Fürs 32. GTI-Treffen

Update: Der heißeste Golf GTI aller Zeiten

Jetzt gibt es auch offizielle Fotos von dem Einzelstück mit 503 PS.

Wie berichtet, hat sich VW für das 32. GTI-Treffen am Wörthersee etwas ganz Besonderes ausgedacht. Dort wird nicht nur der brandneue Golf VII GTI, den wir bereits testen konnten , erstmals vor heimischem Publikum präsentiert, sondern auch die atemberaubende Studie " Design Vision GTI " gezeigt. Bisher gab es von dem Auto nur Skizzen. Doch wenige Stunden nach der Premiere am Donnerstag hat Europas größter Autobauer nun offizielle Fotos veröffentlicht.

© Volkswagen
Update: Der heißeste Golf GTI aller Zeiten
× Update: Der heißeste Golf GTI aller Zeiten

Design
Optisch macht der GTI der Superlative einiges her. Mit 4.253 mm ist er 15 mm kürzer als der Serien-GTI. Weiters ist die Studie um ganze 57 mm tiefer gelegt (1.385 mm hoch). Die Breite wächst auf 1.870 mm (Serie: 1.799 mm). Highlights sind jedoch die C-Säulen und die Seitenschweller, welche als eigenständige Karosserieelemente nach außen gezogen sind. Grill und Lufteintrittsöffnungen zeigen die Verwandtschaft zum Serien-GTI.  Gleiches gilt auch für die sogenannten "Blades" und die Scheinwerfer. Auch hier griffen die Designer die Optik der Serien-Version auf. Die für die GTI-Front typische rote Linie teilt die Scheinwerfer der Studie waagerecht. Hinten sticht der Diffusor inklusive den integrierten Schalldämpfer-Endrohren ins Auge. Unter den Heckleuchten gibt es nun ebenfalls zwei "Blades", die das Heck und das herausgezogene Seitenteil miteinander verbinden.

© Volkswagen
Update: Der heißeste Golf GTI aller Zeiten
× Update: Der heißeste Golf GTI aller Zeiten

503 PS und Allrad
So wird das Einzelstück von einem 3,0-Liter TSI – also einen direkteinspritzenden Benziner mit Turboaufladung - angetrieben. Beim "Design Vision GTI" sind sogar zwei Turbolader an Bord. Der V6-Motor leistet brachiale 503 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 560 Nm. Das Geschoss katapultiert sich in 3,9 Sekunden auf Tempo 100. Schluss ist erst bei 300 km/h. Die Kraft wird via Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und Allradantrieb auf alle vier Räder  verteilt.

© Volkswagen
Update: Der heißeste Golf GTI aller Zeiten
× Update: Der heißeste Golf GTI aller Zeiten

Innenraum
Im Cockpit geht es ziemlich reduziert aber doch seriennah zu. Hinter dem griffigen Sportlenkrad blickt der Fahrer auf Instrumente, die auf einem Display dargestellt werden und somit individuell anpassbar sind. Der Wählhebel für das DSG ist ziemlich schmal und hoch. In der Mittelkonsole gibt es nur wenige Schalter. Hier soll der Fahrer durch nichts abgelenkt werden. Über den Drehreglern für die Klimaanlage befindet sich ein weiteres Display, auf dem zusätzliche Infos eingeblendet werden. In Serie wird der Über-GTI nicht gehen.

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom GTI-Treffen 2013:

Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 5

Schon die Kleinsten trumpfen beim Kult-Event groß auf.

Bei Sonnenschein und guter Stimmung lässt sich das 32. GTI-Treffen bestens genießen.

Beim Sexy Car-Wash ist ohnehin immer die Hölle los. Kein Wunder,...

...bei diesen heißen Girls.

Obwohl das Bier in Strömen fließt, ist die Polizei mit den Tuning-Fans zufrieden.

Die Beamten mussten bisher kaum eingreifen.

Bis zu 200.000 Besucher sollen heuer wieder kommen, und gestern war der erste richtig volle Tag am Wörthersee.

Wie wichtig das Tuning-Event für den VW-Konzern ist, zeigte sich wieder einmal an der Führungsetage, die sich am Wörthersee wie in den Vorjahren ebenfalls wieder blicken ließ.

Allen voran VW-Aufsichtsratsvorsitzender Ferdinand Piëch und seine Gattin Ursula.

