Bilder: Daimler AG

Umweltfreundlich

Neue Mercedes C-Klasse BlueEfficiency Modelle

Ein neues Start-Stopp-System, Direkteinspritzung und weitere Maßnahmen helfen den Mercedes C-Klasse-Modellen C180, C200 CGI und C220 CDI beim Spritsparen.

Mercedes setzt nun auch vermehrt auf die Benzin-Direkteinspritzung. Bisher war der Vierzylinder-Benzinmotor mit Direkteinspritzung und Turboaufladung in der C-Klasse nur in Verbindung mit Automatikgetriebe lieferbar, ab sofort gibt es dieses Triebwerk auch in Verbindung mit einem manuellen Sechsganggetriebe und der neuen "ECO Start-Stopp-Funktion". Gegenüber der herkömmlichen (Kanal-)Einspritzung ermöglicht die direkte Kraftstoffeinspritzung eine höhere Verdichtung und somit einen besseren Wirkungsgrad.



C180 und C200 CGI
Bei unveränderter Leistung stemmen die neuen Vierzylinder gegenüber ihren Vorgängern ein höheres Drehmoment auf die Kurbelwelle. Damit sollen die neuen  Modelle mehr Fahrspaß vermitteln und gleichzeitig sparsamer werden.

Der neue C 200 CGI BlueEfficiency (BE) holt aus 1,8 Liter Hubraum 184 PS, soll sich aber mit 6,8 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer (kombinierter NEFZ-Verbrauch) begnügen. Das sind rund 0,8 Liter (10 Prozent) weniger als bei dem bisherigen Triebwerk mit herkömmlicher Kraftstoffeinspritzung und Kompressoraufladung. Das Drehmoment steigt von 250 Nm auf 270 Nm. Damit legt der neue C 200 CGI den Spurt von 0 auf 100 km/h in 8,2 Sekunden zurück (Vorgänger 8,6 Sekunden).

Im C 180 CGI BE leistet der Motor nach wie vor 156 PS. Dank seines größeren Drehmoments von 250 Nm (Vorgänger 230 Nm) beschleunigt er mit Schaltgetriebe eine halbe Sekunde schneller (in 9,0 Sekunden) aus dem Stand auf 100 km/h. 
In den Modellen C 180 CGI BE und C 200 CGI BE ergänzt eine neue ECO Start-Stopp-Funktion in Verbindung mit einem mechanischen Sechsganggetriebe die Triebwerke und hilft ebenfalls, den Verbrauch zu senken. Der Motor wird schon beim Ausrollen vor einer Ampel automatisch abgestellt, sobald eine Grenzgeschwindigkeit von 8 km/h unterschritten ist, der Fahrer bremst und den Ganghebel in Neutralstellung geschoben hat. Betätigt der Fahrer das Gaspedal oder tritt er das Kupplungspedal, springt der Motor sofort automatisch an.

C 220 CDI BE

Mit dieser ECO Start-Stopp-Funktion kommt auch der neue C 220 CDI BE in Verbindung mit dem manuellen Sechsganggetriebe auf den Markt. Er schöpft aus 2.143 Liter Hubraum 170 PS und bietet ein Drehmoment von 400 Nm. Damit beschleunigt die Limousine in 8,4 Sekunden auf 100 km/h. Der kombinierte Verbrauch beträgt laut Norm-Zyklus dennoch nur 4,4 Liter pro 100 Kilometer – 0,4 Liter weniger als bisher. 

 


C 250 CDI 4MATIC BE

Ebenfalls neu ist der C 250 CDI 4MATIC BE. Er kombiniert zum ersten Mal den stärksten Mercedes Dieselvierzylinder mit 204 PS und einem Drehmoment von 500 Nm mit dem permanenten Vierradantrieb 4MATIC. Das Auto ist serienmäßig mit Siebengang-Automatikgetriebe ausgestattet.

Die neuen Mercedes-Benz BlueEefficiency-Modellvarianten C 180 CGI und C 200 CGI  können ab sofort  bestellt werden. Die Modelle C 250 CDI 4MATIC  und C 220 CDI mit ECO Start-Stopp-Funktion sind ab Herbst 2010 zu haben . Alle neuen Modellvarianten der Mercedes-Benz C-Klasse gibt es sowohl als Limousine als auch als T-Modell.