So kommt der „neue“ VW Polo GTI

Kompakter Sportler

So kommt der „neue“ VW Polo GTI

Modelljahr 2015 bietet ein ordentliches Plus an Leistung.

Der Anfang des Jahres überarbeitete Polo und dessen auf Offroad getrimmte Cross-Variante sind in Österreich bereits seit einiger Zeit erhältlich. Auf ein weiteres Polo-Derivat mussten sich Interessenten des Kleinwagens von Volkswagen aber etwas länger gedulden. Und zwar auf den Polo GTI. Der feiert derzeit auf dem Pariser Autosalon 2014 (bis 19. Oktober) gemeinsam mit dem neuen Passat , dem Golf Alltrack und dem XL Sport seine Weltpremiere.

© Volkswagen

Fahrleistungen
Die vierte Generation des Polo GTI setzt eine fast 30-jährige Historie im Bau sportlicher Versionen des kompakten Kleinwagens fort. Der neue 1,8-Liter-TSI-Motor ist mit einer Leistung von 192 PS etwas stärker als sein Vorgänger (180 PS). So gerüstet, beschleunigt der kleine Bruder des Golf GTI in 6,7 Sekunden von Null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 236 km/h. Das maximale Drehmoment liegt bei 320 Nm. Alternativ zum 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) ist erstmals auch eine Variante mit manuellem 6-Gang-Getriebe erhältlich. In Verbindung mit dem DSG liegt der Normverbrauch bei 5,6 l/100 km, beim Handschalter sind es 6,0 Liter. Der neue Motor erfüllt bereits die Euro-6-Norm.

© Volkswagen

Sportliche Zutaten
Im Exterieur unterscheiden die sportliche Ausgabe eigenständige Stoßfänger, rote GTI-Insignien, Seitenschweller, 17-Zöller, Tieferlegung und GTI-spezifische Heckspoiler von den zivilen Brüdern. Optional sind erstmals auch Voll-LED-Schweinwerfer erhältlich. Insgesamt stehen sieben Lackierungen zur Wahl. Sportlenkrad, Kombiinstrumente und Sportsitze im Stil des größeren Golf GTI kennzeichnen das Interieur. Ein noch sportlicheres Fahrerlebnis soll das optionale „Sport Select"-Fahrwerk (elektrisch verstellbare Dämpfer) mit „Sport Performance Kit" (auf Tastendruck sportliche Abstimmung für verschiedene Parameter) bieten. Durch das Betätigen der "Sport"-Taste (im oberen Bereich der Mittelkonsole) aktiviert der Fahrer in den Dämpfern ein elektromechanisches Schaltventil und wechselt so zu einer strafferen Kennlinie des Sportfahrwerks. Eine elektronische Differenzialsperre und die neue Fahrdynamikfunktion XDS+ sollen dafür sorgen, dass der Fronttriebler die Kraft auch auf die Straße bringt.

Hier geht es zu den besten gebrauchten VW-Modellen >>>

Preis und Verfügbarkeit
Der Polo GTI ist ab sofort in Österreich mit dem Doppelkupplungsgetriebe DSG ab 25.740 Euro bestellbar.

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diashow: Fotos vom VW-Konzernabend in Paris

Fotos vom VW-Konzernabend in Paris

×