Darüber hinaus schauten auch VW-Chef Martin Winterkorn und...

der Audi-Chef Rupert Stadler vorbei. Letzterer nahm auch gleich eine Sitzprobe in dem eigens für das GTI-Treffen 2013 angefertigten Audi TT ultra quattro.

Hier sind die beiden noch einmal zu sehen.

Für Abkühlung sorgt der noch recht frische Wörthersee.

Im Mittelpunkt stehen aber nach wie vor die selbst getunten bzw. restaurierten Autos.

Dazu zählen auch dieser wunderschöne Käfer, oder...

...dieser Giftgrüne Audi.

Am Gummi-Platz drehen nicht nur die Autos ihre Runden, dort ging...

...auch schon eine spektakuläre Motorrad-Stunt-Show ...

...über die Bühne.

Der Ansturm war schon enorm. "Mindestens 50.000 waren allein am Donnerstag da", freut sich Sprecher Hermann Sobe.

Weitere Eindrücke vom GTI-Treffen 2013 finden Sie auf den folgenden Bildern.

Diashow: Coole Autos vom GTI-Treffen 2013

Audi RS3 Sportback

VW Beetle GSR

VW Bulli Pritschenwagen im Nude-Look

Dieser Bulli ist ein echtes Schmuckstück.

Audi TT ultra quattro

Golf 5 GTI im US-Polizei-Design

Golf VII mit Original-Zubehör.

VW Corrado mit mächtig Dampf unter der Haube

Audi R8 V10 Plus

Originaler Golf 1 GTI auf dem VW-Stand.

VW Caddy

VW Golf 2 im Top-Zustand

Aufgemöbelter Audi A1

VW Touran mit Casino-Ausstattung

Der brandneue Audi RS6 Avant

Dieser 1er Golf ist ein optisches Highlight.

Genau wie dieses Exponat.

Neuer Audi RS Q3

Golf Cabrio GTI in der speziellen Österreich-Lackierung.

Neuer Seat Ibiza Cupra.

Dieser Lamborghini Aventador stand hinter dem offiziellen Audi-Stand - die italienische Sportwagenschmiede gehört ja zu Audi.

Dass oft mehr Arbeit und Detailliebe im...

...Innenraum und unter...

...der Motorhaube so mancher Boliden steckt...

...zeigen dann noch...

...diese Bilder.

Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 3

Auf den Zubehör-Ständen werden die Boliden mit hübschen Mädchen in Szene gesetzt.

Der VW-Stand zieht immer die größten Massen an.

Dort findet sich auch der legendäre "Stein-GTI".

Am Gummi-Platz werden ebenfalls schon Runden gedreht.

Hinter diesen hübschen Kehrseiten verbirgt sich ein originaler...

...1er Golf GTI im absoluten Top-Zustand.

Und auch dieses Prachtstück ist nicht zu verachten.

Am VW-Stand steht natürlich auch das neue Zubehör für den Golf VII im Mittelpunkt.

Hinterm Audi-Stand wurde dieser Lamborghini Aventador gesichtet.

Bei Skoda sind die Hostessen auch nicht von schlechten Eltern.

Was dieser Rolls Royce an diesen Tagen in Reifnitz sucht, wird wohl nur der Besitzer wissen. Das...

...Golf GTI Cabrio in Österreich-Speziallackierung lockt jedenfalls mehr Leute an.

Genau wie die hübschen Girls am Seat-Stand.

Fotos vom neuen Golf GTI:

Diashow: Fotos vom neuen VW Golf VII GTI

Optisch ist der GTI am typischen rotem Rahmen im vorderen Grill, der sich nun bis in die Scheinwerfer zieht, diversen Schriftzügen, modifizierten Schürzen, größeren Lufteinlässen,...

...einem markanten Dachkantenspoiler sowie einer Sportauspuffanlage zu erkennen.

Der Zweiliter-Turbo-Vierzylinder leistet in der Standardausführung 220 PS. Wichtiger: Das...

...Drehmoment steigt von 280 auf satte 350 Nm. Inklusive Performance-Paket steigt die Leistung um...

...weitere 10 auf 230 PS. Außerdem sind hier ein Sperrdifferenzial und größere Bremsen mit an Bord.

Innen sorgen ebenfalls bekannte Details für den speziellen Look. Hier stechen vor allem die Sportsitze mit Bezügen im legendären Karomuster ins Auge. Optional können sie auch mit Leder bezogen werden.