Renault Talisman greift VW Passat an

Laguna-Nachfolger

Renault Talisman greift VW Passat an

Neues Mittelklassemodell will mit Design, Ausstattung und Technik punkten.

Ende Juni gab Renault mit einem geheimnisvollen Teaser-Video einen ersten kleinen Ausblick auf sein neuestes Modell . Und nun wurde der Talisman, der als Laguna-Nachfolger auf den Markt kommt, offiziell vorgestellt. Seine Publikumspremiere feiert die Mittelklasse-Limousine auf der IAA in Frankfurt (ab 17. September). In den Handel kommt der Newcomer Anfang 2016. Dann muss er sich mit starken Konkurrenten wie Skoda Superb , Mazda 6, Peugeot 508 oder VW Passat messen.

Diashow: Fotos vom neuen Renault Talisman

1/8
Renault Talisman (2016)
Renault Talisman (2016)

Die neue, 4,85 m lange Mittelklasse-Limousine folgt – genau wie der Kadjar, der Espace oder der Captur - der aktuellen Formensprache vom Renault Designchef Laurens van den Acker.

2/8
Renault Talisman (2016)
Renault Talisman (2016)

Seitlich sorgen die lange Motorhaube, die großen Räder (17 bis 19 Zoll), sowie der coupéhafte Dachverlauf für einen Schuss Dynamik.

3/8
Renault Talisman (2016)
Renault Talisman (2016)

Das Heck kennzeichnen vor allem die langgestreckten Rücklichter mit ihrer markanten LED-Leuchtgrafik. Zudem fällt der Rhombus auch hinten ziemlich groß aus.

4/8
Renault Talisman (2016)
Renault Talisman (2016)

Die Vorderansicht ist geprägt vom typischen Markengesicht mit dem großformatigen, chromglänzenden Markenlogo vor dem dunklen, die Scheinwerfer miteinander verbindenden Kühlergrill.

5/8
Renault Talisman (2016)
Renault Talisman (2016)

Das Cockpit ist elegant designt und wirkt auf den ersten Blick sehr übersichtlich. Zudem versprechen die Franzosen eine hohe Material- und Verarbeitungsqualität.

6/8
Renault Talisman (2016)
Renault Talisman (2016)

Ab Werk beinhaltet das Modell das Radio Navigationssystem R-Link 2 mit integrierter Navigation, je nach Ausstattung mit querformatigem 7-Zoll- oder hochformatigem 8,7-Zoll -Touchscreen-Farbmonitor.

7/8
Renault Talisman (2016)
Renault Talisman (2016)

Die Instrumente werden digital auf einem TFT-Display eingeblendet.

8/8
Renault Talisman (2016)
Renault Talisman (2016)

Eine elektrische Parkbremse sorgt für mehr Platz auf der Mittelkonsole.

Design und Abmessungen
Bei den Abmessungen und beim Design kann der elegant gezeichnete Viertürer mit den Mitbewerbern schon einmal locker mithalten. Dank 4,85 Meter Länge, 1,46 Meter Höhe, 1,87 Meter Breite und 2,81 Meter Radstand dürfte es im Innenraum äußerst geräumig zugehen. Denn beim Platzangebot zählt der Talisman laut Renault zu den Besten seiner Klasse. Die Kopffreiheit vorne und hinten liegt mit 83,5 bzw. 86 Zentimetern auf einem Spitzenwert. Dies trifft auch auf den Knieraum in der zweiten Sitzreihe von 26,2 Zentimetern zu. Hier bietet nur der Skoda Superb noch mehr Platz. Mit 608 Liter fällt auch der Gepäckraum sehr üppig aus. Die relativ kurzen Überhänge sorgen für stimmige Proportionen. Natürlich folgt auch die neue Limousine – genau wie der Kadjar, der Espace oder der Captur - der aktuellen Formensprache vom Renault Designchef Laurens van den Acker. Die Vorderansicht ist geprägt vom typischen Markengesicht mit dem großformatigen, chromglänzenden Markenlogo vor dem dunklen, die Scheinwerfer miteinander verbindenden Kühlergrill. Die Hauptscheinwerfer sind je nach Ausstattung komplett in Voll-LED Technik ausgeführt. Seitlich sorgen die lange Motorhaube, die großen Räder (17 bis 19 Zoll) sowie der coupéhafte Dachverlauf für einen Schuss Dynamik. Das Heck kennzeichnen vor allem die langgestreckten Rücklichter mit ihrer markanten LED-Leuchtgrafik. Zudem fällt der Rhombus auch hinten ziemlich groß aus. Alles in allem steht der Talisman solide auf der Straße und wirkt deutlich moderner als der Laguna .

