Das ist das neue Volvo-Gesicht

Schicker Schwede

Das ist das neue Volvo-Gesicht

Die Studie Concept Coupé zeigt, wie die zukünftigen Modelle aussehen werden.

Wie an dieser Stelle angekündigt, zeigt Volvo auf der IAA 2013 in Frankfurt (12. bis 22. September) eine Studie, die besonders viel Beachtung verdient. Das Konzeptfahrzeug, von dem es bisher nur einen offiziellen Fotoausschnitt gab , nimmt nämlich das neue Marken-Gesicht des schwedischen Herstellers vorweg. Erstes Modell, das in den Genuss der neuen Front kommt, wird der brandneue XC90 sein, der - wie berichtet - 2014 mit innovativen Sicherheitsfeatures in den Handel kommt. Kurz vor dem Start der Messe hat Volvo nun alle Geheimnisse der Studie namens Concept Coupé gelüftet. Und wie die Bilder zeigen, dürften die Schweden mit der neuen Design-Sprache ins Schwarze getroffen haben.

Diashow: Fotos vom Volvo Concept Coupé

1/8
Volvo Concept Coupé
Volvo Concept Coupé

Die neue Front. Denn diese wird alle zukünftigen Volvos zieren. Am auffälligsten ist der relativ schmale Grill mit dem prägnanten Marken-Emblem. Echte Hingucker sind die durch ein LED-Tagfahrlichtband...

2/8
Volvo Concept Coupé
Volvo Concept Coupé

...geteilten Scheinwerfer, die der Studie einen äußerst sportlichen Blick verleihen. Eine stark konturierte Motorhaube und drei große Lufteinlässe im unteren Bereich der Schürze runden das neue Gesicht optisch ab.

3/8
Volvo Concept Coupé
Volvo Concept Coupé

Ausgewogene Proportionen und ein kesser Hüftschwung erinnern eher an einen rassigen Italiener als an einen kühlen Skandinavier. Zum Coupé-artigen Dachverlauf gesellt sich...

4/8
Volvo Concept Coupé
Volvo Concept Coupé

...eine schmale Fensterlinie. Front- und Heckscheibe ragen weit ins Dach hinein.

5/8
Volvo Concept Coupé
Volvo Concept Coupé

Hinten sorgt das kurze, knackige Heck inklusive markanten C-förmigen LED-Leuchten für den passenden Abschluss.

6/8
Volvo Concept Coupé
Volvo Concept Coupé

Innen setzt sich der moderne, kühle Look nahtlos fort. Dreh- und Angelpunkt ist ein großer Touchscreen in der Mittelkonsole, über den nahezu alle Funktionen gesteuert werden.

7/8
Volvo Concept Coupé
Volvo Concept Coupé

Die Rundinstrumente, das kleine Dreispeichenlenkrad und der kurze, kristallene Automatikwählhebel unterstreichen den sportlichen Anspruch des Coupés.

8/8
Volvo Concept Coupé
Volvo Concept Coupé

Für den Vortrieb der Studie ist laut Volvo ein benzingetriebener Plug-in-Hybrid eingebaut, der eine Systemleistung von rund 400 PS und ein Drehmoment von mehr als 600 Nm zur Verfügung stellt.

Design
Obwohl das zweitürige Concept Coupé eine neue Design-Ära bei den Schweden einläutet, können auch bisherige Fans der Marke beruhigt bleiben. Im Großen und Ganzen hält Volvo an seinem klassischen, kühlen "Norddesign" nämlich auch in Zukunft fest. Am wichtigsten ist natürlich die neue Front. Denn diese wird laut dem Chef-Designer Thomas Ingenlath alle zukünftigen Fahrzeuge der Schweden zieren. Am auffälligsten ist der relativ schmale Grill mit dem prägnanten Marken-Emblem. Echte Hingucker sind die durch ein LED-Tagfahrlichtband geteilten Scheinwerfer, die der Studie einen äußerst sportlichen Blick verleihen. Eine stark konturierte Motorhaube und drei große Lufteinlässe im unteren Bereich der Schürze runden das neue Gesicht optisch ab. Doch auch der Rest des Concept Coupés kann sich sehen lassen. Ausgewogene Proportionen und ein kesser Hüftschwung erinnern eher an einen rassigen Italiener als an einen kühlen Skandinavier. Zum Coupé-artigen Dachverlauf gesellt sich eine schmale Fensterlinie. Front- und Heckscheibe ragen weit ins Dach hinein. Hinten sorgt das kurze, knackige Heck inklusive markanten C-förmigen LED-Leuchten für den passenden Abschluss.

Innenraum
Innen setzt sich der moderne, kühle Look nahtlos fort. Dreh- und Angelpunkt ist ein großer Touchscreen in der Mittelkonsole, über den nahezu alle Funktionen gesteuert werden. Highlight: Der große Monitor interagiert mit der digitalen Instrumentenanzeige und dem Head-up-Display. Letzteres ist im Sichtfeld des Fahrers angebracht und versorgt ihn mit allen relevanten Informationen. Die Rundinstrumente, das kleine Dreispeichenlenkrad und der kurze, kristallene Automatikwählhebel unterstreichen den sportlichen Anspruch des Coupés. Einlagen aus natürlich gealtertem Holz setzen einen gelungenen Kontrast zum modernen Design.

Offizieller Trailer

Antrieb
Für den Vortrieb der Studie ist laut Volvo ein benzingetriebener Plug-in-Hybrid eingebaut. Dieser Antriebsstrang soll beweisen, wie die neuen Drive-E Vierzylinder-Motoren (wir berichteten) durch Elektrifizierung in Leistungssphären eines Achtzylinders vorstoßen. Die Studie kombiniert einen Zwei-Liter-Benziner mit einem Kompressor und einem Turbolader sowie einem Elektromotor an der Hinterachse. Dadurch erreicht das Concept Coupé eine Systemleistung von rund 400 PS und ein Drehmoment von mehr als 600 Nm. Da passt es ja gut, dass die Studie auf fetten 21-Zöllern steht.

Noch mehr Infos über Volvo finden Sie in unserem Marken-Channel.