Renault bringt den Mégane Grandtour GT 220
Renault bringt den Mégane Grandtour GT 220
Renault bringt den Mégane Grandtour GT 220
Renault bringt den Mégane Grandtour GT 220
Renault bringt den Mégane Grandtour GT 220
Renault bringt den Mégane Grandtour GT 220

Neues Top-Modell

Renault bringt den Mégane Grandtour GT 220

240 km/h schneller Sportkombi vereint Raumangebot und Dynamik.

Renault erweitert die Kombiversion des kompakten Mégane um ein neues Top-Modell. Der Newcomer hört auf den Namen Grandtour GT 220, hat mächtig Dampf unter der Haube und verfügt zusätzlich über einige Zutaten vom Sportmodell Mégane R.S. Da kann Papi auf dem Weg zum Großeinkauf auch noch einen Abstecher auf die Rennstrecke machen.

© Renault

Beim Kofferraumvolumen müssen keine Abstriche in Kauf genommen werden.

Sprintstark
Als Antrieb kommt der 2,0-Liter-Turbomotor des Mégane R.S. zum Einsatz. Im Kombi muss sich der Vierzylinder zwar mit 220 PS zufrieden geben, doch das ist noch immer mehr als ausreichend. Das maximale Drehmoment von 340 Nm steht in einem breiten Drehzahlbereich zur Verfügung. So gerüstet erreicht der Sportkombi eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h und absolviert den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h in herzeigbaren 7,6 Sekunden. Zum Säufer soll der Mégane deshalb aber nicht werden. Laut den Franzosen begnügt er sich mit 7,3 Liter pro 100 Kilometer. Eine Start&Stop-Automatik ist serienmäßig mit dabei.

Sportliche Zutaten
Damit die Kraft auch auf die Straße kommt, übernimmt der GT 220 das von Renault Sport entwickelte GT-Fahrwerk. Ebenso stimmten die Ingenieure die elektrische Servolenkung und die Bremsanlage neu auf das Mehr an Leistung ab.

Design
Äußerlich ist der Mégane Grandtour GT 220 an den glänzend-schwarz lackierten 18-Zoll-Leichtmetallrädern, der glänzend-schwarzen Dachreling sowie Außenspiegeln und Türgriffen in glänzend-schwarzer Farbgebung erkennbar. Ein weiteres Highlight ist der optional erhältliche GT-Monitor, der live über alle Fahrzeugdaten sowie über Quer- und Längsbeschleunigung informiert. Außerdem dient er auch als Laptimer auf der Rennstrecke.

© Renault

Auch im Cockpit geht es betont sportlich zu.

Ausstattung
In Sachen Ausstattung schöpfen die Franzosen aus den Vollen. So verfügt das Sondermodell serienmäßig über alle Details der bereits sehr gut ausgestatteten GT-Version. Dazu zählen 2-Zonen Klimaautomatik, Sportlederlenkrad, Einparkhilfe vorne und hinten, schlüsselloses Zugangssystem mit Keycard, ein hochwertiges Audiosystem mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung und USB-Eingang sowie der Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer. Die durchnummerierte GT 220-Plakette (siehe Diashow oben) und der Aluminium-Schaltknauf weisen zusätzlich auf die Sonderedition hin.

Preis
Der Basispreis für das sportliche Sondermodell beträgt 28.990 Euro. Aufgrund der umfangreichen Ausstattung und der guten Performance ein mehr als fairer Preis.

Noch mehr Infos über Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diashow: Fotos von der Megane Collection 2012

1/5
Megane Collection 2012
Megane Collection 2012

Neben dem Kombi, kommen auch der Drei- und...

2/5
Megane Collection 2012
Megane Collection 2012

...der Fünftürer in den Genuss der Auffrischung.

3/5
Megane Collection 2012
Megane Collection 2012

Im Innenenruam gibt es mehr Komfort und neue Assistenzsysteme.

4/5
Megane Collection 2012
Megane Collection 2012

Das Flaggschiff Megane R.S. leistet ab sofort 265 PS und glänzt....

5/5
Megane Collection 2012
Megane Collection 2012

...im Innenraum mit einer verbesserten Ausstattung und neuen Optionen.

Diashow: Renault Megane Grandtour im Test

1/5
Schicker Franzose
Schicker Franzose

Die Frontpartie des Kombis ist mit jener vom Fünftürer ident. Die "GT-Line" sorgt für zusätzliche Dynamik.

2/5
Schicker Franzose
Schicker Franzose

Im großen Kofferraum finden auch Baumarkteinkäufe Platz. Die auffälligen Rückleuchten wirken sehr gelungen.

3/5
Schicker Franzose
Schicker Franzose

Selbst bei voller Bestuhlung reicht das Kofferabteil für das Gepäck von vier Personen.

4/5
Schicker Franzose
Schicker Franzose

Beim Megane Grandtour handelt es sich optisch um einen Sportkombi.

5/5
Schicker Franzose
Schicker Franzose

Im aufgeräumten Cockpit sticht vor allem der auffallende Digitaltacho ins Auge.