Weltpremiere des neuen BMW 3er (F30)

Alle Infos und Daten

Weltpremiere des neuen BMW 3er (F30)

Jetzt schicken die Münchner den neuen 3er ins Rennen um die Premiumkunden.

Wie an dieser Stelle angekündigt, hat BMW jetzt den neuen 3er mit dem internen Werkscode F30 vorgestellt. Er schickt das bisherige Modell (Werkscode E90/E91) in Rente und greift seine Hauptkonkurrenten Audi A4 und Mercedes C-Klasse voll an. Optisch und technisch orientiert sich die Mittelklasse-Limousine am größeren 5er, was mit Sicherheit kein Nachteil ist.

Diashow: Fotos vom neuen BMW 3er 2012 (F30)

1/14
3er BMW (F30)
3er BMW (F30)

Von außen wirkt auch die mittlerweile sechste Generation des 3er wieder durch und durch sportlich. Vorne führen die breite, flache Niere, der steilstehende Grill und die schmalen Scheinwerfer die aktuelle BMW-Designsprache nun auch in der Mittelklasse ein.

2/14
3er BMW (F30)
3er BMW (F30)

Am Heck erinnern die neuen Leuchten ebenfalls stark an den 5er.

3/14
3er BMW (F30)
3er BMW (F30)

Die Dimensionen sind im Vergleich zum Vorgänger gewachsen, wobei vor allem die breite Spur (vorne + 37 mm, hinten + 47 mm) ins Auge fällt.

4/14
3er BMW (F30)
3er BMW (F30)

In der Seitenansicht gibt es Parallelen zum aktuellen Modell. Die Lichtkante auf Höhe der Türgriffe ist nun etwas stärker ausgeprägt. Die Fensterlinie steigt nach hinten nicht allzu stark an, in der C-Säule gibt es den typischen "Hofmeister-Knick".

5/14
3er BMW (F30)
3er BMW (F30)

Der Längenzuwachs (+ 93 mm) und der größere Radstand (+ 50 mm) unterstreichen den sportlichen Auftritt. Innen verspricht BMW spürbar mehr Raum, besonders für die Fond-Passagiere.

6/14
3er BMW (F30)
3er BMW (F30)

Wie groß das Kofferraumvolumen ausfällt, wollte BMW noch nicht verraten.

7/14
3er BMW (F30)
3er BMW (F30)

Ein halbes Jahr nach der Limousine wird die Kombivariante "Touring" starten.

8/14
3er BMW (F30)
3er BMW (F30)

Innen gibt es keine Überraschungen. Hier wirkt der 3er wie eine Mischung aus aktuellem 1er und 5er.

9/14
3er BMW (F30)
3er BMW (F30)

Materialien und Verarbeitung liegen auf höchstem Niveau. Gegen (ordentlichen) Aufpreis gibt es eine ganze Armada an Luxusfeatures und Assistenzsysteme.

10/14
3er BMW (F30)
3er BMW (F30)

Der iDrive-Schalter und das Farbdisplay gehören im F30 zur Serienausstattung.

11/14
3er BMW (F30)
3er BMW (F30)

Erstmals werden für die 3er Reihe die unterschiedlichen Ausstattungslinien...

12/14
3er BMW (F30)
3er BMW (F30)

...„Sport Line“, „Luxury Line“ und „Modern Line“ angeboten.

13/14
3er BMW (F30)
3er BMW (F30)

Fünf Zentimeter mehr Radstand sorgen für mehr Platz vor den Knien der Fondpassagiert.

14/14
3er BMW (F30)
3er BMW (F30)

Die Markteinführung erfolgt hierzulande am 11. Februar 2012. Ein halbes Jahr später feiert auch die Vollhybrid-Variante ActiveHybrid 3 ihre Premiere.

