Diashow Volvo präsentiert E-Variante des C30

Volvo C30 als Elektroauto

Volvo präsentiert E-Variante des C30

Volvo stellt auf der Autoshow in Detroit ein Elektroauto auf Basis des Kompaktwagens C30 vor. Dank eines starken Partners soll das Projekt in naher Zukunft Realität werden.

Volvo nimmt die Entwicklung von Elektroautos ernst. Anfang des Jahres präsentiert der schwedische Hersteller im Rahmen der Detroit Motorshow "NAIAS" (ab 11. Jänner) ein fahrfertiges Elektroauto auf Basis des C30.

Diashow:

Bilder: Volvo

Leistungsvermögen
Optisch gibt es zum herkömmlich angetriebenen C30 keinerlei Unterschiede. Nur der im Kühlergrill integrierte Stecker (zum Aufladen) und der fehlende Auspuff weisen eingefleischte Volvo-Fans auf die Spezialvariante hin. Im Innenraum gibt es ein neues Kombiinstrument mit zusätzliche Anzeigen. Als Antrieb fungiert ein spurtstarker (0 - 100 in 10,5 Sekunden) Elektromotor, der seine Energie aus modernen Lithium-Ionen-Batterien generiert. Bei einer Spitze von 130 km/h wir der E-C30 elektronisch eingebremst. Dadurch soll eine brauchbare Reichweite von 150 km sichergestellt werden. Langstreckenfahrer werden bei diesem Wert zwar die Nase rümpfen, laut Volvo kommen jedoch mehr als 90 Prozent aller Autofahrer mit dieser Reichweite im Alltag problemlos aus. Über Nacht können die Akkus an einer handelsüblichen Steckdose (Vollladung dauert acht Stunden) wieder aufgeladen werden.

Starker Partner/Testphase
In den nächsten Monaten fertigt Volvo eine Testflott von 50 Fahrzeugen. Diese Fahrzeuge werden ab 2011 im Alltagsbetrieb auf Herz und Nieren getestet. Als Partner holte sich Volvo den schwedischen Energieriesen Vattenfall mit ins Boot, der den Strom für eine CO2-neutrale Fortbewegung (nru erneuerbare Energie) bereitstellen soll. Des Weiteren unterstützt Vattenfall den Autohersteller während der Testphase mit einem Budget von 15 Millionen Euro.