Weltpremiere der neuen SRT Viper

Comeback der Schlange

Weltpremiere der neuen SRT Viper

Nach einer längeren Pause bringt Chrysler eine neue Viper an den Start.

Darauf haben die Amis relativ lange warten müssen, doch nun schickt Fiat-Partner Chrysler eine neue Viper an den Start. Weltpremiere feierte die SRT Viper im Rahmen der New York Autoshow. Und wie die ersten Reaktionen der Anwesenden zeigten, hat die Giftschlange mit vier Rädern nichts an ihrer Faszination verloren.

Downsizing - was ist das?
Die Viper sieht nicht nur angriffslustig aus wie eh und je, sondern lässt der sportlichen Optik auch Taten folgen. Während andere Hersteller auf Spritsparen per Downsizing (kleiner Hubraum plus Aufladung) setzen, darf die SRT Viper nach wie vor aus den Vollen schöpfen. So hat sie einen 650 PS starken Zehnzylinder mit unglaublichen 8,4 Litern Hubraum unter der langen Haube. Das Triebwerk mobilisiert ein Drehmoment von 813 Nm, das gnadenlos an die Hinterräder weitergeschickt wird. Geschaltet wird per Hand.

Diashow: Fotos von der neuen Viper SRT 2012

Fotos von der neuen Viper SRT 2012

×

    Design
    Optisch erinnert das neue Modell stark an den vor einigen Jahren ausgelaufenen Vorgänger. Dennoch wirkt die Viper kompakter und markanter. Vorne fallen der durchgängige Lufteinlass auf und die scharfgeschnittenen Scheinwerfer auf. Seitlich stechen die Luftauslässe und die riesigen Felgen ins Auge. Und das steile Heck sorgt mit seinen auffälligen LED-Leuchten für einen knackigen Abgang.

    Starttermin
    In den USA kommt die SRT Viper noch in diesem Jahr auf den Markt. 2013 könnte sie auch den Sprung über den großen Teich schaffen. Bei Viper-Fans dürften die Herzen jedenfalls schon jetzt höher schlagen.