Weltpremiere des neuen Opel Mokka
Weltpremiere des neuen Opel Mokka
Weltpremiere des neuen Opel Mokka

Kompaktes SUV

Weltpremiere des neuen Opel Mokka

Neues Lifestyle-Gefährt soll das boomende Segment aufmischen.

Kurz nachdem der Name des neuen Kompakt-SUVs von Opel durchgesickert ist, hat der Hersteller nun die ersten offiziellen Informationen und Fotos vom Mokka veröffentlicht. Weltpremiere feiert der Neuling im Rahmen des Genfer Automobilsalons (ab 8. März 2012). Damit ist er in guter Gesellschaft, denn dort werden mit dem Citroen C4 Aircross und dem Peugeot 4008 zwei weitere Kompakt-SUVs präsentiert. Nun aber zurück zum Mokka. Er soll das schaffen, was dem in Korea gebauten und von Chevrolet entwickelten Antara verwährt blieb - nämlich hohe Verkaufszahlen und ein gutes Image. Die Vorzeichen stehen nicht schlecht.

© Opel/GM Company

Design
Denn optisch tritt der 4,28 Meter lange Mokka sehr stimmig und bullig auf. Gleichzeitig wirkt er dank der geschwungenen Linien aber auch elegant. Die Frontpartie mit den großen Leuchten und dem markanten Grill passt da gut ins Bild. Seitlich fallen die Keilform und die weit ausgestellten hinteren Radläufe auf. Das Heck erinnert an den Corsa, ist aber kräftiger gezeichnet. Die Dachreling, der Unterfahrschutz und die Plastikbeplankungen dürfen bei einem SUV natürlich nicht fehlen.

© Opel/GM Company

Platzangebot und Technik
Vom Innenraum gibt es zwar noch keine Fotos, Opel hat aber schon einige Details verraten. So bietet der Fünfsitzer ein maximales Ladevolumen von 1.372 Liter. Die Transportmöglichkeiten lassen sich um den bewährten Flex-Fix-Fahrradträger erweitern, der im hinteren Stoßfänger versteckt ist. 19 Ablagefächer stehen für diversen Kleinkram parat. Für den Mokka wird es auch eine Reihe von Fahrerassistenzsystemen, die auf der Opel-Frontkamera basieren, oder eine Rückfahrkamera geben.

Motoren und Antrieb
Für den Neuling stehen drei Motoren zur Wahl, die alle mit einem Start/Stopp-System (Schaltgetriebe) ausgestattet sind. Das Benziner-Angebot umfasst zwei Aggregate, einen 1,6 Liter großen Saugmotor mit 115 PS sowie einen 1,4-Liter-Turbo mit 140 PS und 200 Nm Drehmoment. Dieselkunden steht der bekannte 130 PS starke 1.7 CDTI mit 300 Nm zur Verfügung. Der 1.4 Turbo und der 1.7 CDTI sind wahlweise mit Sechsgang-Schaltgetriebe (Serie) oder sechsstufiger Automatik lieferbar.
Den Mokka wird es mit Front- als auch mit Allradantrieb geben. Wenn Traktion oder Handling es erfordern, leitet das Allradsystem automatisch Kraft zu den Hinterrädern. Das serienmäßige Elektronische Stabilitäts-Programm (ESP) enthält neben einer Traktionskontrolle eine Berg-An- und -abfahrhilfe.

Noch mehr Infos über Opel finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit
Interessenten brauchen noch etwas Geduld, denn der Opel Mokka kommt erst Ende 2012 in den Handel. Preise stehen noch nicht fest, dürften sich aber an jenen des Skoda Yeti orientieren.