Subaru bringt neues SUV und e-Boxer

Neuheiten-Feuerwerk

Subaru bringt neues SUV und e-Boxer

Allrad-Spezialist trumpft in Genf mit zwei interessanten Neuheiten auf.

Subaru  zeigt auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 7. bis 17. März 2019) gleich zwei interessante Neuheiten. Zum einen feiert eine neue Studie der bekannten  „Viviz“-Reihe  ihre Weltpremiere, zum anderen setzen die Japaner ihren Boxormotor unter Strom.

"Adrenalinreiche" Studie

© Subaru

Bei der neuen Studie handelt es sich um den Viviz Adrenaline Concept. Sie ist das jüngste Mitglied einer Reihe von Konzeptfahrzeugen. Im Frühjahr 2013 debütierte das Viviz Concept. Seitdem schmückt die Bezeichnung, die sich von „Vision for Innovation“ ableitet, eine ganze Modellfamilie. Sie zeigen wie sich Subaru seine zukünftigen Modelle vorstellt (optisch sowie technisch) und sollen zudem für Fahrspaß stehen. Bis auf das Teaser-Foto gibt es vom Viviz Adrenaline Concept noch keine weiteren Informationen. Das Bild deutet jedoch auf einen sportlich gezeichneten Crossover hin, der über besonders markante Scheinwerfer, Kameras statt Außenspiegel und eine geschwungene Seitenlinie verfügt. Es dürfte sich also um eine Art SUV-Coupé handeln. Zudem gelten die markentypischen Attribute wie Allradantrieb und Boxermotor als gesetzt.

„e-Boxer“

© Subaru

Apropos Boxermotor. Auch beim Antrieb feiert Subaru in Genf eine Weltpremiere. Konkret stehen die Japaner unter Strom. Neben der Studie präsentiert der weltgrößte Hersteller von allradgetriebenen Pkw nämlich auch zwei elektrifizierte Modelle mit neuem „e-Boxer“. Auch hierzu werden vorab keine genauen Details verraten. Dank Elektrounterstützung sollen die Fahrzeuge aber deutlich sparsamer zu Werke gehen. Für die neuen Boxermotoren mit Hybrid-Technik hat Subaru eine eigene Homepage (www.subaru.eu/e-boxer) kreiert, auf der man nach der Präsentation am 5. März alle Infos findet.

© Subaru

>>>Nachlesen:  So scharf wird der neue Subaru Levorg