So kommt der Honda Civic Type R

Kompakt-Sportler

So kommt der Honda Civic Type R

Neues Top-Modell der Baureihe leistet über 280 PS.

Kurz bevor sich die Automobilwelt auf dem Pariser Autosalon 2014 (Publikumstage ab 4. Oktober) einfindet, gibt Honda neue Details zu dem mit Spannung erwarteten bekannt. Wie berichtet, stellen die Japaner in Paris auch die Facelift-Version des normalen Civic und den vor.

© Honda

Turbo statt Sauger
Doch zurück zum Type R: Der rasante Fronttriebler, der im nächsten Jahr in Europa seinen Marktstart feiert, ist der wohl radikalste Type R aller Zeiten. Angetrieben wird das Kraftpaket von einem 2,0-Liter i-VTEC-Turbo Benzinmotor mit über 280 PS. Damit liefert er im Vergleich zu allen Vorgängern der Type R-Serie eine bisher unerreichte Leistung- der Turbo-Aufladung sein Dank. Das leistungsfähige Aggregat macht den Civic zum lupenreinen Kompaktsportler, der dennoch die strengen Abgasvorschriften der Euro- 6-Norm erfüllt. Statt des Saugmotors seiner Vorgänger setzt die neue Generation auf einen Turbomotor. Für die Kraftübertragung zeigt sich ein speziell entwickeltes Sechsgang-Schaltgetriebe verantwortlich.

Video: Neues Civic Type R Konzept

Highlights
Neben der brachialen Optik mit Tieferlegung, riesigen Schürzen und Flügeln sowie üppigen Seitenschwellern bietet das Fahrzeug noch weitere Highlights. Zum Beispiel verfügt der Civic Type R erstmals über den neuen „+R“-Modus. Per seitlich neben dem Lenkrad platzierter Taste wird dieser aktiviert. Das Ergebnis: ein noch dynamischeres Ansprechverhalten des Motors und eine aggressivere und leistungsorientierte Drehmomentverteilung. Die präzisere Lenkung in Verbindung mit dem neuen adaptiven Dämpfersystem soll darüber hinaus für ultimatives Handling sorgen. Das  neue adaptive Dämpfersystem mit vier Einstellungen wurde speziell für den Type R entwickelt. Es passt die Dämpferkraft der Vorder- und Hinterradaufhängung automatisch an die jeweiligen Fahrbedingungen an.  Um die Antriebskraft des Motors entsprechend übertragen zu können, wurde die Vorderradaufhängung um das mechanische „Steer Axis“-System ergänzt, das mit zwei Achszapfen ausgestattet ist. Sie sollen störende Krafteinflüsse in der Lenkung verringern.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Honda-Modellen >>>

Harter Brocken für Konkurrenz
Auch wenn Honda die gesamten Leistungsdaten und Fahrwerte noch nicht verrät, scheint klar zu sein, dass sich Konkurrenten wie Seat Leon Cupra, Opel Astra OPC, Ford Focus ST und Co. in Zukunft etwas wärmer anziehen werden müssen.

Noch mehr Infos über Honda finden Sie in unserem Marken-Channel .