Bild: Opel

Opel´s Angriff

Astra fährt mit attraktiven Preisen vor

Opel will es wissen und fordert den Golf mit dem neuen Astra heraus. Preislich ist der Rüsselsheimer absolut wettbewerbsfähig.

In den letzten Wochen bezogen sich die Schlagzeilen rund um Opel nicht auf die Produkte, sondern auf die Zukunft des Unternehmens. Nachdem nun der Magna-Deal so gut wie besiegelt scheint, kann man sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren.




Vorgestellt haben wir den neuen rüsselsheimer Kompakten an dieser Stelle bereits, doch pünktlich zur IAA gab Opel nun auch die Preise für den Astra bekannt. Und die Preisvorstellungen der Deutschen fielen ziemlich niedrig aus. So kostet der günstigste Astra, obwohl er zu den größten Vertretern der Kompaktklasse gehört (VW Golf ist 23 cm kürzer), nur 17.250 Euro. Dafür bekommt man dann einen 87 PS starken Benzinmotor und eine recht umfangreiche Ausstattung. Sicherheitstechnisch fährt jeder neue Astra mit sechs Airbags (Front, Seite, Kopf), aktiven Kopfstützen, Gurtkraftbegrenzern, der Stabiltiätskontrolle ESP-Plus und allen anderen gängigen elektronischen Fahrhilfen vor. Auch beim Komfort muss man dank elektrischen Fensterhebern, CD-Radio, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und einer manuellen Klimaanlage keine Abstriche machen. Bei den Dieseln liegt der Einstiegspreis mit knapp über 20.000 Euro ebenfalls nicht über dem Niveau der Konkurrenz.



Zu haben ist der neue Astra bei uns ab Anfang 2010, der Vorverkauf ist bereits im Gang.

Bilder: Opel