VW bringt den Golf Sportsvan TDI BlueMotion

Variabler Sparmeister

VW bringt den Golf Sportsvan TDI BlueMotion

Auf Effizienz getrimmte Version soll nur 3,6 Liter Diesel auf 100 km verbrauchen.

Noch vor der offiziellen Markteinführung des Golf Sportsvan zeigt VW eine weitere Version des Golf Plus-Nachfolgers. Dabei handelt es sich um den Sportsvan TDI BlueMotion. Diese äußerst sparsame Variante verbraucht im Normzyklus lediglich 3,6 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer (95g CO2/km), was laut VW ein neuer Bestwert in dem Segment ist. Beim Platzangebot und der Variabilität müssen Käufer keinerlei Abstriche in Kauf nehmen.

© Volkswagen
VW bringt den Golf Sportsvan TDI BlueMotion
× VW bringt den Golf Sportsvan TDI BlueMotion

Aerodynamik-Maßnahmen tragen zur Steigerung der Effizienz bei.

Effizienz-Maßnahmen
Die Antriebseinheit kennen wir bereits aus dem normalen Golf BlueMotion und dem Golf Variant BlueMotion . Sie setzt sich aus dem 110 PS starken 1,6-Liter-TDI und einem länger übersetzten Sechsgang-Schaltgetriebe zusammen. Darüber hinaus verfügt das Modell über weitere Effizienz-Maßnahmen wie spezielle Leichtmetallräder  mit rollwiderstands-optimierten Reifen, ein schneller ansprechendes Start-Stopp-System inkl. Rekuperationsmodus, innermotorische Maßnahmen sowie eine verbesserte Aerodynamik (cw-Wert von 0,27). Letztere kommt durch eine abgesenkte Karosserie (um 15 Millimeter), einem teilgeschlossenen Kühlerschutzgitter, einem partiell geschlossenen Lüftungsgitter mit dahinter liegender Kühlerjalousie, einer optimierten Kühlluftführung und speziellen Unterbodenverkleidungen zustande.

>>>Nachlesen: VW verrät den Preis des neuen e-Golf

Verfügbarkeit
Der neue Golf Sportsvan TDI BlueMotion ist voraussichtlich im Sommer in Österreich erhältlich. Preise für die Spar-Version stehen noch nicht fest. Der normale Golf Sportsvan mit dem 110 PS-TDI und manuellem 5-Gang-Getriebe ist, wie berichtet , ab 25.480 Euro zu haben.

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel .

Fotos vom „normalen“ Golf Sportsvan

Diashow: Fotos vom VW Golf Sportsvan

Der Golf Sportsvan sieht dynamischer aus als sein Vorgänger. Die klaren Linien und ausgewogenen Proportionen ist man von den aktuellen VW-Modelle gewöhnt.

Mit einer Länge von 4.338 mm ist das Auto 134 mm länger als der Golf Plus, 83 mm länger als der klassische Golf und 224 mm kürzer als der Variant.

Das Kofferraumraumvolumen vergrößerte sich im Vergleich zum Vorgänger um 74 auf 498 Liter. Sind die zwei Hälften der Rücksitzbank bis in die vorderste Position geschoben, passen bis zu 585 Liter (plus 66 Liter) in das Ladeabteil. Das maximale Volumen beträgt nun 1.512 Litern (+62 Liter).

Gab es im Golf Plus noch eine sehr aufrechte Schalttafel, wurde diese im Sportsvan nun flacher und breiter ausgelegt.

Dazwischen befindet sich die jetzt fahrerorientierte Mittelkonsole samt Touchscreen, Klimafunktionen und Schaltung. Alle Schalter befinden sich dort, wo sie hingehören.

Vorne nehmen Fahrer und Beifahrer auf langstreckentauglichen Sitzen mit viel Seitenhalt Platz.

Ist die Rückbank ganz zurückgeschoben, können im Fond sogar Sitzriesen gemütlich lümmeln.

Fotos vom Test des Golf BlueMotion

Diashow: Fotos vom Test des Golf VII Bluemotion

Auf den ersten Blick sieht der Bluemotion aus, wie jeder andere Golf VII auch. Bei genauerem Hinsehen stechen jedoch einige eigenständige Details ins Auge.

Dazu zählen u.a. der blau eingerahmte und geschlossene Kühlergrill, die teilweise verschlossenen Lufteinlässe in der Frontschürze, der...

in wagenfarbe lackierte Heckspoiler, die tiefergelegte Karosserie, die speziellen Alufelgen sowie – wenn man sie haben will – die exklusive Karosserielackierung „Clearwater Blue Metallic“.

In Österreich ist der Golf VII Bluemotion nur in einer Ausstattungsversion zu haben. Diese inkludiert u.a. eine Klimaanlage, ein MP3-Radio mit Touchscreen, eine elektronische Parkbremse und eine Müdigkeitserkennung.