Upgrade für den McLaren MP4-12C

"Mini-Facelift"

Upgrade für den McLaren MP4-12C

Ab sofort leistet der englische Supersportwagen 25 PS mehr.

Seit wenigen Tagen gibt es in Österreich eine offizielle McLaren-Niederlassung (3. Bezirk in Wien). Und Kunden des englischen Supersportwagens dürfen sich ab sofort über ein kleines aber feines Upgrade freuen. Denn die Entwickler haben die Performance des MP4-12C zum Modelljahr 2013 noch einmal ein Stück nach oben geschraubt. Damit die Erstkäufer durch die relativ rasche Überarbeitung keinen Nachteil in Kauf nehmen müssen, wird das Upgrade allen Besitzern von bisher ausgelieferten Fahrzeugen kostenlos zur Verfügung gestellt (ab Oktober 2012).

Diashow: Fotos vom McLaren MP4-12C (2013)

Fotos vom McLaren MP4-12C (2013)

×

    Mehr Leistung
    Nach der Überarbeitung leistet der 3,8-Liter-V8-Biturbo satte 625 PS. Das sind exakt 25 PS mehr als bisher. Wie sich das Leistungsplus auf die Fahrleistungen auswirkt, hat McLaren nicht verraten. Das 600 PS-Modell braucht für den Sprint auf Tempo 100 nur 3,3 Sekunden und erreicht eine Spitze von 330 km/h.

    Neuerungen
    Weitere Neuerungen beim Modelljahr 2013 betreffen das Sound- und Infotainment-System, das nun über mehr Einstellmöglichkeiten verfügt. Darüber hinaus lassen sich die Flügeltüren ab sofort auch über die Fernbedienung entriegeln. Neue Farben und Felgen runden die dezente Überarbeitung ab.

    Preis
    In Österreich kostet der McLaren MP4-12C ab 252.750 Euro. Damit liegt er auf Augenhöhe mit Konkurrenten wie Lamborghini ( Gallardo ), Mercedes ( SLS AMG ) und Ferrari ( F458 Italia).