Subaru Forester in der Sport Edition

Auf Dynamik getrimmt

Subaru Forester in der Sport Edition

Der bewährte Allradkombi erhält einen Schuss Dynamik.

Subaru  hat die Modellpalette des  Forester e-Boxer  ausgeweitet. Mittlerweile gibt es den beliebten Allradkombi ja nur mehr mit dem Hybridsystem, das aus einem 150 PS starken Vierzylinder-Boxer und einem 12,3 kW (16,7 PS) starken Elektromoto besteht. Um die Auswahl dennoch zu vergrößern, ist bei den Ausstattungslinien die Sport Edition hinzugekommen.

© Subaru

Design

Außen und innen ist der Forester Sport Edition auf den ersten Blick erkennbar. Subaru hat das Fahrzeug mit diversen orangefarbenen Elementen an der Karosserie und im Cockpit versehen. Zusätzlich sind die Sitzbezüge mit den orangefarbenen Ziernähten aus wasserabweisendem Stoff gefertigt. Die rutschfesten Pedale unterstreichen den Anspruch, eine freizeitaktive Zielgruppe ansprechen zu wollen. Weiters rollt die Sport Edition des Forester auf 18-Zoll-Felgen in der Farbe Dark Metallic aus dem Werk. Passend dazu sind auch der Kühlergrill und weitere Anbauteile in Schwarz gehalten. Eine weitere Besonderheit stellt die zusätzliche LED-Beleuchtung bei geöffneter Heckklappe dar.

© Subaru

Preis und Ausstattung

Subaru verkauft den nahezu komplett ausgestatteten Forester Sport Edition ab 43.990 Euro. Wie bei allen Modellen der Marke ist natürlich auch hier der permanente Allradantrieb S-AWD mit an Bord. Zum Serienumfang zählen u.a. LED-Scheinwerfer, 2-Zonen-Klimaautomatik, Touchscreen-Infotainment mit Apple CarPlay und Android Auto, elektrische Heckklappe sowie eine ganze Armada an Assistenzsystemen.

>>>Nachlesen:  Neuer Subaru Forester mit e-Boxer startet