So kommt der neue Honda Civic Type R

Seriennahe Studie

So kommt der neue Honda Civic Type R

Teilen

Japanischer Kompaktsportler dürfte ein echter GTI-Killer werden.

Wie angekündigt, steht die Weltpremiere des neuen Civic Type R Concept für Honda im Mittelpunkt des diesjährigen Genfer Automobilsalons (6. bis 16. März). Auf der großen Frühjahrsmesse präsentieren die Japaner nun die Designrichtung des mit Spannung erwarteten Serienmodells, das 2015 auf den Markt kommt. Das Entwicklungsteam sieht in dem Kompaktsportler eher einen „Rennwagen für die Straße“ als die Hochleistungsversion eines Straßenfahrzeuges. Das Modell soll der bisher extremste Civic Type R werden. Fans dürfen sich also auf einen echten Kracher freuen.

So kommt der neue Honda Civic Type R
© Honda

Design
Das Konzeptfahrzeug des neuen Civic Type R zeigt laut den Japanern bereits einen konkreten Ausblick auf das Design des kompakten Sportlers. Dabei wird klar, dass das Auto bereits von außen sehr deutlich zeigt, was es zu bieten hat. Reduzierter Luftwiderstand, verbesserter Abtrieb, Kühlung und optimierter Luftstrom waren zentrale Überlegungen standen dabei im Mittelpunkt. So sorgt der aggressive Frontspoiler für stärkeren Abtrieb, die vertikalen Seitenflügel und die ausgeschnittene Form des vorderen Stoßfängers helfen, den Luftwiderstand zu verringern. Das neue Scheinwerferdesign mit integriertem LED-Tagfahrlicht und scharf geschnittenen Nebelscheinwerfern hebt das Überholprestige. Oberer und unterer Kühlergrill wurden vergrößert und Luftaustrittsöffnungen an der Motorhaube sorgen für die Kühlung des Motors. Die vorderen und hinteren Kotflügel wurden verbreitert, um Platz für breite 20-Zoll-Reifen zu bieten. Eines der besonderen Merkmale des Konzepts ist der neue Heckspoiler mit LED-Rückleuchten, der in den riesigen Heckflügel integriert wurde. Letzterer dürfte wohl für die meisten Diskussionen sorgen.

So kommt der neue Honda Civic Type R
© EPA

Motor
Während weitere Details zur Leistung noch nicht bekannt sind, hat Honda in Genf bestätigt, dass der kommende Type R das erste europäische Modell mit einem neuen VTEC-Turbo-Motor aus der „Earth Dreams Technology“-Baureihe sein wird. Der 2,0-Liter-Vierzylinder mit Direkteinspritzung und Abgasturbolader dürfte mit einer Leistung von wenigstens 280 PS für adäquaten Vortrieb sorgen. Der neue Motor erfüllt zudem die Euro-6-Abgasnorm.

Video zum Civic Type R Concept

>>>Nachlesen: Neuer Civic Type R als Erlkönig unterwegs

Noch mehr Infos über Honda finden Sie in unserem Marken-Channel .

Fotos vom Honda Civic Tourer

Bis zur B-Säule gleicht der Tourer dem Fünftürer. Seine unverwechselbare Optik wird vor allem von einer sehr...

...markanten Seitenlinie definiert, die von der A- bis zur D-Säule verläuft. Laut Honda erweckt sie den Eindruck eines "freischwebenden Daches".

Hinten sorgt das durchgehende Leuchtenband für eine eigenständige Optik. Praktisch: Mit 56,5 Zentimeter ist die Ladekante im Vergleich zum Civic Fünftürer um 137 mm niedriger.

Bei voller Bestuhlung bietet der Tourer ein Ladevolumen von 624 Litern (unter der Laderaumabdeckung).

Bei umgelegten Rücksitzlehnen (es entsteht eine völlig ebene Ladefläche) wächst der Kofferraum sogar auf 1.668 Liter.

Der Civic hält auch in der Ladeversion an seinen genialen "Magic Seats" fest. Da der Tank unter den Vordersitzen verbaut ist, kann die Sitzfläche der Rückbank nach oben geklappt werden.

Das Cockpit wird vom Fünftürer übernommen. Neu sind die Schalter der adaptiven Federung (ADS) für die Hinterachse.

Der Fahrer kann das Dämpfersystem auf Knopfdruck in drei Stufen (Comfort, Normal und Dynamic) verstellen.

Fotos vome neuen Honda NSX Concept (2013)

Außen gibt es nicht viel Neues. Hier orientiert sich Honda nah am ursprünglichen Konzept.

So kommt auch die aktuelle Version flach und breit daher.

Klare Linien betonen die dynamischen Proportionen.

Die Einblicke in den Innenraum sind da deutlich spannender. Laut Honda stand für die Designer die „Synergie zwischen Mensch und Maschine“ im Fokus.

Das Cockpit ist komplett auf den Fahrer ausgerichtet. Er soll von einer hervorragenden Rundumsicht, einer perfekten Sitzposition und einem intuitiven Bediensystem profitieren. Letzteres nennt Honda "Simple Sports Interface".

Besonders spektakulär wurde die Mittelkonsole gestaltet. Diese wirkt wie aus einem Kampfjet.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.