Diashow Update: Der heißeste Golf GTI aller Zeiten

Fürs 32. GTI-Treffen

Update: Der heißeste Golf GTI aller Zeiten

Jetzt gibt es auch offizielle Fotos von dem Einzelstück mit 503 PS.

Wie berichtet, hat sich VW für das 32. GTI-Treffen am Wörthersee etwas ganz Besonderes ausgedacht. Dort wird nicht nur der brandneue Golf VII GTI, den wir bereits testen konnten , erstmals vor heimischem Publikum präsentiert, sondern auch die atemberaubende Studie " Design Vision GTI " gezeigt. Bisher gab es von dem Auto nur Skizzen. Doch wenige Stunden nach der Premiere am Donnerstag hat Europas größter Autobauer nun offizielle Fotos veröffentlicht.

© Volkswagen

Design
Optisch macht der GTI der Superlative einiges her. Mit 4.253 mm ist er 15 mm kürzer als der Serien-GTI. Weiters ist die Studie um ganze 57 mm tiefer gelegt (1.385 mm hoch). Die Breite wächst auf 1.870 mm (Serie: 1.799 mm). Highlights sind jedoch die C-Säulen und die Seitenschweller, welche als eigenständige Karosserieelemente nach außen gezogen sind. Grill und Lufteintrittsöffnungen zeigen die Verwandtschaft zum Serien-GTI.  Gleiches gilt auch für die sogenannten "Blades" und die Scheinwerfer. Auch hier griffen die Designer die Optik der Serien-Version auf. Die für die GTI-Front typische rote Linie teilt die Scheinwerfer der Studie waagerecht. Hinten sticht der Diffusor inklusive den integrierten Schalldämpfer-Endrohren ins Auge. Unter den Heckleuchten gibt es nun ebenfalls zwei "Blades", die das Heck und das herausgezogene Seitenteil miteinander verbinden.

© Volkswagen

503 PS und Allrad
So wird das Einzelstück von einem 3,0-Liter TSI – also einen direkteinspritzenden Benziner mit Turboaufladung - angetrieben. Beim "Design Vision GTI" sind sogar zwei Turbolader an Bord. Der V6-Motor leistet brachiale 503 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 560 Nm. Das Geschoss katapultiert sich in 3,9 Sekunden auf Tempo 100. Schluss ist erst bei 300 km/h. Die Kraft wird via Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und Allradantrieb auf alle vier Räder  verteilt.

© Volkswagen

Innenraum
Im Cockpit geht es ziemlich reduziert aber doch seriennah zu. Hinter dem griffigen Sportlenkrad blickt der Fahrer auf Instrumente, die auf einem Display dargestellt werden und somit individuell anpassbar sind. Der Wählhebel für das DSG ist ziemlich schmal und hoch. In der Mittelkonsole gibt es nur wenige Schalter. Hier soll der Fahrer durch nichts abgelenkt werden. Über den Drehreglern für die Klimaanlage befindet sich ein weiteres Display, auf dem zusätzliche Infos eingeblendet werden. In Serie wird der Über-GTI nicht gehen.

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom GTI-Treffen 2013:

Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 5

Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 5

×

    Diashow: Coole Autos vom GTI-Treffen 2013

    Coole Autos vom GTI-Treffen 2013

    ×

      Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 3

      Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 3

      ×

        Fotos vom neuen Golf GTI:

        Diashow: Fotos vom neuen VW Golf VII GTI

        Fotos vom neuen VW Golf VII GTI

        ×