Volvo XC90 kommt mit Super-Motoren

Stark und sparsam

Volvo XC90 kommt mit Super-Motoren

Schweden haben neue Informationen über ihr kommendes Flaggschiff verraten.

Wenige Wochen nachdem Volvo erste offizielle Fotos vom Innenraum des neuen XC90 , der auf dem Pariser Autosalon (Anfang Oktober) seine Weltpremiere feiert, veröffentlicht hat, geben die Schweden nun weitere Details ihres neuen Flaggschiffs bekannt. So wartet die Neuauflage des Siebensitzers, die im Frühjahr 2015 auf den Markt kommt, mit bis zu 400 PS Leistung auf, soll in der sparsamsten Variante aber lediglich 60 Gramm CO2 pro Kilometer emittieren. Laut Volvo erreichte bisher noch kein SUV bei solch geringen Emissionswerten ein derartiges Leistungsniveau.

Vierzylinder
Für den Vortrieb stehen verschiedene Motoren der neuen Drive-E-Generation zur Verfügung: Dabei handelt es sich ausschließlich um aufgeladene Vierzylinder, die dem Downsizing-Prinzip folgen. Dennoch versprechen die Entwickler einen Fahrspaß, der normalerweise nur mit deutlich größeren Triebwerken in Verbindung gebracht wird. Die Motorenpalette des XC90 umfasst neben einem neuen Plug-in-Hybrid (siehe unten) einen 225 PS starken D5 Bi-Turbodiesel mit einem maximalen Drehmoment von 470 Nm und einem Kraftstoffverbrauch von rund 6,0 Litern je 100 Kilometer. Darüber hinaus wird der D4 mit 190 PS und 400 Nm angeboten, der sich mit rund 5,0 Litern Kraftstoff je 100 Kilometer begnügen soll. Vervollständigt wird das Motorenprogramm, das wahlweise mit Front- oder Allradantrieb kombiniert werden kann, durch zwei Benzintriebwerke: den T6 mit Kompressor- und Turboaufladung, der 320 PS und 400 Nm Drehmoment entwickelt, sowie den T5 mit 254 PS und 350 Nm. Die Drive-E Motoren werden nach und nach in allen Volvo Modellen eingeführt. Wie viel sie in der Praxis dann tatsächlich verbrauchen, kann erst ein späterer Test klären. Die Ankündigung macht jedenfalls neugierig. Außerdem bleibt abzuwarten, wie die Premiumkundschaft auf die Vierzylinder-Aggregate reagiert. Konkurrenten wie Tiguan, Cayenne, ML oder X5 werden nach wie vor auch gerne mit Sechs- oder Achtzylinder-Motoren gekauft. Da sich Volvo aber gerne als Umweltvorreiter sieht und vermarktet, musste dieser Schritt wohl folgen.

Plug-in-Hybrid
In der Topversion des neuen XC90 kommt ein neuer, so genannter Twin Engine-Antriebsstrang mit der Bezeichnung T8 zum Einsatz, der das SUV je nach gewähltem Fahrmodus zu einem Plug-in-Elektroauto, einem Hybridfahrzeug oder einem Power-SUV machen soll. Im Standard-Modus Hybrid sind beide Motoren gemeinsam aktiv: Ein 2,0 Liter großer Drive-E Benziner mit kombinierter Turbo- und Kompressor-Aufladung treibt die Vorderräder an, während ein 60 kW starker Elektromotor seine Kraft an die Hinterräder abgibt. Im per Knopfdruck aktivierbaren Elektromodus sind die Fahrer – sofern im Vorfeld die Akkus an der Steckdose voll aufgeladen wurden - bis zu rund 40 Kilometern rein elektrisch unterwegs. Bei Bedarf lässt sich jederzeit zurück in den Hybridmodus schalten: Die Kombination aus Benzin- und Elektromotor setzt eine Systemleistung von rund 400 PS und ein maximales Drehmoment von 640 Nm frei. Fahrleistungen wurden noch nicht verraten.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Volvo-Modellen >>>

Neue Plattform
Wie berichtet, kommt der neue XC90 als erstes Modell der Marke in den Genuss der neuen Design-Linie, die bereits bei zahlreichen Studien ( Concept Coupé , XC Coupé Concept und Estate Concept ) gezeigt wurde. Darüber hinaus steht das SUV als erstes Volvo Modell auf der neuen skalierbaren Produkt-Architektur (SPA), die nicht nur deutlich flexibler und leichter ist, sondern den Entwicklern und Designern auch zusätzliche Flexibilität bei der Gestaltung des Innenraums gibt. Dank der neuen Plattform hatten die Schweden auch keine Schwierigkeiten, die Batterien für den Hybridantrieb unterzubringen und dennoch ein geräumiges Interieur zu entwerfen.

Noch mehr Infos über Volvo finden Sie in unserem Marken-Channel .

Diashow: Fotos vom Volvo Concept XC Coupé

1/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

Das Concept XC Coupé gibt einen Ausblick auf den kommenden XC90, der noch 2014 präsentiert wird.

2/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

Die Räder im 21-Zoll-Format, die stärker herausgearbeiteten Radhäuser und die höhere Dachlinie tragen zu einer robusteren Optik bei.

3/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

Auch die geschwungenen und extrem schmal gezeichneten Rückleuchten sind laut Volvo charakteristisch für die neue Designsprache.

4/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

Auffällige Details wie die neue Motorhaube und die Gürtellinie, die das gesamte Fahrzeug in einem Schwung umspannt, werden wir künftig bei allen Volvo-Modellen sehen.

5/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

Die Frontpartie des Concept XC Coupé wird von einem „schwebenden“ Kühlergrill charakterisiert. Flankiert wird der Grill...

6/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

...von Scheinwerfern, die markante T-förmige Tagfahrleuchten aufweisen.

7/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

Von hinten sind auch die Volvo-typischen Schulterlinien gut zu erkennen, die das Auto sehr breit wirken lassen.

8/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

Einen Blick ins Cockpit gewährt Volvo (noch) nicht. Diese Skizze deutet jedoch an, wie es im Innenraum aussehen wird.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .