Porsche lässt den 911 GT3 RS 4.0 aus dem Stall

Renngerät für die Straße

Porsche lässt den 911 GT3 RS 4.0 aus dem Stall

Der neue Top-GT3 schickt brachiale 500 PS an die Hinterräder.

Mit dem neuen 911 GT3 RS 4.0 bringt Porsche ein neues GT3-Flaggschiff an den Start. Während sich der normale GT3 mit 435 PS und der GT3 RS mit 450 PS begnügen müssen, darf der schnelle Elfer mit dem Zusatz 4.0 aus den Vollen schöpfen. Soll heißen: Die Motorleistung des auf 600 Stück limitierten Fahrzeugs wurde auf 500 PS gesteigert.

Diashow: Bilder vom Porsche 911 GT3 RS 4.0

1/6
Furiose Fahrmaschine
Furiose Fahrmaschine

Der neue Porsche 911 GT3 RS 4.0 mit 500 PS.

2/6
Furiose Fahrmaschine
Furiose Fahrmaschine

Der neue Porsche 911 GT3 RS 4.0 mit 500 PS.

3/6
Furiose Fahrmaschine
Furiose Fahrmaschine

Der neue Porsche 911 GT3 RS 4.0 mit 500 PS.

4/6
Furiose Fahrmaschine
Furiose Fahrmaschine

Der neue Porsche 911 GT3 RS 4.0 mit 500 PS.

5/6
Furiose Fahrmaschine
Furiose Fahrmaschine

Der neue Porsche 911 GT3 RS 4.0 mit 500 PS.

6/6
Furiose Fahrmaschine
Furiose Fahrmaschine

Der neue Porsche 911 GT3 RS 4.0 mit 500 PS.

Rennsporttechnik
Laut den Entwicklern bietet das neue Modell bis ins tiefste Innerste reinrassige Motorsporttechnik. So stammt die Kurbelwelle des Boxermotors ohne Änderungen aus dem Sechszylinder des Rennfahrzeuges 911 GT3 RSR . Der mit vier Litern Hubraum größte jemals in einem Serien-911 eingesetzte Sportmotor ist gleichzeitig auch mit 125 PS pro Liter der spezifisch stärkste Saugmotor: Sein Leistungsmaximum von 500 PS erreicht er erst bei unglaublichen 8.250 Umdrehungen pro Minute. Das maximale Drehmoment von 460 Newtonmetern gibt das Triebwerk etwas früher (bei 5.750/min) ab.

Atemberaubende Fahrleistungen
Kein Wunder, dass der
GT3 RS 4.0 beeindruckende Fahrleistungen bietet. Der ausschließlich mit Sechsgang-Sportgetriebe lieferbare Sportler sprintet in 3,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht mit seiner für den Rundstreckeneinsatz ausgelegten Getriebeabstufung die 200 km/h Marke in unter zwölf Sekunden. Die aussagekräftigste Zahl ist jedoch eine andere: Die Nürburgring-Nordschleife umrundet er in 7:27 Minuten!

Leichtgewicht
Neben dem Einsatz von rennsporttypischen Fahrwerkskomponenten spielte für diese Fabelzeit auch die Gewichtsreduzierung eine wichtige Rolle. Serienmäßig mit Leichtbauteilen wie Schalensitzen, Fronthaube und Vorderkotflügeln aus Carbon, Kunststoffheckscheiben und gewichtsoptimierten Teppichen ausgerüstet, bringt der Zweisitzer fahrfertig und vollgetankt nur 1.360 Kilogramm auf die Waage. Damit unterschreitet das Leistungsgewicht des 911 GT3 RS 4.0 mit 2,72 kg/PS die Grenze von drei Kilogramm pro PS deutlich.

Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit und Preis
Die Markteinführung des neuen Porsche beginnt im Juli 2011. Der Preis in Österreich beträgt 222.500 Euro.