Fotos & Infos vom Opel Zafira Tourer  (2011)

Neuer "Sportvan"

Fotos & Infos vom Opel Zafira Tourer (2011)

Der erfolgreiche Kompaktvan hat in allen Belangen deutlich zugelegt.

Auf dem Genfer Autosalon im März wurde der neue Zafira noch als Studie präsentiert, doch nun zeigt Opel die ersten offiziellen Fotos der Serienversion.  Erfreulicherweise hat sich am Äußeren optisch kaum noch etwas verändert, weshalb der Kompaktvan äußerst dynamisch auf den Rädern steht.

© Opel

Flexibler Raumriese
Bisher war der Zafira klar als Konkurrent zu VW Touran , Ford C-Max , Renault Scenic oder Mazda5 postioniert. Da der Zafire Tourer aber auf eine Länge von stattlichen 4,66 Meter (plus 20 cm) angewachsen ist, nimmt er in Zukunft auch die größeren Vans wie VW Sharan , Ford Galaxy ,  Renault Espace oder Seat Alhambra ins Visier. Deshalb soll es im Innenraum deutlich luftiger und variabler zugehen als bisher. So kommen anstatt der "nur" hochklapp- und verschiebbaren zweiten Reihe drei in diversen Richtungen justierbare und versenkbare Einzelsitze zum Einsatz. Als Highlight lässt sich der mittlere Sitz in eine breite Armlehne verwandeln. Familien wird freuen, dass dank der vergrößerten Innenbreite drei Kindersitze nebeneinander Platz finden. Ganz hinten gibt es zwei weitere Einzelsitze in der dritten Reihe. Das Kofferraumvolumen steigt beim Fünfsitzer auf 710 Liter (plus 65 Liter), maximal fasst er um 40 Liter mehr (1860 Liter).

© Opel

Design
Optisch ist der neue Zafira auf den ersten Blick zu erkennen. Vor allem die neue Front, mit den geschwungenen Bumerang-Leuchten, sticht sofort ins Auge. Des Weiteren sorgt auch die Seitenlinie für eine Portion mehr Dynamik - hier haben die Designer das Optimum aus der konzeptbedingten Kastenform herausgeholt. Am Heck gefallen die schmalen, geteilten Rückleuchten und die breite, weit nach unten reichende Heckklappe, die für ein komfortables Beladen sorgen soll. Gegen Aufpreis gibt es eine riesige Panorama-Windschutzscheibe, die den Innenraum noch luftiger wirken lässt.

© Opel

Cockpit
Bei der Innenraumgestaltung hält Opel an seiner aktuellen Formgebung fest. Wie im Astra und Insignia kommt eine breite, steil stehende Mittelkonsole mit vielen Tasten zum Einsatz. Der feststehende Monitor liegt optimal im Blickfeld. Der weiter oben angeordnete Schalthebel liegt nun besser in der Hand. Ein sportliches Dreispeichenlenkrad und in Chrom eingefasste Rundinstrumente runden den stimmigen Auftritt ab.

Starttermin und Motoren
Zum Verkaufsstart im Herbst 2011 können sich die Kunden für einen von fünf Motoren entscheiden. Den 2.0-Liter Diesel gibt es mit 110, 130 und 165 PS. Für Benziner-Fans gibt es den 1,4-Liter-Turbomotor mit 120 oder 140 PS. Alle Motorvarianten sind mit sechs Gängen ausgerüstet, optional steht eine 6-Stufen-Automatik bereit. Bei den Schaltversionen ist immer ein neues Start-Stopp-System mit dabei.

Der aktuelle Zafira bleibt für unbestimmte Zeit parallel als günstigere Alternative im Angebot.

Noch mehr Informationen über Opel finden Sie in unserem Marken-Channel.

Zafira Concept und Ampera in Genf

Diashow: Bilder Opel Ampera und Zafira Concept

Bilder Opel Ampera und Zafira Concept

×