Der neue Land Rover Discovery Sport

Edles Kompakt-SUV

Der neue Land Rover Discovery Sport

Trotz kompakter Ausmaße, handelt es sich um einen 5+2-Sitzer.

Rund einen Monat vor seiner offiziellen Weltpremiere auf dem Pariser Autosalon 2014 hat Land Rover nun die letzten Geheimnisse zum neuen Discovery Sport gelüftet. Bei dem neuesten Modell der britischen Marke handelt es sich um ein klassisches Kompakt-SUV, das aber im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten über eine 5+2-Sitzkonfiguration verfügt. Und das, obwohl er deutlich kleiner ausfällt, als der herkömmliche , der natürlich weiterhin im Programm bleibt. Der Newcomer, der der Nachfolger des Freelander ist, soll die Modellfamilie nämlich erweitern. Land Rover verspricht zwar höchste Geländetauglichkeit, doch die gibt es nur gegen Aufpreis. Denn der Discovery Sport ist auch mit reinem Frontantrieb erhältlich.

Diashow: Fotos vom Land Rover Discovery Sport (2015)

1/11
Discovery Sport (2015)
Discovery Sport (2015)

Mit dem Discovery Sport erweitert Land Rover die Discovery-Palette um ein edles Kompakt-SUV.

2/11
Discovery Sport (2015)
Discovery Sport (2015)

Vorne sorgen der breite, schmale Grill, die sich nach hinten verengenden Scheinwerfer und der riesige Discovery-Schriftzug auf der Motorhaube für Überholprestige.

3/11
Discovery Sport (2015)
Discovery Sport (2015)

Seitlich setzen die ausgestellten Radhäuser und die schwarze D-Säule Akzente.

4/11
Discovery Sport (2015)
Discovery Sport (2015)

Das Heck wird von den auffällig gestylten Leuchten, dem Dachkantenspoiler sowie dem Unterfahrschutz geprägt.

5/11
Discovery Sport (2015)
Discovery Sport (2015)

Land Rover verspricht zwar höchste Geländetauglichkeit, doch die gibt es nur gegen Aufpreis. Denn der Discovery Sport ist auch mit reinem Frontantrieb erhältlich.

6/11
Discovery Sport (2015)
Discovery Sport (2015)

Im Innenraum wird der selbstgesteckte Premium-Anspruch mit klarem Design, hochwertigen Materialien und zahlreichen Luxus-Features erfüllt.

7/11
Discovery Sport (2015)
Discovery Sport (2015)

Zu den Highlights zählen ein auf Lasertechnologie basierendes Head-up-Display und ein neues Infotainmentsystem mit Acht-Zoll-Touchscreen.

8/11
Discovery Sport (2015)
Discovery Sport (2015)

Letzteres zeigt zahlreiche fahrzeugrelevante Funktionen an.

9/11
Discovery Sport (2015)
Discovery Sport (2015)

Auf Wunsch gibt es u.a. ein großes Panoramadach und ein Entertainmentsystem für die Fond-Passagiere.

10/11
Discovery Sport (2015)
Discovery Sport (2015)

Die in der Neigung verstellbaren sowie nach vorn und hinten verschiebbaren Sitze der zweiten Reihe sind besonders praktisch.

11/11
Discovery Sport (2015)
Discovery Sport (2015)

Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten verfügt der Newcomer über eine 5+2-Sitzkonfiguration.

Design
Mit dem neuen Modell debütiert eine ganze Serie an Land Rover-Innovationen. Dazu zählt neben der neu entwickelten Mehrlenker-Hinterachse (höhere Achsverschränkung, bessere Raumausnutzung) ein erstmals im SUV-Segment realisierter Fußgänger-Airbag ebenso wie das neue Infotainmentsystem oder die Karosseriestruktur aus hochfestem Stahl und leichtem Aluminium. Optisch ist er eher als schickes Premium-SUV denn als Offroader angesiedelt. Die weiche Linienführung erinnert an aktuelle Range Rover Modelle. Vorne sorgen der breite, schmale Grill, die sich nach hinten verengenden Scheinwerfer und der riesige Discovery-Schriftzug auf der Motorhaube für Überholprestige. Seitlich setzen die ausgestellten Radhäuser und die schwarze D-Säule Akzente. Das Heck wird von den auffällig gestylten Leuchten, dem Dachkantenspoiler sowie dem Unterfahrschutz geprägt. Insgesamt stellt der Discovery Sport eine stimmige und wohlproportionierte Erscheinung dar.