Design
Von außen wirkt auch die mittlerweile sechste Generation des 3er wieder durch und durch sportlich. Vorne führen die breite, flache Niere, der steilstehende Grill und die schmalen Scheinwerfer die aktuelle BMW-Designsprache nun auch in der Mittelklasse ein. In der Seitenansicht gibt es Parallelen zum aktuellen Modell . Die Lichtkante auf Höhe der Türgriffe ist nun etwas stärker ausgeprägt. Die Fensterlinie steigt nach hinten nicht allzu stark an, in der C-Säule gibt es den typischen "Hofmeister-Knick". Am Heck erinnern die neuen Leuchten ebenfalls stark an den 5er . Innen gibt es keine Überraschungen. Hier wirkt der 3er wie eine Mischung aus aktuellem 1er und 5er. Materialien und Verarbeitung liegen auf höchstem Niveau. Gegen (ordentlichen) Aufpreis gibt es eine ganze Armada an Luxusfeatures und Assistenzsysteme. Der iDrive-Schalter und das Farbdisplay gehören im F30 zur Serienausstattung.

Abmessungen und Ausstattungslinien
Die Dimensionen sind im Vergleich zum Vorgänger gewachsen, wobei vor allem die breite Spur (vorne + 37 mm, hinten + 47 mm) ins Auge fällt. Der Längenzuwachs (+ 93 mm) und der größere Radstand (+ 50 mm) unterstreichen den sportlichen Auftritt. Innen verspricht BMW spürbar mehr Raum, besonders für die Fond-Passagiere. Erstmals werden für die 3er Reihe die unterschiedlichen Ausstattungslinien „Sport Line“, „Luxury Line“ und „Modern Line“ angeboten. Trotz der größeren Abmessungen wurde die Limousine je nach Modell um rund 40 kg leichter.

Motoren
Zur Markteinführung gibt es vorerst vier Motoren. Später wird die Palette nach oben und unten abgerundet. Bei den Dieseln markiert der 163 PS starke 320d EfficientDynamics Edition den Einstieg. Dieses auf besonders sparsam getrimmte Modell soll nur 4,1 Liter auf 100 km (CO2-Wert von 109 g/km) verbrauchen. Unser Test (des aktuellen Modells) zeigte, dass das Auto tatsächlich extrem sparsam zu fahren ist. Es verfügt zusätzlich zu den herkömmlichen Efficient Dynamics-Maßnahmen (Start-Stopp-System, Rekuperation, Schaltpunktanzeige und bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate inklusive eines abkoppelbaren Klimakompressors) über Veränderungen im Motorraum (Ausgleichspendel für niedrige Drehzahlen), eine längere Übersetzung und Leichtlaufreifen. Darüber hinaus sind nun auch alle 3er mit dem "Fahrererlebnisschalter" aus dem neuen 1er ausgestattet. Er erlaubt die Einstellungen Comfort, Sport, Sport + und Eco Pro. Der "normale" 320d leistet 184 PS. Bei den Benzinern gibt es vorerst den aufgeladenen Vierzylinder mit 245 PS im 328i und den Twinturbo-Sechszylinder mit 306 PS im 335i. Informationen über die Fahrleistungen und den Normverbrauch dieser drei Triebwerke gibt es leider (noch) nicht.

Assistenzsysteme
Unter dem Label „ConnectedDrive“ bietet BMW zahlreiche Fahrerassistenzsysteme und Mobilitätsdienste an. Ein Novum in der Mittelklasse ist das mehrfarbige Head-Up Display, das alle wichtigen Informationen auf die Frontscheibe im direkten Sichtfeld des Fahrers projiziert. Darüber hinaus steht Surround View mit Side View und Top View zur Verfügung, welches das Fahrzeug und sein Umfeld aus der Vogelperspektive abbildet. Daneben übernimmt ein Parkassistent das Manövrieren des Fahrzeugs in Parklücken. Zu den weiteren Assistenzsystemen zählt die Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion und die Spurwechsel- und Spurverlassenswarnung mit Auffahrwarner per Kameraüberwachung. Spezielle Apps machen das Auto zur Nutzung von Social Networks verfügbar. Eine Komfort-Öffnungsfunktion zum berührungslosen Öffnen der Kofferraumklappe und der zusätzliche Insassenschutz Active Protection sind als Sonderausstattung erhältlich.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit und Preise
Die Markteinführung erfolgt hierzulande am 11. Februar 2012. Ein halbes Jahr später dürfte dann die Kombivariante "Touring" starten. Dann feiert auch die Vollhybrid-Version ActiveHybrid 3 ihre Premiere.

320d EfficientDynamics Edition         36.750 Euro

320d                                               37.200 Euro

328i                                                 39.950 Euro

335i                                                 49.550 Euro