VW bringt sparsamsten Golf aller Zeiten
VW bringt sparsamsten Golf aller Zeiten

Drei-Liter-Auto

VW bringt sparsamsten Golf aller Zeiten

In der Bluemotion-Version begnügt sich der Kompakte mit 3,2 Liter Diesel.

Der Vorverkauf des neuen Golf VII ist hierzulande bereits voll angelaufen. Kein Wunder, können Schnellentschlossene doch aktuell bis zu 2.000 Euro sparen. Derzeit feiert der VW-Bestseller auf dem Pariser Autosalon 2012 seine offizielle Weltpremiere. Neben dem Standard-Modell werden dort auch weitere Versionen präsentiert. Diese werden zwar noch mit dem Zusatz "Studie" bezeichnet, kommen aber im nächsten Jahr genauso in den Handel. Dazu zählen der sportliche GTI und der besonders effiziente Bluemotion. Letzterer ist laut VW der sparsamste Golf aller Zeiten.

>>>Nachlesen: Alle Österreich-Infos und Preise vom neuen Golf VII

Sparmeister
Wie die anderen Versionen profitiert auch er vom neuen modularen Querbaukasten des Konzerns. Dieser verringert das Gewicht des Golf um bis zu 100 kg. Im Bluemotion sorgt ein 1,6 Liter TDI mit 110 PS für Vortrieb. Ohne dem Bluemotion-Paket (105 PS) liegt dessen Normverbrauch bei 3,8 Liter Diesel pro Kilometer ( 99 g/km CO2), was angesichts der Größe des Autos ein hervorragender Wert ist. Dank zahlreicher Spritspartechnologien (siehe unten) sinkt der Durchschnittsverbrauch in der Bluemotion-Version aber noch einmal um 0,6 Liter. Mit einem Verbrauch von 3,2 Liter emittiert der sparsamste Golf aller Zeiten nur mehr 85 Gramm pro Kilometer. Bei 50 Litern Tankinhalt kommt der Neuling auf eine theoretische Reichweite von rund 1.500 Kilometern. Natürlich sind das alles nur Verbrauchswerte, die im Labor erzielt wurden. Wie viel der Golf VII Bluemotion tatsächlich verbraucht, kann erst ein Praxistest zeigen. Da aber die Spritspar-Varianten des VW-Konzerns schon aktuell äußerst sparsam bewegt werden können, sind die Werte äußerst vielversprechend. 

© Volkswagen

Aerodynamische Maßnahmen sorgen für einen geringen CW-Wert.

Ziemlich flott
Zum Verkehrshindernis wird der Golf VII Bluemotion nicht. Dank einem Drehmoment von 250 Nm, beschleunigt er in rund zehn Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Schluss ist bei 202 km/h.

Spritspar-Technologien
Um den geringen Normverbrauch zu erzielen, haben die Ingenieure viel Hirnschmalz investiert. Neben dem Leichtbau und motorischen Maßnahmen (geringere innere Reibung, etc.) kommen Features wie besonders rollwiderstandsarme Reifen mit Luftdruckerhöhung, ein lang übersetztes 5-Gang-Getriebe, eine Schaltpunktanzeige, ein  Start-Stopp-System und ein verbesserter Rekuperationsmodus zum Einsatz. Darüber hinaus wurde auch die Aerodynamik verbessert - u.a. durch ein um 17 Millimeter abgesenktes Fahrwerk, einen größeren Dachkantenspoiler, spezielle Felgen und einem außen geschlossenen Kühlerschutzgitter. Damit erreicht der Golf Bluemotion einen cw-Wert von 0,27 und zählt damit zu den besten seiner Klasse.

Verfügbarkeit
In den Handel kommt der Sparfuchs im Frühjahr 2013. Wie viel der Aufpreis zum 105 PS starken Standardmodell beträgt, steht noch nicht fest.

Noch mehr Infos über VW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom normalen Golf VII

Diashow: Offizielle Fotos vom neuen Golf 7 (2012)

1/9
Der neue Golf VII
Der neue Golf VII

Optisch bleibt sich der Golf auch in der neuesten Version treu. Das muss er aber auch. Die Millionen Käufer setzen auf Beständigkeit und zeitloses Design.

2/9
Der neue Golf VII
Der neue Golf VII

Trotzdem wirkt der Golf VII deutlich dynamischer. Am Heck fallen die schmalen, geteilten Leuchten auf. Die breite und tiefe Ladekante soll für mehr Praktikabilität sorgen.

3/9
Der neue Golf VII
Der neue Golf VII

An der Front dominieren die VW-typischen horizontalen Linien. Einige finden diese Formensprache langweilig, andere elegant.

4/9
Der neue Golf VII
Der neue Golf VII

Die breite C-Säule ist das Erkennungsmerkmal eines jeden Golf. Sie darf natürlich auch beim neuen Modell nicht fehlen.

5/9
Der neue Golf VII
Der neue Golf VII

Im Innenraum macht der Golf ebenfalls einen Schritt nach vorne. Alle Schalter sitzen dort wo sie sein sollen. Ein Touchscreen ist bei allen Versionen serienmäßig.

6/9
Der neue Golf VII
Der neue Golf VII

Je nach Modell verfügt er über ein 5-, ein 5,8- oder ein 8-Zoll großes Display. Bei den Materialien will VW neue Maßstäbe setzen.

7/9
Der neue Golf VII
Der neue Golf VII

Aufgrund des Größenzuwachses und des längeren Radstands gibt es hinten wie vorne mehr Platz.

8/9
Der neue Golf VII
Der neue Golf VII

Das Kofferraumvolumen steigt um 30 auf jetzt 380 Liter. Nach dem Umlegen der Fondlehne entsteht eine fast ebene Ladefläche.

9/9
Der neue Golf VII
Der neue Golf VII

Kein Zweifel: Der Golf VII wird die Kompaktklasse bei den Verkaufszahlen wieder dominieren.

Offizielles VW-Video vom Golf VII