So kommt der "neue" Focus ST

Weltpremiere

So kommt der "neue" Focus ST

Erstmals gibt es den sportlichen Kompakten auch mit einem Dieselmotor.

Wie an dieser Stelle angekündigt , feiert der neue Focus ST im Rahmen des weltberühmten „Goodwood Festival of Speed“ seine Weltpremiere. Und pünktlich zum Start am 27. Juni 2014 hat Ford den Neuling nun enthüllt. Beim ST handelt es sich um das Top-Modell der soeben facegelifteten Focus-Palette . Anders als im Vorfeld vermutet, wurde der "neue" Focus ST aber nicht noch stärker. Dafür gibt es ihn ab sofort auch in einer Dieselversioen. Das Benzin-Modell des Kompakt-Sportlers wird von einem 250 PS starken 2,0-Liter-EcoBoost-Motor befeuert. Dieser schiebt den frontgetriebenen ST auch dank des hohen Drehmoments von 360 Nm in 6,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Den Normverbrauch konnten die Ingenieure etwas senken. Mit 6,8 l/100 km (158 g CO2/km) handelt es sich laut Ford um das verbrauchsärmste Focus ST-Modell aller Zeiten.

Diashow: Fotos vom neuen Ford Focus ST (2014)

1/6
Ford Focus ST 2014
Ford Focus ST 2014

Vorne gibt es große Lufteinlässe, schlankere Scheinwerfer, rechteckige Nebelscheinwerfer und eine neu geformte Motorhaube.

2/6
Ford Focus ST 2014
Ford Focus ST 2014

Zum sportlichen Karosserie-Kit gehören außerdem die in Wagenfarbe lackierten Seitenschweller, Diffusor-Elemente am Heck sowie ein größerer Dachspoiler.

3/6
Ford Focus ST 2014
Ford Focus ST 2014

Die Benzin-Version wird von einem 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo befeuert, beim Diesel-Modell sorgt ein 185 PS starker 2,0-Liter-TDCi für ordentlichen Vortrieb.

4/6
Ford Focus ST 2014
Ford Focus ST 2014

Sowohl Diesel als auch Benziner setzen auf ein Auto-Start/Stop-System und verfügen über eine mittig platzierte Doppelauspuffanlage.

5/6
Ford Focus ST 2014
Ford Focus ST 2014

Vom neuen Focus-Cockpit-Layout mit weniger Knöpfen profitiert auch der ST. Eine zusätzliche Reihe mit drei Anzeigeinstrumenten für Ladedruck, Öltemperatur und Öldruck ist ein exklusives Merkmal des Top-Focus.

6/6
Ford Focus ST 2014
Ford Focus ST 2014

Zu den Technik-Highlights der neuen ST-Modellgeneration gehören das sprachgesteuerte Konnektivitätssystem Ford SYNC 2.0 und ein hochauflösendes 8-Zoll-Farb-Touchscreen.

Jetzt auch mit Dieselmotor
Erstmals wird der neue Focus ST auch mit einem sportlichen Dieselmotor bestellbar sein. Der 2,0-Liter-TDCi-Diesel leistet 185 PS - exakt 1 PS mehr als Golf GTD, Leon FR TDI und Octavia RS TDI - und stellt ein maximales Drehmoment von 400 Nm zur Verfügung. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h schafft der Selbstzünder in 8,1 Sekunden. Und auch die Elastizität kann sich sehen lassen: Im 6. Gang beschleunigt das Fahrzeug von 80 bis 120 km/h in 9,7 Sekunden. Der Normverbrauch liegt bei 4,4 l/100 km was einem CO2-Ausstoß von 114 g/km entspricht.

Sowohl Diesel als auch Benziner verfügen über ein Auto-Start/Stop-System. Beide Motoren verwenden zudem ein manuelles 6-Gang-Getriebe mit leistungsorientierten Übersetzungen, die bei den ST-Modellen auf den jeweiligen Motor abgestimmt wurden.

Design
Optisch ist der ST auf den ersten Blick als Top-Modell zu erkennen. In der neuen Generation übernimmt er das neue Frontdesign der Facelift-Version, ergänzt dieses jedoch um sportliche Zutaten wie Wabengrill, große Lufteinlässe, schlankere Scheinwerfer, rechteckige Nebelscheinwerfer und die neu geformte Motorhaube. Zum sportlichen Karosserie-Kit gehören außerdem die in Wagenfarbe lackierten Seitenschweller, Diffusor-Elemente am Heck sowie ein größerer Dachspoiler. Alle neuen Focus ST-Modelle verfügen über eine mittig platzierte Doppelauspuffanlage. Schwarze Einfassungen der Frontscheinwerfer, ST-Embleme und neue 19-Zoll-Leichtmetallräder im ST-Design sind optional erhältlich.

