Mini zeigt Pick-up-Version des Paceman

Celungene Fingerübung

Mini zeigt Pick-up-Version des Paceman

Normalerweise sind solche Autos von einem ganz anderen Kaliber.

In Kooperation zwischen Nachwuchskräften und Ausbildern der Berufsausbildung des BMW Werks in München und Dingolfing entstand nun die Vision eines in jeder Hinsicht einmaligen Mini . Das Unikat basiert auf dem Paceman Cooper S, verfügt über zwei Sitzplätze, eine im Pick-up-Stil gestaltete Ladefläche, einen 184 PS starken Turbomotor, Allradantrieb, ein modifiziertes Fahrwerk und zahlreiche Ausstattungsdetails. So gerüstet, dürfte der Paceman Adventure für unaufhaltsamen Vorwärtsdrang sorgen. Doch leider wird das Unikat nie in Serie gehen.

© Mini
Mini zeigt Pick-up-Version des Paceman
× Mini zeigt Pick-up-Version des Paceman

Beim Paceman Adventure handelt es sich um einen Zweisitzer.

Nette Gimmicks
Die Fahrgastzelle des im wahrsten Sinne des Wortes „mini" Pick-up endet unmittelbar hinter den Sitzen von Fahrer und Co-Pilot. Dahinter verfügt der Paceman Adventure über eine ziemlich geräumige Ladefläche für Reisegepäck, Verpflegung und weitere Utensilien. Ein echter Hingucker ist der Dachgepäckträger, der die Unterbringung eines Ersatzrades ermöglicht und mit Zusatzscheinwerfern ausgestattet ist.

© Mini
Mini zeigt Pick-up-Version des Paceman
× Mini zeigt Pick-up-Version des Paceman

Allrad, erhöhte Bodenfreiheit und Stollenreifen sorgen für Geländetauglichkeit.

Geländetauglich
Die für die britische BMW-Tochter typischen, kurzen Überhänge und das modifizierte Fahrwerk mit erweiterter Bodenfreiheit heben Wattiefe und Böschungswinkel auf ein geländetaugliches Niveau. Und selbst vor einer Flussdurchquerung müsste der Paceman Adventure nicht kapitulieren. Bei höherem Wasserstand lässt ein für den Offroad-Einsatz konzipiertes, außen entlang der A-Säule bis auf Dachhöhe geführtes Luftansaugrohr den Motor frei atmen. Spezialbereifung mit grobstolligem Profil soll eine perfekte Kraftübertragung auf alle vier Räder garantieren. Die Karosserie ist im namentlich passenden Farbton „Jungle Green metallic“ gehalten.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Mini-Modellen >>>

Eigentlich schade, dass der Mini-Pick-up ein Unikat bleiben wird. Der eine oder andere Käufer, hätte sich sicher gefunden. Die Umsetzung wäre aber schlichtweg zu teuer.

Noch mehr Infos über Mini finden Sie in unserem Marken-Channel .