VW verpasst dem Tiguan ein Facelift

Feinschliff am Bestseller

VW verpasst dem Tiguan ein Facelift

Nun bekommt auch der Kompakt-SUV das aktuelle Markengesicht.

Nachdem mit Ausnahme des Passat CC mittlerweile die komplette VW-Modellpalette ( Polo , Golf , Jetta , Touran , Sharan , Passat , Touareg , Phaeton , T5 ) mit dem neuen Familiengesicht vorfährt, kommt nun auch der erfolgreiche Kompakt-SUV Tiguan in den Genuss der neuen VW-Design-DNA. Diese zeichnet sich vor allem durch die horizontalen Linien an der Front aus. Schmale Scheinwerfer, flacher breiter Grill und parallel verlaufende Stoßfänger sind mittlerweile typische VW-Attribute.

© Volkswagen

Neues Design
Und man muss anerkennen, dass dem Tiguan das neue Gesicht hervorragend steht. Der "Chromlatz"-Grill des Vorgängers sieht dagegen vergleichsweise überholt aus. Ansonsten fallen die Neuerungen jedoch äußerst dezent aus. So sind etwa die geteilten Rückleuchten etwas schmaler und erstrahlen in einem neuen LED-Layout. Insgesamt wirkt der Tiguan wie ein geschrumpfter Touareg. Daran haben vor allem die neuen Scheinwerfer inklusive Tagfahrlicht einen großen Anteil.

© Volkswagen

Saubere Motoren
Unter dem Blech hält VW an der bewährten Technik fest. Dennoch wurden alle Motoren überarbeitet und sollen je nach Modell um bis zu einen Liter auf 100 Kilometer weniger verbrauchen als bisher. Vor allem die BlueMotion-Modelle mit vielen Spritspartechniken (Rekuperation, Start-/Stopp, etc.) sollen echte Sparfüchse sein. Die durchwegs aufgeladenen Benzin-Direkteinspritzer leisten im aufgefrischten Modell 122, 160 und 210 PS. Bei den Diesel markiert der 110 PS Motor den Einstieg. Darüber rangieren die 140 und 170 PS Varianten.

© Volkswagen

Neue Assistenzsysteme
Im Innenraum werden sich VW-Fahrer auf Anhieb wohlfühlen. Am Layout hat VW nichts verändert. Auf Wunsch gibt es aber einige neue Fahrassistenzsysteme (Spurhalteassistent, Müdigkeitswarner, etc.), die wir bereits aus dem Passat kennen. Eigentlich hätte der Tiguan erst auf dem Genfer Autosalon (3. - 13 März 2011) präsentiert werden sollen. Da die Lagerbestände des aktuellen Modells jedoch nahezu ausverkauft sind, könnte der neue Tiguan bereits Anfang März in den Handel kommen.

Mehr Informationen über VW finden Sie in unserem Marken-Channel.