Nissan-Studie mit sportlichem Touch

Design-Ausblick

Nissan-Studie mit sportlichem Touch

Sport Sedan Concept gibt Vorgeschmack auf eine kommende Limousine.

Nissan fährt auf der Detroit Auto Show 2014 (bis 26. Jänner) eine ziemlich spektakuläre Limousine ins Rampenlicht, die einen Ausblick auf zukünftige Modelle geben soll. Bei dem Konzeptauto, das auf den Namen Sport Sedan Concept hört, handelt es sich um eine viertürige Limousine, die 4,88 Meter lang, 1,91 breit und 1,38 Meter hoch ist. Mit aktuellen Modellen des japanischen Herstellers hat sie nicht viel gemein. Fans der Marke dürfen sich in Zukunft also schon einmal auf emotionalere Modelle einstellen. Die in Kürze startenden neuen Modelle von Qashqai und X-Trail schlagen ja bereits in eine ähnliche Richtung ein.

© Nissan

Design
Doch zurück zur neuen Studie. Diese wirkt aus allen Perspektiven äußerst dynamisch. Dafür sorgen u.a. die kurzen Überhänge, der lange Radstand (2,83 m), die 21-Zöller und die ausgestellten Radhäuser. Das aggressiv gezeichnete Gesicht verfügt über den typischen Grill und über sehr schmale Scheinwerfer. Die Frontschürze reicht mit ihren großen Lufteinlässen fast bis auf den Asphalt.  Seitlich fallen der Coupé-artige Dachverlauf und die markanten Blechfalten auf. Das Heck wird wiederum von schmalen Rückleuchten und weit außen platzierten Endrohren geprägt.  Beim Antrieb setzt Nissan auf einen überarbeiteten 3,5-Liter-V6, der über 304 PS leisten soll. Weitere technische Daten wurden nicht verraten.

© Nissan

Innenraum
Der modern gestaltete Innenraum soll ebenfalls einen Vorgeschmack auf künftige Modelle geben. In der Studie sind hochwertige Materialein in kontrastreichen Farben verbaut. Hinzu kommen Dekor-Elemente aus geschliffenem Metall. Die Sportsitze sollen viel Seitenhalt bieten. Im Fond gibt es übrigens nur Platz für zwei Passagiere. Dass heutzutage ein großer Touchscreen mit Smartphone- und Online-Anbindung nicht mehr fehlen darf, weiß auch Nissan. Dieser sitzt prominent in der Mittelkonsole und soll mit einer tollen Grafik auftrumpfen.

Maxima-Nachfolger
Der Sport Sedan Concept könnte 2015 in den USA den aktuellen Maxima ablösen. Dieses Modell wird in Europa derzeit nicht angeboten. Deshalb ist es auch fraglich, ob die sportliche Limousine überhaupt nach Österreich kommt. Dennoch gibt sie einen Ausblick auf das zukünftige Markendesign.

Noch mehr Infos über Nissan finden Sie in unserem Marken-Channel .

Diashow: Fotos vom neuen Nissan Qashqai 2014

1/12
Qashqai 2014
Qashqai 2014

Optisch kommt die zweite Generation des Qashqai deutlich dynamischer daher. Er ist 49 Millimeter länger sowie jeweils rund einen Zentimeter flacher und breiter als der Vorgänger.

2/12
Qashqai 2014
Qashqai 2014

Zu den Haupterkennungsmerkmalen an der Front zählen das große in Chrom eingefasste Logo, der sich zur Seite hin verengende Grill und schmale Scheinwerfer inklusive markantem LED-Tagfahrlicht.

3/12
Qashqai 2014
Qashqai 2014

Das Heck ist vergleichsweise brav gestaltet. Lediglich die zweigeteilten Rückleuchten setzen Akzente.

4/12
Qashqai 2014
Qashqai 2014

Die Seitenblinker sind in die Außenspiegel gewandert.

5/12
Qashqai 2014
Qashqai 2014

Dank den gewachsenen Innenraummaßen, dem größeren Kofferraum, einem variablen, zweigeschossigen Ladeboden und einem eigenen Verstaufach für...

6/12
Qashqai 2014
Qashqai 2014

...das Gepäckraumrollo bleiben auch die praktischen Tugenden erhalten. Konkret legt der Kofferraum um 20 auf 439 Liter an Volumen zu.

7/12
Qashqai 2014
Qashqai 2014

Im Interieur soll die Qualitätsanmutung aller Materialien und Oberflächen für eine deutliche Aufwertung des Ambientes sorgen.

8/12
Qashqai 2014
Qashqai 2014

Beim neuen Qashqai zählt das Infotainmentsystem Nissan Connect zur Serienausstattung. Dessen Highlights sind das mittig platzierte Sieben-Zoll-Touchdisplay und ein 5-Zoll-Bildschirm im Kombi-Instrument.

9/12
Qashqai 2014
Qashqai 2014

Oranges Ambientelicht soll für einen gewissen Wohlfühlfaktor bei Nachtfahrten sorgen.

10/12
Qashqai 2014
Qashqai 2014

Das Nissan Safety Shield mit dem autonomen Notbrems-Assistenten, dem Übermüdungswarner und der Verkehrszeichenerkennung sowie weiteren Assistenzsystemen für einen besseren Insassenschutz.

11/12
Qashqai 2014
Qashqai 2014

Bei der Motorisierung ist die Auswahl zum Marktstart überschaubar: ein 1,2-Liter-Benziner mit 115 PS oder zwei Diesel mit 110 bzw. 130 PS. Geschaltet wird wahlweise manuell oder automatisch mit CVT-Getriebe.

12/12
Qashqai 2014
Qashqai 2014

Die Preise starten bei 20.990 Euro (Benziner) und enden beim 4 x 4-Spitzenmodell bei 33.790.

Diashow: Fotos vom neuen Nissan X-Trail (2014)

1/7
Nissan X-Trail (2014)
Nissan X-Trail (2014)

Vorne blickt der neue X-Trail freundlich aus seinen Scheinwerfern, die optional auch mit Voll-LED-Technologie zu haben sein werden.

2/7
Nissan X-Trail (2014)
Nissan X-Trail (2014)

Weit ausgestellte Radhäuser betonen den SUV-Charakter. Der in Chrom eingefasste Fensterrahmen soll eine hohe Wertigkeit vermitteln.

3/7
Nissan X-Trail (2014)
Nissan X-Trail (2014)

Hinten gibt es zweigeteilte LED-Leuchten und eine breite bis weit nach unten reichende Heckklappe. Letztere soll für ein komfortables Beladen sorgen.

4/7
Nissan X-Trail (2014)
Nissan X-Trail (2014)

Das Tagfahrlicht strahlt nun in Bumerangform, der Grill kommt im aktuellen Marken-Design daher und die Motorhaube hat gleich vier Pfeilungen.

5/7
Nissan X-Trail (2014)
Nissan X-Trail (2014)

Dank modernem Leichtbau bringt der X-Trail trotz Größenzuwachs weniger auf die Waage.

6/7
Nissan X-Trail (2014)
Nissan X-Trail (2014)

Innen hat Nissan den X-Trail ebenfalls ordentlich aufgerüstet. Die Armaturenlandschaft wirkt nun viel moderner.

7/7
Nissan X-Trail (2014)
Nissan X-Trail (2014)

In der Mittelkonsole gibt es einen 7-Zoll großen Monitor, hinterm Lenkrad blickt der Fahrer auf klassische Rundinstrumente.