Porsche bringt den Cayenne Turbo S
Porsche bringt den Cayenne Turbo S
Porsche bringt den Cayenne Turbo S

Das "Über-SUV"

Porsche bringt den Cayenne Turbo S

550 PS jagen den "Kraxler" in 4,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.

Porsche rundet mit einem neuen Top-Modell seine erfolgreiche Cayenne -Modellreihe nach oben ab. Wer mit den 500 PS des "normalen" Turbo nicht zufrieden ist, kann in Kürze zum Turbo S greifen. Dann sorgen 50 zusätzliche Pferdestärken für einen noch brachialeren Vortrieb und verhelfen dem "Geländewagen" zu Sportwagen-tauglichen Fahrleistungen. Diese übertrumpfen sogar das neue 382 PS-Diesel-Flaggschiff deutlich.

© Porsche

Power und Vortrieb ohne Ende
Mit seinen 550 PS und 750 Nm (ebenfalls plus 50) katapultiert sich der Allradler in unglaublichen 4,5 Sekunden (minus 0,2 Sekunden) aus dem Stand auf Tempo 100, erst bei 283 km/h (plus fünf km/h) ist das Ende der Fahnenstange erreicht. Für einem Sportwagen wären diese Werte nichts Besonderes, doch bei einem über zwei Tonnen schweren SUV können sie durchaus beeindrucken. Damit die Leistung auf die Straße kommt, verfügt der Turbo S serienmäßig über zahlreiche Regelsysteme. Zu den Highlights zählen die Luftfederung inklusive aktiver Dämpfungsregelung PASM, das Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC), das die Wankneigung in Kurven praktisch auf null reduziert, sowie das  Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus), das mit einer variablen Momentverteilung an den Hinterrädern in Kombination mit einer elektronisch geregelten Hinterachs-Quersperre arbeitet.

© Porsche

Ausstattung und Design
Für den Turbo S wurden spezielle Bi-Color-Lederausstattungen in neuen Farben und Farbverteilungen entworfen. Sie stehen sowohl in der Kombination schwarz/carrerarot als auch schwarz/luxorbeige zur Wahl. Passende Ziernähte in den Kontrastfarben carrerarot und luxorbeige sind wie zahlreiche Carbon-Einlagen ebenfalls mit dabei. Weiters zählt auch das Sport Chrono-Paket zur Serienausstattung.

Optisch gibt es keine großen Unterschiede zum „normalen“ Turbo. Einige Anbauteile wie  Lufteinlassgitter, Bugleuchtengehäuse und Spiegelteile tragen schwarzen Hochglanzlack. Und die serienmäßigen 21 Zoll großen 911 Turbo II-Räder mit farbigem Porsche-Wappen sind exklusiv für den Cayenne Turbo S mit in Schwarz Hochglanz lackierter Innenseite ausgeführt.

Verbrauch
Trotz der gesteigerten Performance gibt es beim Normverbrauch im Vergleich zum normalen Turbo keine Unterschiede. Laut Porsche kommt das rasante SUV im Schnitt mit 11,5 Litern auf 100 km aus. In der Praxis muss man aber einige Liter mehr einkalkulieren. Daran dürfte auch die serienmäßige Start-Stopp-Automatik nichts ändern.

Verfügbarkeit und Preis
Der Cayenne Turbo S kostet in Österreich mindestens 187.660 Euro und wird ab Februar 2013 ausgeliefert.

Fotos von der Porsche Panamera-Kombi Studie :

Diashow: Fotos vom Panamera Sports Turismo

1/6
Panamera Sports Turismo
Panamera Sports Turismo

Optisch grenzt sich die Studie nur durch ziemlich spektakulär gestaltete Scheinwerfer, markanten Fugen in der Motorhaube und größere Lufteinlässe von der Limousine ab. Hinzu kommen C-förmige LED-Blinker und Tagfahrlichter.

2/6
Panamera Sports Turismo
Panamera Sports Turismo

Doch spätestens ab der B-Säule beginnt das Neuland. Hier verlängert sich das Dach zu einer eleganten und dynamischen Shooting Brake-Ansicht - ähnlich wie bei der "Kombi-Version" des Mercedes CLS.

3/6
Panamera Sports Turismo
Panamera Sports Turismo

Die extrem flache Heckscheibe, der Dachkentenspoiler und die breite D-Säule untermauern den sportlichen Auftritt. Die Heckleuchten, die dreidimensional ausgeführt sind und von einem schwarzen Band verbunden werden, runden den neuen Gesamtauftritt ab.

4/6
Panamera Sports Turismo
Panamera Sports Turismo

Angaben zu Variabilität oder Ladevolumen gibt es nicht. Aber auch der praktische Panamera (4950/1990/1401 mm) wird als reiner Viersitzer in den Handel kommen.

5/6
Panamera Sports Turismo
Panamera Sports Turismo

Unter der Haube geht es modern weiter. Hier verrichtet ein leistungsstarker Hybrid-Antrieb seinen Dienst.

6/6
Panamera Sports Turismo
Panamera Sports Turismo

Das übersichtliche Cockpit zeigt, wohin die Reise hier in Zukunft geht. Die aktuelle Schalterflut wird durch den Einsatz von Touch-Displays und einem zentralen Bekien-Knopf massiv entschärft.