Insignia der Macht

Opel Insignia OPC

Insignia der Macht

Als gäb's ein Morgen: die Noch-GM-Tochter Opel schießt derzeit eine sensationelle Neuheit nach der anderen heraus.

Das vorläufige Finale furioso des Modell-Feuerwerks ist der Insignia OPC. Die Opel-Ingenieure haben ihrem Mittelklasse-Flaggschiff ein 2.8-l-Turbo-Kraftwerk mit 325 PS verpasst. Sechs Sekunden dauert derart geharnischt der Sprint auf 100. Topspeed: 250 km/h.

Fahrwerk abgesenkt


Diese Performance bedarf natürlich konstruktiver Modifikationen: Das Fahrwerk wurde um 10 Millimeter abgesenkt, der Allradantrieb mit Mitten- und Hinterachsdifferenzialsperre versehen. Zudem wurde die Lenkung mittels speziell entwickelter High-Performance-Vorderachse von störenden Krafteinflüssen entkoppelt. Vorgestellt wird der Insignia OPC am 7. Mai auf der Barcelona Motor Show.