Bild: Mitsubishi

Mitsubishi Pajero

Zahlreiche Änderungen im Pajero Modelljahr 2010

Mitsubishi macht seinen Parade-Geländegänger Pajero fit fürs neue Modelljahr. Wichtigste Neuerung stellt der überarbeitete 3,2 l Diesel dar (jetzt 200 PS).

Mehr Leistung, weniger Verbrauch, verbessertes Geräuschniveau: das sind die wichtigsten Merkmale des Mitsubishi Pajero Modelljahr ´10, der ab sofort mit einem neuen Common-Rail-Dieseltriebwerk angeboten wird.

Optimiertes Triebwerk

200 PS und 441 Nm Drehmoment schöpft der Serien-Dakar-Sieger aus dem überarbeiteten 3,2-Liter DI-D Aggregat (inkl. Dieselpartikelfilter). Das neu abgestuftes 5-Stufen-Automatikgetriebe soll für noch weichere und übergangslose Schaltpunkte und mehr Kraftstoff-Effizienz sorgen. Fahrleistung, Kraftstoffverbrauch und CO2 Emission präsentieren sich auf dem Papier gegenüber dem Vorgänger deutlich verbessert.


© oe24


Um diese Verbesserungen zu erreichen überarbeiteten die Ingenieure den Zylinderkopf, die Kolben, die Wasserpumpe, den Turbolader, modifizierten die Einspritzdüsen und die elektronischen Steuereinheit. Diese Maßnahmen führten zu einer 25-prozentigen Leistungssteigerung. Eine dickere Windschutzscheibe und zusätzliche Dämm-Materialien tragen im neuen Modelljarh zur Optimierung des Geräuschniveaus bei.

Reduzierter Verbrauch

Obwohl der Motor stärker wurde liegt der Kraftstoffverbrauch um 12,5 Prozent unter dem Vorgängermodell. Im EU-Zyklus verringerte sich der kombinierte Verbrauch beim Pajero 3-Türer mit 5-Gang Schaltgetriebe von 9,2 auf nur 8,0 Liter/100km. Der Pajero Wagon 5-türig mit dem neuen Automatikgetriebe verbraucht im kombinierten Verbrauch statt bisher 10,6 Liter jetzt 8,5 Liter/100km. In der Praxis wird man wohl mit 1,5 bis 2 Litern Mehrverbrauch rechnen müssen, was angesichts von Allradantrieb, der bescheidenen Aerodynamik und des Fahrzeuggewichts, aber immer noch in Ordnung geht.



© oe24
 


Kraft/Design

Bei der Anhängelast (eine Pajero-Domäne) konnte er noch einmal 200 kg zulegen und zieht als 5-Türer bis zu 3.500 kg und als 3-Türer 3000 kg (jeweils in Verbindung mit 18" Felgen und dem neuen 3,2 DI-D Triebwerk)-
Optisch hat sich nicht so viel getan, Fans werden das den Designern hoch anloben. Ab sofort fährt bereits das Pajero-Einstiegsmodell Invite mit neuen 17" Leichtmetallfelgen vor, der Innenraum wurde mit Schaltkulisse und Zierleisten in Metallic/Aluminium leicht entstaubt. Auch für die Variante Instyle wurde eine neue 18" Felge im 9-Speichen-Design entwickelt.

Verbessertes Multimedia-System

Bei allen Instyle-Varianten Verbesserungen auch beim Mitsubishi Multi Communication System (MMCS): Die Festplattenkapazität wurde um 33 Prozent auf jetzt 40GB erhöht. Daraus resultiert eine Vergrößerung der Musik-Datenbank auf 10 GB. Die Kartenabdeckung für mittel- und südosteuropäische Länder wurde verbessert. Und: Mitsubishi Händlerpartner werden als POI (Ort von Interesse) angezeigt und können direkt annavigiert werden.

Preise

Die Listenpreise (inkl. Steuern) beginnen beim  3-Türer Pajero bei 41.390 Euro und beim großen 5-türigem Wagon bei 45.740 Euro.