Porsche bringt den Panamera Turbo S

Gran Turismo mit 570 PS

Porsche bringt den Panamera Turbo S

Neues Modell-Flaggschiff soll einmal mehr Maßstäbe setzen.

Im Frühjahr stellte Porsche auf der Auto China in Shanghai den facegelifteten Panamera vor. Vor wenigen Wochen wurde für das Modell ein neuer V6-Diesel vorgestellt. Und nun wird die aufgefrischte Baureihe durch ein neues Top-Modell gekrönt. Der Sportwagenbauer stellt auf der Tokio Motor Show 2013 den neuen Panamera Turbo S vor. Beim Flaggschiff ist natürlich klotzen statt kleckern angesagt. Laut Porsche ist der Newcomer der stärkste, schnellste und luxuriöseste Panamera, den es je gab. Kein Wunder, schließlich ist der Panamera Turbo S nun erstmalig auch als Executive Version mit einem um 15 Zentimeter verlängertem Radstand erhältlich und bietet so ein größeres Platzangebot und noch mehr Komfort vor allem im Fond.

Antrieb
Während sich der normale Panamera Turbo mit 520 PS "begnügen muss", kommen beim S noch einmal 50 hinzu. Das Drehmoment steigt ebenfalls um 50 Nm auf 750 Newtonmeter, mit Overboost sogar kurzfristig auf 800 Nm. So gerüstet katapultiert sich der über fünf Meter lange Gran Turismo in in 3,8 Sekunden auf Tempo 100, Schluss ist erst bei 310 km/h. Für den Katapultstart sorgen u.a. der Allradantrieb und eine Launch Control des serienmäßigen Doppelkupplungs-Getriebes (PDK). Damit die Power trotz des hohen Gewichts auch in Kurven zum Genuss wird, sind serienmäßig alle fahrdynamischen Regelsysteme (Luftfederung, Wankstabilisierung, Torque Vectoring, etc.) der Modellreihe und Keramikbremsen mit an Bord. Der im der Praxis kaum erreichbare Kraftstoffverbrauch im NEFZ bleibt mit 10,2 l/100 km auf dem Niveau des Panamera Turbo und liegt um mehr als elf Prozent unter dem des Vorgängermodells.

© Porsche

Keramikbremsen sind beim 570 PS starken Top-Modell Serie.

Ausstattung
Da der Panamera gegen Konkurrenten wie S-Klasse, XJ, 7er oder A8 antritt, darf natürlich auch in Sachen Luxus nichts anbrennen. Und tatsächlich kann sich die Ausstattung des Turbo S sehen lassen. Zu den serienmäßigen Highlights zählen eine Bi-Color-Lederausstattung, Nussbaum-Wurzel-Dekor, geprägte Porsche-Wappen auf den vorderen Kopfstützen, 14-fach elektrisch verstellbare Komfortsitze vorne, Memory-Funktion, Navigations-System, elektrische Lenksäulenverstellung sowie eine Sitzheizung auf allen Plätzen. Eine Sitzbelüftung ist nur beim Panamera Turbo S Executive Serie.

Verfügbarkeit und Preise
In Österreich ist der Panamera Turbo S ab 214.270 Euro erhältlich, der Turbo S Executive ab 236.140 Euro. Die Modelle sind ab sofort bestellbar und stehen ab Februar 2014 beim Händler.

Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Panamera-Facelift

Diashow: Fotos vom neuen Porsche Panamera 2013

1/7
Porsche Panamera 2013
Porsche Panamera 2013

Am einfachsten ist der neue Panamera von vorne zu erkennen. Die Front verfügt über ein neu gestaltetes Bugteil mit größeren Lufteinlässen und einem markanteren Übergang zu den Scheinwerfern.

2/7
Porsche Panamera 2013
Porsche Panamera 2013

Hinten gibt es eine neu gestaltete Heckklappe, eine verbreiterte Heckscheibe, neu gezeichnete Rückleuchten und einen breiteren Spoiler.

3/7
Porsche Panamera 2013
Porsche Panamera 2013

In der Seitenansicht erzeugt die neue, flachere Heckscheibe eine gestrecktere Silhouette.

4/7
Porsche Panamera 2013
Porsche Panamera 2013

Die neuen Modelle Panamera Turbo Executive und Panamera 4S Executive bieten – durch einen um 15 Zentimeter verlängerten Radstand – mehr Raum im Fond.

5/7
Porsche Panamera 2013
Porsche Panamera 2013

Da kann man ab sofort sogar die Beine übereinander schlagen. Außerdem ist bei diesen Modellen auch die Komfortausstattung nahezu komplett. Das macht sich aber auch bei den Preisen bemerkbar.

6/7
Porsche Panamera 2013
Porsche Panamera 2013

Wichtigste Neuheit ist jedoch die Einführung des Panamera S E-Hybrid. Deiser ist innen an den zusätzlichen Tasten erkennbar.

7/7
Porsche Panamera 2013
Porsche Panamera 2013

Der Drehzahlmesser sitzt wie bei allen Porsche-Modellen natürlich in der Mitte.


 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .