So kommt der neue Kia Sorento

Marken-Flaggschiff

So kommt der neue Kia Sorento

Vierte Generation des Marken-Flaggschiffs wird kein weichgespültes SUV.

Während Konzernmutter Hyundai auf dem Genfer Autosalon 2020 (Publikumstage ab 5. März) mit dem  neuen i20  einen Kleinwagen in den Mittelpunkt stellt, fährt die Tochtermarke Kia die Neuauflage eines großen SUVs ins Rampenlicht. Konkret enthüllen die Südkoreaner den völlig neuen  Sorento . Dieser basiert wieder auf dem Hyundai  Santa Fe , setzt jedoch auf ein deutlich kantigeres Design. Das zeigen die zwei ersten offiziellen Fotos, die Kia nun veröffentlicht hat.

© Kia

Keine weichgespülte Optik

Der Sorento ist das europäische Flaggschiffmodell von Kia. Kein Wunder, dass das große SUV auf ein ausdrucksstarkes Design setzt. Auch wenn die beiden Fotos noch nicht alles preisgeben, sind die wichtigsten optischen Merkmale gut erkennbar. Die vierte Generation des Sorento setzt eine markante Offroad-Optik. Weichgespült sieht das Modell jedenfalls nicht aus. Vorne gibt es zwar den typischen Tigernasengrill, dieser fällt jedoch ziemlich flach und breit aus. Er grenzt direkt an die LED-Scheinwerfer die im oberen Bereich in drei auffällige Segmente unterteilt sind. Das darunter liegende Tagfahrlicht ist als Winkel ausgeführt.

© Kia

Die seitlichen Fensterflächen setzen auf eine Chromumrandung. Ausgestellt Radhäuser, große Reifen und eine ordentliche Bodenfreiheit sorgen für den gewünschten Abenteuerlook. Das relativ kastig gestaltete Heck lässt auf ein großzügiges Raumgefühl und ein üppiges Gepäckabteil hoffen. Die vertikal angeordneten Rückleuchten reichen im oberen Bereich weit in die Karosserie hinein. Ein Dachkantenspoiler und die eingezogene Heckklappe sorgen für einen Schuss Dynamik.

>>>Nachlesen:  Überarbeiteter Kia Sorento im Test

Wenig Infos zur Technik

Zu den technischen Details  hält sich Kia noch ziemlich bedeckt. In der Ankündigung heißt es lediglich, dass der Sorento erstmals mit hybridisiertem Antriebsstrang erhältlich sein wird. Darüber hinaus verspricht der Hersteller eine Reihe von Innovationen, darunter fortschrittliche Fahrassistenzsysteme sowie Konnektivitäts- und Infotainment-Funktionen auf neuestem Stand.

Noch mehr Infos über Kia finden Sie in unserem Marken-Channel.

Warten auf die Weltpremiere

Allzu lange dauert die Geheimniskrämerei jedoch nicht mehr. Denn der völlig neue Sorento feiert bereits am 3. März 2020 (erster Pressetag in Genf) seine offizielle Weltpremiere.