Subaru XV Diesel jetzt viel billiger

Sondermodell

Subaru XV Diesel jetzt viel billiger

Japaner senken den Einstiegspreis ihres Allrad-Crossovers.

Seit der Markteinführung Anfang 2012 hat sich der Subaru XV zum meistverkauften Modell des japanischen Allradspezialisten in Österreich entwickelt. Im Vergleich zu den Konkurrenten gibt es bei den Verkaufszahlen aber noch viel Luft nach oben. Und dieses Potenzial soll nun ausgeschöpft werden. Anders ist es nicht zu erklären, dass die Japaner den XV 2.0D Adventure ab sofort mit einem Preisvorteil von 5.534 Euro anbieten.

Ausstattung
Das Sondermodell basiert auf dem XV 2.0D Edition Austria , der weiterhin angeboten wird. Ebenso wie jener hat der Adventure unter anderem 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, beheizbare Vordersitze, elektrische Fensterheber vorn und hinten, Licht- und Regensensoren, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Tempomat und Rückfahrkamera serienmäßig an Bord. Zusätzlich verfügt der Adventure über einen silbernen Unterfahrschutz vorn und hinten, silberne Zierleisten auf den Seitenschwellern sowie einen Ladekantenschutz auf dem hinteren Stoßfänger.

>>>Nachlesen: Subaru Forester und XV als „Edition Austria“

Antrieb
Angetrieben wird das Sondermodell vom bewährten 2,0-Liter Boxer-Turbodiesel mit 109 PS und einem maximalen Drehmoment von 310 Nm. Ein Sechsgang-Schaltgetriebe überträgt die Kraft markentypisch auf alle vier Räder. So gerüstet, reißt der kompakte Crossover zwar keine Bäume aus, schwimmt im Alltagsverkehr aber locker mit. Der  XV 2.0D Adventure beschleunigt in 11,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h. Sein kombinierter Normverbrauch liegt bei 5,6 Litern auf 100 km.

>>>Nachlesen: Neuer Subaru Outback 2.0D im Test

Preis
Das Sondermodell ist ab sofort in Österreich erhältlich in den Farben Crystal Black Silica, Ice Silver Metallic, Venetian Red Pearl und Jasmine Green Metallic. Laut Subaru gilt das Angebot, solange der Vorrat reicht. Den XV 2.0D Adventure gibt es ab 26.590 Euro.

>>>Nachlesen: Subaru XV mit Boxer-Diesel im Test

Diashow: Fotos vom Test des Subaru XV

1/7
Subaru XV
Subaru XV

Unauffällig ist anders: Ein sattes Orange wie ein Müllwagen und die zweifarbigen Alufelgen verleihen dem XV eine besonders eigenständige Note. Doch das ist Geschmackssache.

2/7
Subaru XV
Subaru XV

Von hinten sieht der Subaru wie ein richtiges Kraftpaket aus.

3/7
Subaru XV
Subaru XV

In der Seitenansich fällt die vergleichsweise niedrige Bauhöhe auf. Der kompakte Japaner erinnert eher an einen Kombi als an ein SUV.

4/7
Subaru XV
Subaru XV

Der Kofferraum gerät mit 450 Litern - ohne umgeklappte rücksitze - nicht zum Raumwunder, reicht aber.

5/7
Subaru XV
Subaru XV

Das aufgeräumte Cockpit wirkt optisch gelungen und zeigt kaum Bedienschwächen.

6/7
Subaru XV
Subaru XV

Über die Knöpfe am Lenkrad lassen sich allerlei Funktionen bedienen.

7/7
Subaru XV
Subaru XV

Das passable Navi glänzt mit einer schnellen Rechenzeit. Bedienung und Darstellungsqualität überzeugen weniger.