Interieur
Im Innenraum wird der selbstgesteckte Premium-Anspruch mit klarem Design, hochwertigen Materialien und zahlreichen Luxus-Features erfüllt. Den bis zu sieben Fahrgästen sollen hohe Flexibilität und eine sehr reichhaltige Ausstattung zur Verfügung stehen. So bietet das Modell nicht weniger als vier 12-Volt-Anschlüsse und sechs USB-Ladebuchsen. Hinzu kommen Details wie ein auf Lasertechnologie basierendes Head-up-Display, ein neues Infotainmentsystem mit Acht-Zoll-Touchscreen oder die in der Neigung verstellbaren sowie nach vorn und hinten verschiebbaren Sitze der zweiten Reihe.

Motoren
Zur Markteinführung tritt der neue Discovery Sport mit Vierzylindermotoren an, die alle aus dem Range Rover Evoque bzw. dem Freelander 2 bekannt sind. Die Diesel und Benziner verfügen ausnahmslos über Stopp-Start-Technologie und Systeme zur Energierückgewinnung. Zur Wahl stehen ein aus Aluminium gefertigter 2,0-Liter-Benziner mit 240 PS und ein in zwei Leistungsstufen erhältlicher 2,2-Liter-Turbodiesel: als TD4 mit 150 PS oder als SD4 mit 190 PS. Die Motoren können mit einer Neunstufenautomatik oder einem Sechsganggetriebe kombiniert werden.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Land Rover-Modellen >>>

Antrieb
Für alle Motorisierungen stehen neben dem Vorderradantrieb, auch ein permanenter Allradantrieb oder die sogenannte "Active Driveline" zur Verfügung. Bei letzterem geht die Kraft je nach Bedarf selbsttätig an zwei oder vier Räder. Die vorprogrammierten Fahrprogramme – Normal, Gras/Schotter/Schnee, Schlamm, Sand und Dynamic – liefert wie gewohnt das "Terrain Response"-System, das per Drehschalter in der Mittelkonsole bedient wird. Darüber hinaus sprechen die hohe Bodenfreiheit, für die Klasse herzeigbare Böschungs- und Rampenwinkel sowie eine Wattiefe von 60 Zentimetern für ordentliche Offroad-Qualitäten. Fahrhilfen wie ein Wassertiefensensor oder eine Bergabfahrhilfe sind serienmäßig mit an Bord.

Verfügbarkeit
Die Premiere des Discovery Sport bei den Land Rover-Vertragshändlern ist für Februar 2015 terminiert. Der Einstiegspreis liegt bei 33.400 Euro. Vor der Markteinführung werden auch noch die exakten Abmessungen und Fahrleistungen verraten.

Noch mehr Infos über Land Rover finden Sie in unserem Marken-Channel .

Fotos vom neuen Range Rover Sport SVR

Diashow: Fotos vom Range Rover Sport SVR

1/7
Range Rover Sport SVR
Range Rover Sport SVR

Optisch gibt sich der SVR an größeren Lufteinlässen, modifizierten Schürzen, dem dunklen Grill und mächtigen 22-Zoll-Leichtmetallrädern mit 295/40-Bereifung zu erkennen.

2/7
Range Rover Sport SVR
Range Rover Sport SVR

Darüber hinaus unterstreichen ausgestellte Radhäuser, die Sportauspuffanlage, der glänzende Diffusoreinsatz und der vergrößerte Dachkantenspoiler den dynamischen Auftritt.

3/7
Range Rover Sport SVR
Range Rover Sport SVR

Der 5,0-Liter-V8-Hochleistungs-Kompressormotor leistet 550 PS und trumpft mit einem Drehmoment von 680 Nm auf.

4/7
Range Rover Sport SVR
Range Rover Sport SVR

So gerüstet, sprintet der Allradler in 4,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht 260 km/h elektronisch abgeriegelte Spitze.

5/7
Range Rover Sport SVR
Range Rover Sport SVR

Im Innenraum geht es sportlich-luxuriös zu. Zu den Highlights zählen u.a.16-fach elektrisch verstellbare Ledersportsitze,...

6/7
Range Rover Sport SVR
Range Rover Sport SVR

...zahlreiche Aluminium- und Carbon-Elemente sowie die vielen SVR-Logos, die quer durch den ganzen Innenraum verstreut sind.

7/7
Range Rover Sport SVR
Range Rover Sport SVR

Im Fond sorgt eine extra-sportliche Rücksitzanlage für das passende Flair.