VW macht Tiguan und Sharan günstiger

Neue Einstiegsmodelle

VW macht Tiguan und Sharan günstiger

Van und Kompakt-SUV starten in der Sondermodellreihe „Cool“.

Volkswagen erweitert seine Sondermodellreihe „Cool“ und startet diese zusätzlich neben den bestehenden Modellen Polo und Touran nun auch bei Tiguan und Sharan . Damit wird der Einstieg in die Welt des Vans und des Kompakt-SUVs etwas leichter. Die Versionen fungieren nämlich als neue Einstiegsmodelle.

Tiguan Cool
Erhältlich ist das kompakte SUV in der Cool-Version sowohl mit Front- als auch mit Allradantrieb (4Motion). Die Serienausstattung umfasst u. a. Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorn und hinten, Multifunktionsanzeige „Plus“ inkl. Gangempfehlung, CD-Radio mit MP3-Wiedergabefunktion und Aux-In-Anschluss, Start-Stopp-System mit Bremsenergie-Rückgewinnung, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel sowie Auto-Hold-Funktion über die elektronische Parkbremse inklusive Berganfahrassistent. Los geht es ab 22.490 Euro.

>>>Nachlesen: So kommt der nächste Tiguan

Sharan Cool
VWs Großraum-Limousine verfügt in der Cool-Version serienmäßig u.a. über eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorn und hinten, ISOFIX-Halteösen zur Befestigung von 3 Kindersitzen, eine schwarze Dachrelin,, elektronische Parkbremse mit Auto-Hold-Funktion, Multifunktionsanzeige, CD-Radio mit MP3-Wiedergabefunktion und Aux-In-Anschluss sowie Start-Stopp-System mit Bremsenergie-Rückgewinnung. Der Sharan Cool ist als Diesel (2.0 TDI) in zwei Leistungsstufen (115 bzw. 140 PS) ab 32.490 Euro erhältlich.

Preise und Varianten im Überblick:

© Volkswagen
VW macht Tiguan und Sharan günstiger
× VW macht Tiguan und Sharan günstiger

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diashow: Bilder vom VW Sharan-Test

Optisch ist der VW Sharan kein Aufreger, aber das ist bei Familien-Vans auch nicht gewollt. Front und...

...Heck präsentieren sich in der aktuellen VW-Designsprache. Horizontale Linien sorgen für Schlichtheit und Langlebigkeit.

Schiebetüren machen den Fond bequemst zugänglich.

Im Fond haben selbst drei groß Gewachsene ohne Probleme Platz. Auf Wunsch gibt es auch eine sechs- oder sienbensitzige Version.

Über 2.400 Liter schluckt der fünfsitzige Sharan bei Maximalbedarf.

Einsteigen und wohlfühlen. Auch im Sharan kommt die nüchterne VW-Atmosphäre voll zur Geltung. Hervorragende Verarbeitungsqualität und einfache Bedienung inklusive.

Die Tasten de Mutlifunktionslenkrads sind selbsterklärend.

Diashow: Fotos vom Test des neuen VW Tiguan

Außen ist der "neue" Tiguan vor allem am überarbeiten Design der Frontpartie zu erkennen. Dieses wurde an die aktuelle VW-Designlinie angepasst und zeichnet sich durch klare, horizontale Linien aus.

Nach wie vor kann der Tiguan wahlweise in einer auf den Onroad-Einsatz oder einer speziell auf Offroad-Fahrten abgestimmten Version bestellt werden. Optisch differenzieren sich beide Modelle über unterschiedliche Frontpartien.

Seitenansicht und Heckpartie blieben nahezu unangetastet. Hinten wurde lediglich das Layout der Leuchten verändert.

Die Allradmodelle bieten viel Traktion. Dank der elektronischen Differenzialsperre XDS bieten nun auch die Frontantriebsvarianten mehr Grip.

Im Innenraum gibt es eine farbige Grafik zwischen den Rundinstrumenten und höherwertige Materialien.