So schick wird der neue Subaru Legacy

Sportlich, sportlich

So schick wird der neue Subaru Legacy

Japaner rüsten ihre große Limousine ordentlich auf. Der Kombi ist in der Pipeline.

Subaru gibt auf der Los Angeles Auto Show 2013 (ab 20. November) einen Ausblick auf die nächste Generation seiner Mittelklasse. Dabei zeigt sich, dass das Auto deutlich sportlicher wird, als das bisher der Fall war. Optisch ist der Legacy Concept jedenfalls eine Wucht. Bleibt zu hoffen, dass für das Serienmodell, welches Ende 2014 in den Handel kommt, nicht mehr allzu viele Modifikationen nötig sind.

Design
Mit seiner maskulinen Front, dem coupé-haften Dachverlauf, den großen Rädern und der breiten Spur steht das Konzeptfahrzeug betont sportlich auf seinen riesigen Rädern. Vorne wird der dynamische Anspruch durch die markanten Schweinwerfer und den großen Grill untermauert. Seitlich fallen die fehlenden Türgriffe, die weit ausgestellten Radhäuser und die harte Lichtkante auf. Letztere zieht sich vom vorderen Kotflügel bis zum Rücklicht. Hinten haben die Designer eine kleine Abrisskante in den Kofferraumdeckel integriert. Highlights sind jedoch die vertikal angeordneten Endrohre.

© Subaru

Die vertikal angeordneten Endrohre nehmen die Form der Frontschürze auf.

Innenraum
Einen Blick in den Innenraum gewähren die Japaner (noch) nicht. Da die Studie aber 4,93 Meter lang ist und über einen 2,88 Meter langen Radstand verfügt, dürften die Platzverhältnisse ziemlich üppig ausfallen. Zudem verfügt die Mittelkonsole über ein großes Zentraldisplay mit Touchscreen. Auch eine Anbindung von Smartphones oder Tablets soll problemlos möglich sein. Beheizte und klimatisierte Sitze sollen den Wohlfühlfaktor steigern. Für mehr Sicherheit sind das "Eyesight"-Assistenzsystem, das das komplette Fahrzeug rundum überwacht, und ein Head-up-Display mit an Bord.

Allrad und Boxer
Die Frage des Antriebs stellt sich bei Subaru eigentlich nicht. Deshalb ist es auch keine Überraschung, dass die Studie mit Allrad-Antrieb und Boxermotor ausgestattet ist. Leistungsangaben machen die Japaner vorerst nicht. Dafür haben sie angekündigt, dass sie auch die Kombi-Version bereits in der Pipeline haben.