Neuer XC90 Plug-in-Hybrid startet

Volvo-Flaggschiff

Neuer XC90 Plug-in-Hybrid startet

Trotz 400 PS liegt der Normverbrauch bei nur 2,5 Liter je 100 Kilometer.

Beim XC90 macht es sich vom Start weg bezahlt, dass das große SUV von Grund auf neu entwickelt wurde. Denn aufgrund der skalierbaren, extrem flexiblen Produkt-Architektur (SPA), die mit allen Triebwerken der aktuellen Drive-E Motorenfamilie kombinierbar ist, kann Volvo sein neues Flaggschiff vom Anfang an auch als Plug-in-Hybrid-Version in den Handel bringen. Diese Version hört auf den Namen XC90 T8 Twin Engine und kann in Österreich ab sofort bestellt werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Hybridautos verfügt ein Plug-in-Hybrid über eine deutlich größere Batterie, die auch an der Steckdose aufgeladen werden kann und so eine deutlich größere rein elektrische Reichweite bietet. Ist die Energie verbraucht, geht es dank dem Verbrennungsmotor dennoch weiter. So ist auch die Fahrt in den Urlaub problemlos zu meistern.

>>>Nachlesen: Neuer XC-90 mit Top-Unfallschutz

Stark, schnell und sparsam
Dass Sparwille nicht gleich Verzicht bedeuten muss, zeigen folgende Werte: Mit einer Systemleistung von 295 kW (400 PS) und einem Drehmoment von bis zu 640 Nm beschleunigt der XC90 T8 in nur 5,9 Sekunden von null auf 100 km/h. Der Antriebsstrang setzt sich aus einem 320 PS starken Vierzylinder-Turbo (400 Nm) und einem Elektromotor mit 59 kW (240 Nm) zusammen. Letzterer sitzt übrigens im Heck. Ist die 65 kW starke Hochvolt-Batterie voll geladen, wird die maximale elektrische Reichweite mit 40 Kilometer angegeben. So gerüstet, emittiert der Siebensitzer im (unrealistischen) Normverbrauch nur 59 g/km CO2 und weist lediglich einen Durchschnittsverbrauch von lediglich 2,5 Litern je 100 Kilometer auf. Laut Volvo ist er damit das „sauberste“ Premium-SUV. Allzu lange wird er diesen Titel aber nicht behalten. Denn Audi verspricht für den neuen Q7 Plug-in-Hybrid einen Durchschnittsverbrauch von 1,7 Liter auf 100 Kilometer.  Wie bei einem normalen Hybrid, nutzt das Bremssystem des  XC90 T8 teilweise Brake-by-Wire-Technik zur Rückgewinnung und Weiterleitung elektrischer Energie, die entweder zum Laden der Batterie oder für den sofortigen Einsatz genutzt wird. Außerdem wurde auch die Achtgang-Automatik speziell auf die Anforderungen des Hybridantriebs ausgelegt. Die Shift-by-Wire-Technik erlaubt es dem Fahrer, die Kraftübertragung elektrisch zu steuern. Die notwendige Schmierung im Elektrobetrieb stellt eine größere Ölpumpe sicher.

>>>Nachlesen: Volvo bringt neuen XC90 R-Design

Fünf Fahr-Modi
Das Fahrzeug bietet fünf (Hybrid, Pure, Power, AWD und Save) verschiedene Modi, mit denen der Fahrer Leistung und Effizienz des Antriebs seinen Wünschen anpassen kann. Über ein Drehrad auf der Mittelkonsole oder den Touchscreen in der Armaturentafel werden die Modi ausgewählt. Hybrid ist die Grundeinstellung – hier wechselt das Fahrzeug zwischen dem 2,0-Liter-Vierzylinder-Motor und dem Elektromotor, um möglichst wenig Kraftstoff zu verbrauchen. Bei Pure dient die Hochvolt-Batterie als alleinige Energiequelle und treibt den Elektromotor an der Hinterachse an (maximal 40 km). Im Power-Modus arbeiten Verbrennungs- und Elektromotor zusammen, um ein Maximum an Leistung bereitzustellen. Wählt der Fahrer AWD, werden permanent alle vier Räder angetrieben. Vorteil dieses manuell wählbaren Allrad-Modus: Der Fahrer hat die Möglichkeit, den 4x4-Antrieb nur dann zu aktivieren, wenn er ihn wirklich braucht. Bei Save kann die in der vollgeladenen Batterie gespeicherte Energie aufgespart werden, um sie später für eine rein elektrische Fahrt im Pure-Modus abzurufen. Zudem kann der Fahrer bei niedrigem Akkustand den Verbrennungsmotor für das Aufladen der Batterie nutzen, um später - beispielsweise in der Stadt - rein elektrisch fahren zu können.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Volvo-Modellen >>>

Verfügbarkeit und Preis
Dass es diese geballte Technik nicht zum Sonderpreis gibt, ist klar. Volvo verlangt für den gut ausgestatteten XC90 T8 Twin Engine mindestens 77.800 Euro. Bestellungen werden bereits angenommen. Die Auslieferung soll im Frühjahr 2015 starten.

Noch mehr Infos über Volvo finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: Volvo bringt 3-Zylinder mit bis zu 180 PS

Diashow: Fotos vom neuen Volvo XC90 (2015)

Fotos vom neuen Volvo XC90 (2015)

×

    >>>Nachlesen: Neuer Audi Q7 braucht nur 1,7l/100 km

    Diashow: Fotos vom neuen Audi Q7 (2015)

    Fotos vom neuen Audi Q7 (2015)

    ×