>UPDATE (26. August 2015): Renault Talisman startet auch als Kombi

Cockpit
Innen setzt sich der positive Eindruck fort. Das Cockpit ist elegant designt und wirkt auf den ersten Blick sehr übersichtlich. Zudem versprechen die Franzosen eine hohe Material- und Verarbeitungsqualität. Der Wohlfühlfaktor ist Renault ebenfalls wichtig: Sobald der Fahrer die Tür geöffnet hat, wird er optisch und akustisch durch eine Animation auf dem Bildschirm des Online-Multimediasystems R-Link 2 sowie eine eigene Soundsignatur empfangen. Bei den Varianten mit elektrisch einstellbaren Sitzen inklusive Memory-Funktion rückt der Fahrersitz automatisch um fünf Zentimeter nach hinten, um den Einstieg zu erleichtern. Sobald der Fahrer Platz genommen hat, fährt er in die zuvor gewählte Ausgangsposition zurück. Den Sitzkomfort im Talisman sollen die optionalen Vordersitze mit 10-Wege-Verstellung, vierfach elektrisch einstellbarer Lordosenstütze, Sechs-Wege-Kopfstützen sowie beheizbarer Rückenlehne und Sitzfläche steigern. Hinzu kommen eine nach Art und Stärke regulierbare Massagefunktion sowie eine integrierte Ventilation. Letztere ist vor allem bei heißen Temperaturen ein Segen.

>>>Nachlesen: Renault kündigt neues Modell an

Multimedia und Assistenzsysteme
Auch in puncto Konnektivität und Onboard-Entertainment ist der Talisman auf dem neuesten Stand. Ab Werk beinhaltet das Modell das Radio Navigationssystem R-Link 2 mit integrierter Navigation - je nach Ausstattung mit querformatigem 7-Zoll (18-cm)- oder hochformatigem 8,7-Zoll (22,1 cm)-Touchscreen-Farbmonitor. In beiden Varianten bietet der Touchscreen die von Smartphones bekannte Zoom- und Blätterfunktion. Das R-Link 2 Hauptmenü umfasst die fest installierten Rubriken „Navigation“, „Multimedia“, „Telefon“, „Fahrzeug“, „Apps“ und „Systemsteuerung“ mit jeweiligen Untermenüs. Zu den weiteren Highlights zählt das Head-up-Display, das wichtige Informationen auf eine Scheibe an der Oberseite des Instrumententrägers direkt im Blickfeld des Fahrers projiziert.  Eingeblendet werden Angaben wie die aktuelle Geschwindigkeit, Tempolimits, Navigationshinweise sowie die Warnhinweise der zahlreich verfügbaren Fahrassistenzsysteme. Hierzu zählen der Sicherheitsabstand-Warner, das aktive Notbrems-Assistenzsystem, der Toter-Winkel-Warner, der Spurhalte-Warner, die Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitsalarm, der Fernlichtassistent und der adaptive Tempomat. Darüber hinaus ist auch ein automatischer Einparkassistent erhältlich.

