Italiener peppen den praktischen Doblo auf
Italiener peppen den praktischen Doblo auf
Italiener peppen den praktischen Doblo auf
Italiener peppen den praktischen Doblo auf
Italiener peppen den praktischen Doblo auf

Neuer Fiat Doblo

Italiener peppen den praktischen Doblo auf

Praktische und günstige Großraumfahrzeuge erfreuen sich in Österreich großer Beliebtheit. Nun präsentiert Fiat seinen Kangoo-, Caddy-, Berlingo-, etc. Konkurrenten im neuen Kleid.

Bei den von ihren Transporter-Geschwistern abgeleiteten Großraumautos geht es vor allem um viel Platz zum günstigen Preis. Diesen Anforderungen wurde der Fiat Doblo (Transporter-Modell heißt Cargo) schon bisher mehr als gerecht. Doch nun könnte das Mehrzweck-Vehikel aufgrund seines neuen Designs und dem deutlich aufgewerteten Innenraum noch mehr Fans gewinnen.

Diashow:

1/5
Italiener peppen den praktischen Doblo auf
Italiener peppen den praktischen Doblo auf
2/5
Italiener peppen den praktischen Doblo auf
Italiener peppen den praktischen Doblo auf
3/5
Italiener peppen den praktischen Doblo auf
Italiener peppen den praktischen Doblo auf
4/5
Italiener peppen den praktischen Doblo auf
Italiener peppen den praktischen Doblo auf
5/5
Italiener peppen den praktischen Doblo auf
Italiener peppen den praktischen Doblo auf
Bilder: Fiat

Vor allem Eltern mehrerer Kinder und abenteuerlustige Sportler sind auf Fahrzeuge mit viel Platz angewiesen. Da die Erziehung kleiner Sprösslinge mit hohem finanziellen Aufwand verbunden ist, und Freizeitsportler das Gefährt vorwiegend nur für ihre Aktivitäten nutzen, reicht das Geld für ein großes neues Auto in den meisten Fällen nicht aus. Bereits die Preislisten von Kompakt-Vans bewegen sich mittlerweile in ungeahnten Höhen. So verwundert es kaum, dass immer mehr Menschen auf die günstigen Allzweck-Fahrzeuge umsteigen. Beispielsweise werden bereits mehr VW Caddy Life als Tourans verkauft. Renault hat mit der ersten Version des Kangoo diesen Trend ins Laufen gebracht. Nach und nach wurden die Autos immer attraktiver und sicherer - ein weiterer wichtiger Aspekt für den Erfolg.

Design
Und auch der neue Doblo kann mit seinem Design viel mehr überzeugen, als sein bieder und robust wirkender Vorgänger. Die neuen großen Scheinwerfer mit dem dazwischen liegendem Fiat-Grill lassen ihn fröhlich in die Welt blicken. Sein Heck überzeugt mit neuer Schlichtheit. Aufgrund des steil stehenden Hecks kann man die dahinterliegende Ladehöhle bereits vermuten. Das Stauvolumen beträgt beim Fünfsitzer (auch mit sieben Sitzen erhältlich) üppige 790 Liter.  Als Zweisitzer stehen über zwei Kubikmeter zur Verfügung.

Im Innenraum überzeugt das neue Modell ebenfalls. Das Cockpit erstrahlt im neuen Glanz und erinnert an den kürzlich vorgestellten Punto Evo. Fünf Personen haben ausreichend Platz, die Sitze sechs und sieben (Aufpreis) eignen sich aber nur für Kinder. Zahlreiche Ablagen erleichtern den Alltag von gestressten Eltern.

Ausstattung
Bei der Ausstattung zeigt sich Fiat erfreulich großzügig. Die Komfortausstattung kann um Goodies wie Navigationssystem oder Klimaautomatik erweitert werden. Sicherheitstechnisch sind die gängigen Airbags und ein ESP inklusive Berganfahrhilfe serienmäßig verbaut.

Motoren
Das Einführungsangebot des Fiat Doblò sieht vier Antriebe vor: Einen Benzinmotor mit 95 PS und drei Dieselmotoren (Multijet) mit 90, 105 und 135 PS, zu welchen später ein Natural Power mit doppelter Treibstoffversorgung hinzukommt (Benzin und Methangas) sowie ein weiterer Dieselmotor mit automatisierter Gangschaltung Dualogic.

Die Markteinführung der neuen Modelle erfolgt ab Mitte Januar 2010, dann werden auch die neuen Preise feststehen.