So kommt der neue Subaru Impreza

Sportlicher Kompakter

So kommt der neue Subaru Impreza

Japaner hauchen ihrem Golf-Gegner einen großen Schuss Dynamik ein.

Schon die im Vorfeld der Premiere veröffentlichten Skizzen waren äußerst vielversprechend. Und nun zeigt sich, dass Subaru die seriennahe Studie des kommenden Impreza auch in Wirklichkeit extrem dynamisch gestylt hat. Die neue Generation des Kompaktmodells ist laut den Japanern das erste Modell einer neuen Generation von Fahrzeugen der Marke, die im Rahmen des im Mai 2014 angekündigten Unternehmensplans „Prominence 2020“ auf den Markt gebracht werden.

© Subaru
Kraftvolle Schultern und markante LED-Leuchten am Heck.

Kompakter Sportler
Wie die Fotos zeigen, setzt das Einstiegsmodell innerhalb des Subaru Produktprogramms künftig auf ein äußerst dynamisches und kraftvolles Design. So gerüstet, dürfte sich der 4,40 Meter lange Wagen mit sportlichen Kompakten wie dem Seat Leon, der Alfa Giulietta oder dem Mazda 3 anlegen. Mit einer Breite von 1,88 Metern, einer Höhe von 1,44 Metern und einem Radstand von 2,67 Metern stimmen auch die Proportionen. Bis auf die großen 19-Zoll-Räder und die fehlenden Türgriffe wird sich das 2016 kommende Serienmodell optisch kaum von der Studie unterscheiden. Eine echte Kampfansage von Subaru!

© Subaru
Tiefe und breite Front sowie stark nach hinten ansteigende Charakterlinie.

Boxermotoren und Allradantrieb
Über die technischen Daten des fünftürigen Fünfsitzers hüllen sich die Japaner noch in Schweigen. Allradantrieb und Boxermotoren gelten aber als gesetzt. Auch der neue 1,6l Turbo-Boxer-Benziner mit 170 PS aus dem Levorg wird zum Einsatz kommen. Gleiches gilt für den 2,0l Boxerdiesel mit 147 PS aus dem XV . Im Rahmen der Weltpremiere der Serienversion im kommenden Jahr werden die letzten Geheimnisse gelüftet. Bis dahin heißt es noch, etwas Geduld an den Tag zu legen.

>>>Nachlesen: Neuer Subaru Impreza setzt auf Dynamik