noch mehr Vielfalt im Modellangebot sorgen der neue One D Clubman und – als erster offener MINI mit Dieselmotor – das neue Cooper D Cabrio.

Hier geht es direkt zum Video!

Kleine Design-Retuschen an Front und Heck
Im modifizierten Design soll eine gesteigerte Sportlichkeit zum Ausdruck kommen. Parallel dazu wird mit gezielten Akzenten sowie neuen Felgenvarianten, Lackierungen und Sonderausstattungen noch merh Individualität geboten. Die neue Geometrie der vorderen Stoßfänger ist ein Tribut an die wachsenden Anforderungen bezüglich des Fußgängerschutzes. Serienmäßig verfügen alle Modelle über LED-Leuchten für das Rück- und das Bremslicht sowie über dynamische Bremsleuchten.

Cockpit mit besserer Funktionalität
Im Innenraum sollen die neu gestalteten Bedienelemente der Audio- und der Klimaanlage die Funktionalität und Ergonomie verbessern. Des Weiteren kommen hochwertigere Materialien zum Einsatz. Umfassend erneuert wurde auch das jeweils modellspezifische Programm der Sitzpolsterungen, Dekorleisten und Colour Lines. 

Individualität
Exklusiv für den John Cooper Works und den John Cooper Works Clubman steht erstmals Chili Red als Kontrastfarbe für das Dach und die Außenspiegelkappen zur Auswahl. Als Basis für eine dem persönlichen Stil entsprechende Konfiguration werden die Designwelten „Rallye“, „Classic“ und „Scene“ präsentiert. Sie umfassen eine aufeinander abgestimmte Kombination aus Karosserielackierung, Dachfarbe, Felgendesign, Polsterung und Dekorleisten im Innenraum. 

In Verbindung mit den optionalen Xenon-Scheinwerfern stehen schwarze Scheinwerferreflektoren beziehungsweise das Adaptive Kurvenlicht zur Auswahl. Ebenso wie für den Innen- ist nun auch für die Außenspiegel eine Abblendautomatik erhältlich. Der Clubman verfügt über eine neue Gepäckraumabdeckung in Form eines ein- und ausfahrbaren Rollos.

Multimedia-Aufrüstung
Verbessertes Entertainment sollen die neuen Audio- und Navigationssysteme sowie die Möglichkeiten zur Einbindung externer Musikquellen und Mobiltelefone ermöglichen. Alle Radiosysteme beinhalten ein MP3-fähiges CD-Laufwerk und einen AUX-In-Anschluss. Das Radio Visual Boost und das Navigationssystem bekommen ein HD-Farbdisplay im Zentralinstrument sowie die Freisprecheinrichtung Bluetooth einschließlich USB-Audio-Schnittstelle. So können auf einem kompatiblen Apple iPod gespeicherte Videodateien auf dem Bordmonitor dargestellt werden. In Verbindung mit der Handyvorbereitung Bluetooth einschließlich USB-Schnittstelle ermöglichen beide Systeme mithilfe geeigneter mobiler Endgeräte unter anderem das Audio Streaming via Bluetooth, die Darstellung von Album-Coverbildern sowie innovative Office-Funktionen.


Preise inkl. allen Abgaben
One D € 18.790,-
Cooper D   € 21.490,-
One D Clubman € 19.990,-
Cooper D Cabrio   € 25.490,-