Tuner GSC motzt den BMW i8 auf

„iTRON“

Tuner GSC motzt den BMW i8 auf

Mit dem Bodykit sieht der Hybrid-Sportler noch dynamischer aus.

BMW hat mit dem i8 in diesem Jahr wohl den zukunftsweisenden Sportwagen auf die Straße gestellt, den man derzeit kaufen kann. Und obwohl man mit dem Auto im normalen Straßenverkehr bereits in der Serienversion wie ein bunter Hund aus der  Masse hervorsticht, hat sich die deutsche Tuningschmiede GSC (German Special Customs) den i8 nun dennoch zur Brust genommen. Herausgekommen ist der dynamisch gestylte „iTRON“.

© GSC
Tuner GSC motzt den BMW i8 auf
× Tuner GSC motzt den BMW i8 auf

Die Endrohrblenden dürften auf großen Zuspruch stoßen.

Reines Optik-Tuning
Vom komplexen Plug-in-Hybrid-Antriebsstrang lässt GSC glücklicherweise die Finger. Hier vertraut der Tuner auf die Serienaggregate, die eine Systemleistung von 362 PS (1,5l-Benziner mit 231 PS, E-Motor mit 131 PS) zur Verfügung stellen. An der Optik wurde jedoch ordentlich gefeilt. Das Bodykit umfasst nahezu das gesamte Fahrzeug. Vorne gibt es eine tief heruntergezogene Schürze mit großen Lufteinlässen und aerodynamischen Wings sowie eine eigens angefertigte Motorhaube. In der Seitenansicht stechen vor allem die schwarzen 20-Zoll-Alus in Speichenoptik und die markanten Schweller ins Auge. Die Schokoladenseite ist jedoch die Heckansicht. Während BMW hier auf sichtbare Auspuffrohre verzichtet, verpasst GSC dem i8 eine Schürze mit zwei verchromten Endrohrblenden, die die Form der Frontschürze aufnehmen. Darüber hinaus wurde auch der Diffusor neu gestaltet.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Peugeot-Modellen >>>

Noch mehr Infos über Peugeot finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom BMW i8

Diashow: Fotos vom fertigen BMW i8

Fotos vom fertigen BMW i8

×

    VIDEO: So präsentiert BMW seinen Sportwagen i8