Innenraum
Wie berichtet, hat Ford beim Focus-Facelift auf die zahlreiche Kritik an der nervenden Bedienung reagiert und den Innenraum im Sinne einer intuitiveren Bedienung weiterentwickelt - mit deutlich weniger Tasten und Knöpfe. Davon profitiert nun auch der ST. Eine zusätzliche Reihe mit drei Anzeigeinstrumenten für Ladedruck, Öltemperatur und Öldruck ist ein exklusives Merkmal des Top-Focus. Außerdem gibt es ein Sport-Lederlenkrad sowie einen Schalthebel mit Chrom-Elementen und Aluminium Pedale. Je nach Ausstattungsvariante gibt es Sportsitze mit Stoff- oder Leder-Stoffbezügen. In der höchsten Ausstattungsstufe stehen schwarze Ledersitze zur Auswahl.

Moderne Funktionen
Zu den Technik-Highlights der neuen Focus ST-Modellgeneration gehören das Konnektivitätssystem Ford SYNC 2.0, das sprachgesteuerten Zugriff auf Audio- und Navigationssystem sowie Klimaanlage und Mobiltelefone erlaubt – und über ein hochauflösendes 8-Zoll-Farb-Touchscreen (mit ST-Logo) verfügt. Die adaptiv mitlenkenden Frontscheinwerfer werden ebenfalls zum ersten Mal für das Fahrzeug verfügbar sein. Weiterhin informiert die Querverkehr-Warnung (Cross-Traffic Alert) den Fahrer über Verkehrsteilnehmer, die sich links oder rechts des Fahrzeughecks nähern, etwa beim Rückwärtsfahren aus einer Parklücke. Das Fahrer-Assistenzsystem „Active City Stop“ reduziert die Wucht von potentiellen Auffahrunfällen bei Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h, indem es den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug überwacht und bei Bedarf frühzeitig den Bremsdruck erhöht und sogar selbstständig den Bremsvorgang einleitet. Der Fahrspurhalte-Assistent warnt den Fahrer bei einem unbeabsichtigten Spurwechsel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Ford-Modellen >>>

Verfügbarkeit
Der neue Focus ST kommt in Österreich im Febraur 2015 in den Handel. Für den Fünftürer werden 32.000 Euro (Diesel) bzw. 34.250 Euro (Benziner) fällig, die Traveller genannten Kombiversionen schlagen mit 33.250 Euro (Diesel) bzw. 35.500 Euro (Benziner) zu Buche.

Noch mehr Infos über Ford finden Sie in unserem Marken-Channel .

Dieser Teaser wurde bereits vor der Weltpremiere veröffentlicht.

Fotos vom überarbeiteten Focus

Diashow: Fotos vom neuen Ford Focus (2014)

1/11
Ford Focus (2014)
Ford Focus (2014)

Ford verpasst seinem erfolgreichen Kompakten eine umfangreiche Auffrischung, die sich durch ein dynamischeres Design, einem bedienungsfreundlicher...

2/11
Ford Focus (2014)
Ford Focus (2014)

...gestalteten Interieur, einigen neuen Fahrer- und Sicherheits-Assistenzsystemen sowie neuen Euro 6-Benziner- und Dieselmotorisierungen kennzeichnet.

3/11
Ford Focus (2014)
Ford Focus (2014)

Alle Neuerungen kommen sowohl dem Fünftürer...

4/11
Ford Focus (2014)
Ford Focus (2014)

...als auch dem Kombi zugute. Bei den Abmessungen und beim Platzangebot bleibt alles beim Alten.

5/11
Ford Focus (2014)
Ford Focus (2014)

An der neuen Front sollen sollen sich der sportliche Charakter und die bewährte Fahrdynamik nun in einem markant gestalteten, trapezförmigen Kühlergrill widerspiegeln.

6/11
Ford Focus (2014)
Ford Focus (2014)

Im Heckbereich sorgen schlanker modellierte Blenden und Rückleuchten für einen modernen Anblick.

7/11
Ford Focus (2014)
Ford Focus (2014)

Den größten Fortschritt macht der Focus aber im Innenraum. Hier hat der Hersteller auf die Kritik gehört und das Cockpit nun stärker auf den Fahrer ausgerichtet.

8/11
Ford Focus (2014)
Ford Focus (2014)

Zudem wartet es endlich mit deutlich weniger Knöpfen und Schaltern auf. So konnte zum Beispiel die Anzahl der Tasten und Schalter im Lenkrad und in der Mittelkonsole verringert werden.

9/11
Ford Focus (2014)
Ford Focus (2014)

Der größere Monitor in der Mittelkonsole ist nun endlich auch ohne Lupe gut abzulesen.

10/11
Ford Focus (2014)
Ford Focus (2014)

Gemeinsam mit dem neuen Ford Focus, der in der zweiten Jahreshälfte 2014 auf die Straße rollt, feiert auch das weiterentwickelte Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC 2 sein Europadebüt.

11/11
Ford Focus (2014)
Ford Focus (2014)

Gemeinsam mit dem neuen Ford Focus, der in der zweiten Jahreshälfte 2014 auf die Straße rollt, feiert auch das weiterentwickelte Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC 2 sein Europadebüt.