VW gibt Ausblick auf den neuen CC

Auf Passat-Basis

VW gibt Ausblick auf den neuen CC

Viertüriges Coupé kommt in Zukunft deutlich markanter daher.

Wie berichtet, zündet der VW-Konzern auf dem Genfer Autosalon 2015 (bis 15. März) ein wahres Neuheiten-Feuerwerk . Allein bei der Kernmarke Volkswagen gibt es fünf Weltpremieren zu sehen. Neben dem neuen Touran , dem Caddy Maxi, dem Passat Alltrack und dem aufgefrischten Sharan gibt Europas größter Autobauer auch einen Ausblick auf den kommenden CC , der in seiner ersten Generation noch den Beinamen Passat tragen durfte. Das ausgestellte Sport Coupé Concept GTE zeigt, dass das Design des neuen CC aber deutlich progressiver ausfallen wird.

© Volkswagen

Design
Die 4,87 m lange, 1.86 m breite und 1.41 m flache viertürige, viersitzige Studie wirkt schon fast wie ein eleganter Sportwagen. Auffälligstes Merkmal ist die Frontpartie, bei der Kühlergrill, Scheinwerfer und das VW Emblem zu einer Einheit verschmelzen. In einem flachen Bogen spannt sich das Dach von der weit nach hinten gerückten A-Säule – und der dadurch besonders langen Motorhaube – bis in das Heck hinein. Hinten sorgen wiederum horizontale Linien und die geteilten Rückleuchten für einen stämmigen Abgang. Trotz dieser sportlichen Proportionen soll das viertürige Coupé eine ordentliche Kopffreiheit auf allen Sitzplätzen bieten. Und einen 480 Liter großen Kofferraum würde man dem Sport Coupé Concept GTE auf den ersten Blick auch nicht zutrauen. Darüber hinaus verfügt es auch über eine große Heckklappe.

© Volkswagen

Innenraum
Auch das Interieur der Studie trumpft mit seinem klaren Design auf. Zudem verspricht VW eine perfekte Ergonomie sowie interaktive Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine – unter anderem die Nutzung biometrischer Daten des Fahrers und ein neues Active Info Display mit 3D-Optik. Alles wirkt sehr clean und gibt bereits die Richtung vor, wohin die Reise in Sachen Cockpit bei VW in Zukunft geht.

© Volkswagen

Plug-in Hybridantrieb
Der Namenszusatz „GTE“ lässt es bereits erahnen – unter der Haube kommt ein Plug-in Hybridantrieb zum Einsatz. Im Gegensatz zum Golf GTE und Passat GTE wird hier aber kein Vierzylinder mit einem Elektromotor, sondern ein V6 TSI-Aggregat und zwei Elektromotoren kombiniert. Bei einer Systemleistung von 380 PS soll das bis zu 250 km/h schnelle viertürige Coupé durchschnittlich nur 2,0 Liter pro 100 Kilometer verbrauchen. Werden die Akkus vor der Fahrt an der Steckdose voll aufgeladen, soll die rein elektrische Reichweite 50 Kilometer betragen.

>>>Nachlesen: So fährt sich der VW Golf GTE

Konkreter Ausblick
Beim Antrieb und im Innenraum wird sich beim neuen Serien-CC zwar noch einiges ändern, dennoch nimmt die Studie bereits einen Großteil des finalen Designs vorweg. Wenn man sich die Show-Elemente (große Räder, futuristische Scheinwerfer, Innenraum) weg denkt, kann man bereits gut erahnen, wie der neue CC aussehen wird. Da er die Passat-Plattform nutzt werden auch dessen TSI- und TDI-Motoren zum Einsatz kommen.

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten VW-Modellen >>>

Diashow: Genf 2015: Fotos vom VW-Konzernabend

Genf 2015: Fotos vom VW-Konzernabend

×

    Diashow: Fotos vom neuen VW Touran (2015)

    Fotos vom neuen VW Touran (2015)

    ×