Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger

Skoda Yeti

Alle Details zum neuen Geländegänger

Der tschechische Midi-SUV ist eine echte Alternative zu den etablierten Konkurrenten und könnte auch dem Konzernbruder VW Tiguan einige Kunden abwerben.

Auch die fünfte Modellreihe von Škoda trägt typische Attribute der Marke und gibt dem neuen Kompakt-SUV eine klare Familienidentität, die schon der bereits 2005 zum ersten Mal gezeigten Studie gleichen Namens innewohnte.

Diashow:

1/9
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
2/9
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
3/9
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
4/9
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
5/9
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
6/9
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
7/9
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
8/9
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
9/9
Alle Details zum neuen Geländegänger
Alle Details zum neuen Geländegänger
Bilder: Skoda

Außendesign
Vorne dominiert der typische Lamellengrill mit der ausgeprägten Chrom-Spange und dem in der Mitte platzierten Markenzeichen. Auf der Seite sitzen weit oben angeordnete, große Scheinwerfer die dem Yeti ein individuelles Auftreten sichern. Insgesamt blickt der Yeti freundlich drein. Die Seitenansicht dominieren klare und sachliche Linien und weit ausgestellte Radhäuser. Kunststoffapplikationen an der unteren Karosseriekante sollen die Geländetauglichkeit hervorheben. Skoda typisch sind die C-Säulen hinter schwarz lackierten Glasflächen verborgen, eine serienmäßige Dachreling vervollständigt das robuste Design.
 Am Heck signalisieren die mit einer Leuchtfläche in C-Form versehenen Rückleuchten zu welcher Marke der Yeti gehört. Die glattflächige senkrecht stehende Heckklappe und das Design von schräg hinten, erinnern etwas an das Landrover Design. Vorne und hinten weisen Unterfahrschutzleisten auf die Geländetauglichkeit des Yeti hin. Die ziemlich groß geratenen Nebelscheinwerfer hinterlassen ebenfalls einen prägenden Eindruck.

 Innendesign
Ein intelligentes, sogenanntes „Packaging“ (die Konfiguration des Innenraums und die Anordnung der einzelnen Aggregate oder Bauteile) hat dem Yeti bei einer Gesamthöhe von 1.691 mm und einem Radstand von 2.578 mm ein überaus großzügiges Raumangebot beschert. Das Cockpit wirkt wie bei Skoda üblich sehr aufgeräumt und kann eine gewisse Ähnlichkeit zu anderen Konzernmarken nicht verleugnen. Für eine gute Sitzposition sorgen die groß dimensionierten Vordersitze und das in der Höhe und Weite verstellbare Lenkrad.
Die Variabilität und den Reisekomfort im Fond steigert das vom Roomster übernommene VarioFlex-Sitzkonzept. Dank dieses Systems bietet der kleine SUV einen äußerst variablen Innenraum. Drei separate Rücksitze lassen sich einzeln umklappen oder herausnehmen, die äußeren Sitze sind in der Längs- und – bei ausgebautem mittleren Sitz – außerdem um 80 Millimeter in der Querrichtung verschiebbar. Das macht den Yeti vom Fünf- zum Viersitzer, steigert aber die Bewegungsfreiheit im Fond noch einmal.Von der Variabilität profitiert auch der Laderaum dessen Fassungsvermögen auf bis zu 1.760 Liter erweitert werden kann.

Abmessungen 
L/B/H (mm): 4223, 1793, 1691
Radstand (mm): 2578 

Motoren

Benzinmotoren:
1,2 TSI 77 kW / 105 PS (Frontantrieb) 6-Gang-Schaltgetriebe oder 7-Gang-DSG
1,8 TSI 118 kW / 160 PS (4×4) 6-Gang-Schaltgetriebe
Dieselmotoren:
2,0 TDI CR D-PF 81 kW /110 PS (Frontantrieb) 5-Gang-Schaltgetriebe
2,0 TDI CR D- PF 81 kW / 110 PS (4×4) 6-Gang-Schaltgetriebe
2,0 TDI CR D-PF 103 kW / 140 PS (4×4) 6-Gang-Schaltgetriebe
2,0 TDI CR D-PF 125 kW / 170 PS (4×4) 6-Gang-Schaltgetriebe  

Serienausstattung

Die Basisausstattung lässt einige Wünsche offen. So ist weder die Komfort- noch  die Sicherheitsausstattung üppig ausgefallen. Für Kopfairbags muss man genauso extra bezahlen wie ein Radio, elektr. Fensterheber hinten oder die Alufelgen. Alle gängigen elektronischen Fahrhilfen (ESP,  ABS inkl. EBV+MBA+MSR+ASR) sind jedoch bereits ab Werk mit an Bord. Des Weiteren gibt es die halbautomatische Klimaanlage „Climatic“,  eine Außentemperaturanzeige, die ausklappbare Mittelarmlehne im Fond mit Durchladeöffnung, elektrische Fensterheber vorne und elektrisch verstellbare Außenspiegel serienmäßig mit dabei.

Markteinführung
Der Yeti, der gemeinsam mit dem Superb und Roomster im Škoda Werk Kvasiny produziert wird, kommt in Österreich im Herbst 2009 zu den ersten Kunden.

Fazit
Mit dem Yeti trifft Skoda genau den Nerv der Zeit – ein kompakter (solange wie der Golf) SUV der sympathisch gestylt ist, eine große Variabilität bietet und nicht überteuert sein wird, könnte ein echter Verkaufsschlager werden. Der VW Tiguan hat es vor gemacht, als er auf Anhieb die Verkaufsstatistiken der Kompakt SUVs dominierte. Der Yeti ist noch etwas kleiner, vom Design her genau so zeitlos, verfügt über dieselbe Technik und die gleichen Motoren der neuesten Generation. So bleibt auch das Umweltgewissen nicht auf der Strecke und im nächsten Jahr könnte der 1,6 Liter Commonrail-Diesel mit 105 PS die Motorenpalette nach unten abrunden.

Ein erster Testbericht wird in den nächsten Wochen folgen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .