Nissans zweites E-Auto e-NV200 startet

Neben dem Leaf

Nissans zweites E-Auto e-NV200 startet

Das Elektrofahrzeug ist wahlweise als Pkw, Kleintransporter oder Taxi erhältlich.

Nissan setzt seien Elektroauto-Strategie unbeirrt fort. Der japanische Autohersteller hat die Produktion seines zweiten vollelektrischen Modells gestartet: Im Werk Barcelona ist jetzt der erste e-NV200 vom Band gerollt. Das Elektrofahrzeug ist wahlweise als Pkw, Kleintransporter oder Taxi erhältlich. Rund 100 Millionen Euro hat Nissan allein für die Elektrofahrzeugproduktion investiert. Barcelona wird auch weltweit die erste Stadt sein, die den e-NV200 als Elektrotaxi einsetzt.

© Nissan

Im Cockpit geht es sehr modern zu.

Große Bedeutung
Dies ist ein richtungsweisender Tag für Nissan”, so Andy Palmer, Chief Planning Officer und Executive Vice President von Nissan. „Der Produktionsstart unseres zweiten Elektrofahrzeugs fällt in eine Zeit, in der Elektromobilität nicht mehr als Nische angesehen wird. Viele Hersteller bringen gerade erst ihr erstes Elektrofahrzeug auf den Markt, während wir hier eine Vorreiterrolle bekleiden. Wir sind sehr stolz darauf, dass der Leaf als weltweit bestverkauftes Elektrofahrzeug bereits über 110.000 Kunden mit seinem leisen und entspannten Fahrverhalten erfreut.“

© Nissan

Dank kastenförmiger Bauweise gibt es jede Menge Platz für Passagiere und Gepäck.

Antriebsstrang kommt vom Leaf
In Österreich geht der neue e-NV200, der sich den Antriebsstrang mit dem Leaf teilt, im Juli an den Start. Das Fahrzeug verfügt über den 109 PS starken Elektroantrieb des Leaf. Die Reichweite pro Batterieladung liegt laut Nissan bei maximal 170 Kilometern. Damit liegt er auf Augenhöhe mit anderen rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen. Den Preis haben die Japaner noch nicht verraten.

Hier kommen Sie zu den besten gebrauchten Nissan-Modellen >>>

Noch mehr Infos über Nissan finden Sie in unserem Marken-Channel .