Bild: Opel

Opel Corsa Ecoflex

Corsa Ecoflex begnügt sich mit 3,7 Litern

Kurz vor dem VW Polo BlueMotion bringt Opel mit dem Corsa Ecoflex einen eigenen Sparefroh auf die Straßen.

Ab Jänner 2010 wird die Welt ein klein wenig grüner. Dann bringt Opel mit dem Corsa 1.3 CDTI ecoFLEX den „grünsten“ Corsa aller Zeiten auf die Straßen. Durch einen Turbo mit variabler Geometrie gewinnt der Common-Rail-Motor zusätzliche Power und sorgt mit 95 PS für reichlich Fahrspaß. Gleichzeitig konnten die Opel-Techniker den Verbrauch ohne Spaß-Verlust auf niedrige 3,7 Liter auf 100 Kilometer drücken. Damit emittiert der Corsa ecoFLEX auch nur 98 Gramm CO2 pro Kilometer, auch in der Kleinwagenklasse ein absoluter Spitzenwert in Sachen Schadstoffreduktion.





Spartechniken
Das bereits bei niedrigen Drehzahlen anliegende hohe Drehmoment und die große Maximalleistung sorgen für 177 km/
h Höchstgeschwindigkeit und Sprintwerte von 12,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Für die niedrigen Verbrauchswerte sorgt auch eine gegenüber dem Normalmodell deutlich verbesserte Aerodynamik. Die Karosserie ist um 20 Millimeter tiefer gelegt, der Lufteinlass wurde optimiert und die rollwiderstandsarmen Reifen im Format 175/70 helfen beim Erreichen des günstigen Verbrauchswertes. Den Corsa ecoFLEX gibt es wahlweise als Drei- (ab 17.300 Euro) oder Fünftürer. (nec)

Konkurrenz
Der Polo Bluemotion mit 1,2 Liter Dreizylinder CommonRail-Diese startet ebenfalls im ersten Quartal 2010 und soll nur 3,3 Liter verbrauchen. Tests werden zeigen, wer von den beiden der wahre Sparmeister ist.