Toyota greift mit völlig neuem Hilux an

Pick-up-Urgestein

Toyota greift mit völlig neuem Hilux an

Achte Generation des Arbeitstiers wurde komplett neu entwickelt.

Von 1968 bis heute hat Toyota weltweit mehr als 18 Millionen Hilux verkauft. In Europa haben sich allein im vergangenen Jahr rund 34.000 Kunden für einen Pick-up dieser Modellreihe entschieden. Das entspricht einem europäischen Segmentanteil von 23,1 Prozent und macht den Hilux zum meistverkauften Pick-up in Europa. Damit hat er sich die Krone vom Ford Ranger zurückgeholt. In Österreich verkauft sich in diesem boomenden Segment übrigens der VW Amarok , der gerade umfangreich überarbeitet wurde, am besten. Darüber hinaus gibt es mit Mitsubishi L200 , Nissan Navara und Fiat Fullback (auf L200-Basis) noch weitere starke Mitbewerber.

© Toyota
Laut Toyota reicht der neue Hilux im Gelände an den Land Cruiser heran.

In achter Generation alles neu
Ab Juli 2016 schickt sich die völlig neu entwickelte achte Generation des Hilux an, den obersten Platz am Podium zu behalten. Das Konzept bleibt zwar unverändert, ansonsten hat der neue Hilux mit seinem Vorgänger jedoch nichts mehr gemein. Der Pick-up ist eine komplette Neuentwicklung. An den angebotenen Karosserievarianten ändert sich nichts. Toyota bietet den neuen Hilux als Single Cab, als viersitzigen Extra Cab und als Double Cab mit fünf Sitzplätzen an. Die Ladefläche dahinter wuchs von 1,54 auf 1,65 Meter in die Breite. Bei der Version mit Doppelkabine ist sie 1,55 Meter lang. Mit einem stabileren Leiterrahmen und einem verstärkten Aufbau soll der Hilux noch robuster geworden sein. Ein weiterentwickeltes Allradsystem und eine auf 3.200 Kilogramm gestiegene Anhängelast machen die neue Hilux-Generation noch geländegängiger und vielseitiger. Laut Toyota soll der Newcomer im Gelände mit dem Land Cruiser mithalten können.

© Toyota
Beim Active gehört der 7-Zoll-Touchscreen zur Serienausstattung.

Mehr Lifestyle
Die Japaner orientieren sich aber auch am geänderten Käuferverhalten. Wurden Pick-ups lange Zeit als reine Arbeitstiere gesehen, mutierten sie in den letzten Jahren mehr und mehr zu Lifestyle-Lastern. Das macht sich auch im Cockpit bemerkbar, das ab der bei uns beliebtesten Ausstattungsvariante Active äußerst Pkw-haft wirkt. Bei dieser Version sind u.a. Klimaanlage, Multimedia-System mit 7-Zoll Bildschirm, Rückfahrkamera, Sitzheizung und Bluetooth mit dabei. Darüber hinaus bietet der Hilux Active serienmäßig ein umfangreiches Sicherheits-Paket mit Kollisionswarner, Spurhalteassistent sowie Fußgänger- und Verkehrszeichenerkennung.

© Toyota
In Österreich ist die Doppelkabine mit fünf Sitzplätzen am beliebtesten.

Optik-Paket
Wer den Hilux auch optisch in Richtung Lifestyle trimmen will, kann sich bereits ab Marktstart für da 4.776 Euro teure “Invicible”-Paket entscheiden. So gerüstet, trumpft der Pick-up mit schicken Alufelgen, Chromzierrat, Überrollbügel, Aluminium-Laderaumrollo und Flankenschutzrohr auf.

Noch mehr Infos über Toyota finden Sie in unserem Marken-Channel.

Preise
Beim Antrieb setzt Toyota auf einen 2,4-Liter-Diesel mit 150 PS, der einen Normverbrauch von  6,8 Litern auf 100 km aufweist. In Österreich gibt es den vorsteuerabzugsberechtigten Hilux ab 25.742 Euro netto (Einzelkabine). Wer sich für die Doppelkabine inklusive Active-Ausstattung entscheidet, muss 38.720 Euro (brutto) löhnen.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Toyota-Modellen >>>