Porsche bringt den Macan GTS

Athletisches SUV

Porsche bringt den Macan GTS

Neues Modell schließt die Lücke zwischen dem S und dem Turbo.

Als Letzter im Porsche-Portfolio erhält nun auch der Macan ein Modell mit dem klingenden Titel GTS . Dahinter verbirgt sich ein vom Rennsport inspiriertes Setting und eine Leistung, die die Lücke zwischen der 340 PS starken "S"-Version und dem Turbo mit 400 PS schließt. Ein Highlight sind die mattschwarz lackierten 20-Zoll-Räder im RS Spyder-Design mit Mischbereifung.

© Porsche
Das Fahrwerk ist 15 mm tiefer, die 20-Zöller mattschwarz lackiert und der Sound intensiviert.

Performance
Die motorische Basis bildet der Dreiliter-V6-Biturbo-Motor aus dem Macan S, dessen Leistung allerdings 20 PS maximiert wurde. Dazu kommt ein um 15 mm tiefer gelegtes Sportfahrwerk (PASM) und leistungsstärkere Bremsen.Den Sprint auf 100 km/h vollzieht der Macan GTS in 5,2 Sekunden. Das sind zwei Zehntel schneller als beim Macan S, aber 0,4 Sekunden langsamer als beim Turbo-Modell. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 256 km/h.

© Porsche
Innen gibt es viel Alcantara und das neue Multimedia-System (PCM).

Design und Ausstattung
Erkennbar ist das Missing Link äußerlich an markanten schwarzen Bodykit-Elementen und an einer speziellen Variante des Sport-Design-Pakets, hier serienmäßig und ebenfalls in GTS-spezifischer Farbgebung. Erstmals offeriert der Macan GTS als Option auch LED-Scheinwerfer inklusive Porsche Dynamic Light System Plus.  Im Inneren gibt es eine üppige Alcantara-Ausstattung, Sportsitze sowie das neue Porsche Communication Management (PCM). Letzteres wird über einen großen Multitouchscreen bedient und bietet zusammen mit dem optionalen Connect Plus-Modul eine Online-Navigation mit Echtzeitverkehrsinformationen und eine Integration des Smartphones über Apple CarPlay.

>>>Nachlesen: Porsche Macan Turbo im Test

Verfügbarkeit und Preis
Zu haben ist der Macan GTS ab Ende Jänner 2016 zu einem Preis von 90.493 Euro.

Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel.