So kommt das neue S-Klasse Cabrio

Mercedes-Flaggschiff

So kommt das neue S-Klasse Cabrio

Jetzt kommt ein legendärer Stern aus den 1960-ern zurück.

Nun ist es fix: Mercedes stellt auf der IAA in Frankfurt (ab 17. September) nicht nur das neue C-Klasse Coupé und die überarbeitete A-Klasse vor, sondern lässt auch das legendäre S-Klasse Cabrio wieder auferstehen. Viele Informationen wurden vorab zwar nicht verraten, ein erstes Foto und einige Details gibt es aber bereits. So soll der Newcomer ganz in der Tradition der offenen S-Klasse (Baureihen 111 und 112) aus dem Zeitraum von 1961 bis 1971 stehen. Konkret verspricht Mercedes ein unverwechselbares, exklusives Design, edle Materialien mit höchster Wertanmutung im Innenraum und die Spitzentechnik der S-Klasse. Allzu viele (technische) Überraschungen wird es aber ohnehin nicht geben, schließlich basiert das Cabrio auf dem S-Klasse Coupé (Diashow unten), das 2014 debütierte.

Viel Komfort und Leistung
Mit dem neuen S-Klasse Cabriolet erhebt Mercedes den Anspruch, das komfortabelste Cabrio der Welt zu bauen. Mal sehen, wie diese Aussage bei Rolls Royce und Bentley ankommt, die ebenfalls offene Luxus-Kreuzer im Angebot haben. Beim Klimakomfort sollen dafür das weiterentwickelte automatische Windschutz-System AIRCAP (hier fährt eine kleine Spoilerlippe am oberen Windschutzscheibenrahmen aus), die Kopfraumheizung AIRSCARF (Nackenföhn), die beheizbaren Armlehnen, die Sitzheizung auch im Fond sowie die intelligente vollautomatische Klimasteuerung sorgen. Plattform, Cockpit und Motoren stammen vom Coupé. Aufgrund des Stoffverdecks mussten jedoch einige zusätzliche Versteifungen verbaut werden, die das Auto auch etwas schwerer machen. Doch da selbst der schwächste Motor über 450 PS leistet, dürfte dennoch für souveränes Vorankommen gesorgt sein. Die AMG-Versionen können zumindest längsdynamisch mit Supersportwagen mithalten. Einen Diesel wird es für den offenen Viersitzer eher nicht geben.

Design
Auf dem offiziellen Foto ist von der Linienführung zwar noch nicht allzu viel zu erkennen, der Blick in den Innenraum verspricht jedoch Luxus pur. Die Außenlänge von rund fünf Metern und der lange Radstand versprechen selbst für die Fondpassagiere ein gutes Platzangebot. Einen besonderen Akzent setzt auch der umlaufende Silberrahmen, der das gesamte Cockpit inklusive Verdeckkasten umrahmt.

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel.

Näheres auf der IAA
Genaue Informationen (technische Daten, Markteinführung, Preise, etc.) zum Newcomer wird Mercedes dann auf der IAA verraten. Wahrscheinlich kommt das S-Klasse Cabrio im Frühjahr 2016 in den Handel und wird über 150.000 Euro kosten.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Mercedes-Modellen >>>

Fotos vom S 63 AMG Coupé

Diashow: Fotos vom S 63 AMG Coupé (2014)

1/6
S 63 AMG Coupé
S 63 AMG Coupé

An der Front dominieren der dreidimensional gestaltete „Twin blade“-Kühlergrill in Silberchrom mit AMG Schriftzug und die vergrößerten Lufteinlässe.

2/6
S 63 AMG Coupé
S 63 AMG Coupé

Seitenschwellerverkleidungen, 19-Zoll große Schmiederäder (auf Wunsch auch 20 Zoll) und die „V8 BITURBO“-Schriftzüge auf den vorderen Kotflügeln prägen die Seitenansicht.

3/6
S 63 AMG Coupé
S 63 AMG Coupé

Am Heck ziehen der schwarze Diffusoreinsatz, die vertikalen Luftaustrittsöffnungen in der Heckschürze und die zwei verchromten Doppelendrohre der Sport-Abgasanlage die Blicke auf sich.

4/6
S 63 AMG Coupé
S 63 AMG Coupé

Der 5,5 Liter-V8-Biturbomotor wird mit seinen 585 PS sowie den 900 Newtonmetern Drehmoment für die von den Kunden gewünschte Souveränität sorgen.

5/6
S 63 AMG Coupé
S 63 AMG Coupé

Innen dominieren hochwertige Materialauswahl und perfekte Verarbeitungsqualität. Die neu entwickelten Nappaleder-Sportsitze mit elektrischer Verstellung, Memoryfunktion sowie Sitzheizung sollen Fahrer und Beifahrer optimalen Seitenhalt bieten.

6/6
S 63 AMG Coupé
S 63 AMG Coupé

Das neue AMG Sportlenkrad inklusive Aluminium-Schaltpaddles setzt auf ein klassisches Dreispeichen-Design. Im AMG-Look präsentiert sich auch das hochauflösende TFT-Farbdisplay.