Bild: Mitsubishi

Mitsubishi Pajero

Zahlreiche Änderungen im Pajero Modelljahr 2010

Mitsubishi macht seinen Parade-Geländegänger Pajero fit fürs neue Modelljahr. Wichtigste Neuerung stellt der überarbeitete 3,2 l Diesel dar (jetzt 200 PS).

Mehr Leistung, weniger Verbrauch, verbessertes Geräuschniveau: das sind die wichtigsten Merkmale des Mitsubishi Pajero Modelljahr ´10, der ab sofort mit einem neuen Common-Rail-Dieseltriebwerk angeboten wird.

Optimiertes Triebwerk

200 PS und 441 Nm Drehmoment schöpft der Serien-Dakar-Sieger aus dem überarbeiteten 3,2-Liter DI-D Aggregat (inkl. Dieselpartikelfilter). Das neu abgestuftes 5-Stufen-Automatikgetriebe soll für noch weichere und übergangslose Schaltpunkte und mehr Kraftstoff-Effizienz sorgen. Fahrleistung, Kraftstoffverbrauch und CO2 Emission präsentieren sich auf dem Papier gegenüber dem Vorgänger deutlich verbessert.




Um diese Verbesserungen zu erreichen überarbeiteten die Ingenieure den Zylinderkopf, die Kolben, die Wasserpumpe, den Turbolader, modifizierten die Einspritzdüsen und die elektronischen Steuereinheit. Diese Maßnahmen führten zu einer 25-prozentigen Leistungssteigerung. Eine dickere Windschutzscheibe und zusätzliche Dämm-Materialien tragen im neuen Modelljarh zur Optimierung des Geräuschniveaus bei.

Reduzierter Verbrauch

Obwohl der Motor stärker wurde liegt der Kraftstoffverbrauch um 12,5 Prozent unter dem Vorgängermodell. Im EU-Zyklus verringerte sich der kombinierte Verbrauch beim Pajero 3-Türer mit 5-Gang Schaltgetriebe von 9,2 auf nur 8,0 Liter/100km. Der Pajero Wagon 5-türig mit dem neuen Automatikgetriebe verbraucht im kombinierten Verbrauch statt bisher 10,6 Liter jetzt 8,5 Liter/100km. In der Praxis wird man wohl mit 1,5 bis 2 Litern Mehrverbrauch rechnen müssen, was angesichts von Allradantrieb, der bescheidenen Aerodynamik und des Fahrzeuggewichts, aber immer noch in Ordnung geht.



 


Kraft/Design

Bei der Anhängelast (eine Pajero-Domäne) konnte er noch einmal 200 kg zulegen und zieht als 5-Türer bis zu 3.500 kg und als 3-Türer 3000 kg (jeweils in Verbindung mit 18" Felgen und dem neuen 3,2 DI-D Triebwerk)-
Optisch hat sich nicht so viel getan, Fans werden das den Designern hoch anloben. Ab sofort fährt bereits das Pajero-Einstiegsmodell Invite mit neuen 17" Leichtmetallfelgen vor, der Innenraum wurde mit Schaltkulisse und Zierleisten in Metallic/Aluminium leicht entstaubt. Auch für die Variante Instyle wurde eine neue 18" Felge im 9-Speichen-Design entwickelt.

Verbessertes Multimedia-System

Bei allen Instyle-Varianten Verbesserungen auch beim Mitsubishi Multi Communication System (MMCS): Die Festplattenkapazität wurde um 33 Prozent auf jetzt 40GB erhöht. Daraus resultiert eine Vergrößerung der Musik-Datenbank auf 10 GB. Die Kartenabdeckung für mittel- und südosteuropäische Länder wurde verbessert. Und: Mitsubishi Händlerpartner werden als POI (Ort von Interesse) angezeigt und können direkt annavigiert werden.

Preise

Die Listenpreise (inkl. Steuern) beginnen beim  3-Türer Pajero bei 41.390 Euro und beim großen 5-türigem Wagon bei 45.740 Euro.