>>>Nachlesen: So fährt sich der neue Renault Kadjar

Motoren
Das Motorenangebot kennen wir bereits aus dem neuen Espace. Es umfasst zwei Turbobenziner und drei Turbodiesel, die ein Leistungsspektrum von 110 bis 200 PS abdecken. Sämtliche Aggregate entstammen der bekannten “Energy”-Motorenfamilie, erfüllen die Euro 6 Norm und verfügen über die Start & Stop-Automatik sowie ein System zur Rückgewinnung von Bewegungsenergie. Basisdiesel im Talisman ist der Energy dCi 110 (110 PS). Mit einem CO2-Ausstoß von 95 Gramm pro Kilometer im Normzyklus gehört das 1,5-Liter-Triebwerk zu den effizientesten Aggregaten in der Mittelklasse. Hinzu kommt der 1,6-Liter-Diesel Energy dCi 130 (130 PS), der wahlweise mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe oder dem 6-Gang-EDC-Doppelkupplungsgetriebe verfügbar ist. Als Spitzendiesel kommt der exklusiv mit dem 6-Gang-EDC-Getriebe kombinierte Energy dCi 160 (160 PS) zum Einsatz. Die Benziner Energy TCe 150 (150 PS) und Energy TCe 200 (200 PS) sind mit dem 7-Gang-EDC-Doppelkupplungsgetriebe verbunden. Genaue Fahrleistungen und Verbrauchswerte wurden noch nicht verraten.

>>>Nachlesen: Neuer Renault Espace im Test

Allradlenkung und adaptives Fahrwerk
Ein weiteres Highlight und Novum im Mittelklassesegment ist die Verbindung der dynamischen Allradlenkung (4Control) mit dem adaptiven Fahrwerk. Das 4Control-System erhöht durch die mitlenkende Hinterachse laut den Entwicklern die Fahrsicherheit und verbessert gleichzeitig die Lenkpräzision. Bei niedrigen Geschwindigkeiten, etwa im Stadtverkehr, schlagen die Hinterräder in entgegengesetzter Richtung zur Vorderachse ein, was den Wendekreis verkleinert. Bei höheren Geschwindigkeiten steuern die Hinterräder in die gleiche Richtung wie die Vorderräder, was der Fahrstabilität zugute kommt. Die variable Dämpfereinstellung des adaptiven Fahrwerks bietet dem Fahrer - wie bei der Konkurrenz - die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Fahrwerksauslegungen (komfortabel bis sportlich) zu wählen und so die Fahrwerkscharakteristik individuell anzupassen.

Noch mehr Infos über Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit

Laut Renault rollt der brandneue Talisman Anfang 2016 zu den heimischen Händlern. Bei der Premiere in Frankfurt könnten bereits weitere Informationen wie Fahrleistungen, Ausstattungsvarianten und Preise verraten werden. Mitte nächsten Jahres könnte dann auch noch eine - vor allem für Europa extrem wichtige -  Kombiversion folgen.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Renault-Modellen >>

Fotos vom Talisman Grandtour

Diashow: Fotos vom Renault Talisman Grandtour

1/6
Talisman Grandtour
Talisman Grandtour

Die Abmessungen des Talisman Grandtour entsprechen mit 4,86 Meter Länge, 1,46 Meter Höhe, 1,87 Meter Breite und 2,81 Meter Radstand exakt den Maßen der Limousine.

2/6
Talisman Grandtour
Talisman Grandtour

Kennzeichen des Talisman Grandtour sind neben seinem durchaus gelungenen Design, die Ladekapazität von bis zu 1.700 Litern sowie die maximale Ladelänge von 2,01 Metern bei umgeklappter Rücksitzbank.

3/6
Talisman Grandtour
Talisman Grandtour

Stehen die Rücksitze in aufrechter Position, so bietet der Newcomer 572 Liter Gepäckraumvolumen und 1,12 Meter Ladelänge

4/6
Talisman Grandtour
Talisman Grandtour

Das Motorenangebot umfasst 2 Turbobenziner und 3 Turbodiesel, die ein Leistungsspektrum von 110 bis 200 PS abdecken und über die Start & Stop-Automatik sowie das Energy Smart Management verfügen.

5/6
Talisman Grandtour
Talisman Grandtour

Neben einem breiten Spektrum an kamera-, radar- und ultraschallbasierten Fahrassistenzsystemen bietet der Talisman Grandtour auch die neue Allradlenkung 4Control.

6/6
Talisman Grandtour
Talisman Grandtour

Ab Werk beinhaltet das Modell das Online-Multimediasystem Renault R-Link 2 mit integrierter Navigation, je nach Ausstattung mit querformatigem 7-Zoll- oder hochformatigem 8,7-Zoll-Touchscreen-Farbmonitor (im Bild).