Seat bringt Leon Business & Executive

Zwei Sondermodelle

Seat bringt Leon Business & Executive

Teilen

Kunden wird in beiden Fällen ein ordentlicher Preisvorteil versprochen.

Mit dem aktuellen Leon hat Seat ein echtes Erfolgsmodell im Programm. Und das nicht nur in Österreich sondern in ganz Europa. Damit die heimischen Verkaufszahlen die aktuelle Performance halten können, bringt die spanische VW-Tochter nun zwei neue Sondermodelle ihres Kompaktautos (für alle drei Karosserievarianten) in den Handel. Konkret handelt es sich dabei um den Leon Business und den Leon Executive.

Business
Das Sondermodell Business bietet serienmäßig 2-Zonen-Klimaanlage „Climatronic“, 16-Zoll Alufelgen, Parkhilfe hinten, Media System „Colour“ inkl. Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Multifunktionslenkrad, Tempomat sowie Nebelscheinwerfer. Der Business startet als dreitüriger SC bei 17.150 Euro, als 5-Türer bei 17.500 Euro und als Kombi (ST) bei 18.650 Euro (alle 1.2 TSI 86 PS). Laut Seat ergibt sich gegenüber dem vergleichbaren Basismodell Reference ein Preisvorteil von bis zu 2.000 Euro. Privatkunden erhalten bis Ende Mai zusätzlich den „SEAT-macht-jung-Bonus“ in Höhe von 750 Euro. Das ergibt unterm Strich einen Kundenvorteil von bis zu 2.750 Euro.

>>>Nachlesen: So fährt sich der Seat Leon ST Cupra

Executive 
Das zweite Sondermodell, der Executive, basiert auf der Ausstattungsvariante Style und bietet 2-Zonen-Klimaanlage „Climatronic“, Voll-LED-Scheinwerfer, LED Rückleuchten, Parkhilfe vorne & hinten, Lichtsensor inklusive Coming- & Leaving-Home-Funktion, Regensensor sowie einen automatisch abblendenden Innenspiegel. Der Executive startet als dreitüriger SC bei 18.650 Euro, als 5-Türer bei 19.000 Euro und als ST Kombi bei 20.150 Euro (alle 1.2 TSI 86 PS). Hier beträgt der Preisvorteil laut den Spaniern gegenüber dem vergleichbaren Modell Style rund 2.800 Euro (inklusive Jung-Bonus bis zu 3.550 Euro).

Noch mehr Infos über Seat finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Seat-Modellen >>>

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.

Fotos von der Seat-SUV-Studie 20V20

Mit seinen 20 Zoll großen Rädern, den weit ausgestellten Radhäusern und dem entschlossenen Blick aus den adaptiven Voll-LED-Scheinwerfern steht das SUV äußerst kraftvoll auf der Straße.

Die Silhouette des SUV mit der schräg stehenden D-Säule erinnert schon fast an ein viertüriges Sportcoupé.

Hinten stechen die schmalen, zweigeteilten Rückleuchten und die stark eingezogene Kofferraumklappe ins Auge.

Das 12,3 Zoll große virtuelle Display kennen wir bereits aus Audi TT, R8 und Q7 sowie dem neuen Passat und ist wie bei den Konzernbrüdern frei programmierbar.

Im gesamten Interieur dominieren edle Materialien wie naturbelassenes Leder, Aluminium und dunkles Glas.

Bei voller Besetzung soll der Kofferraum immerhin 600 Liter schlucken. Im Boden des Gepäckraums verstecken sich zwei perfekt integrierte Gepäcktrolleys.