Boxer & Heckantrieb

Weltpremiere des neuen Subaru BRZ

So scharf sieht der "Zwillingsbruder" des Toyota GT 86 aus.

Wie angekündigt hat Subaru auf der Tokyo Motor Show 2011 seinen neuen Kompakt-Sportler BRZ vorgestellt. Optisch unterscheidet sich das Auto kaum von der kürzlich vorgestellten Studie BRZ Concept STi . Die Serienversion muss eigentlich nur auf den riesigen Heckflügel und die vierflutige Abgasanlage verzichten. Entwickelt wurde der Wagen gemeinsam mit Toyota. Dort wurde der Celica-Nachfolger namens GT 86 bereits am Montag enthüllt.

© Subaru
Weltpremiere des neuen Subaru BRZ

Sportliches Konzept
Obwohl sich das Design in den Grundzügen gleicht, legten doch beide Hersteller wert auf einen eigenständigen Auftritt. Im Rückspiegel könnte es dennoch zu Verwechslungen kommen, denn die Front wirkt sowohl beim Subaru wie auch beim Toyota äußerst aggressiv. Unterm Blech gleichen sich die beiden 2+2-Sitzer wie eineiige Zwillinge. Als Antrieb kommt ein 200 PS starker Vierzylinder Boxer zum Einsatz, der sein Drehmoment von 205 Nm an die Hinterräder weitergibt. Dieses Konzept verspricht in Kombination mit dem niedrigen Schwerpunkt ein riesiges Fahrspaßpotenzial. Bei den Abmessungen (4240 x 1775 x 1300 L x B x H in mm) gibt es wie beim Radstand (2570 mm) ebenfalls keine nennenswerten Unterschiede.

© Subaru
Weltpremiere des neuen Subaru BRZ

Keine Überraschungen
Im Innenraum setzen sich die Gemeinsamkeiten fort. Zwar gibt es vom BRZ bisher nur Fotos der Rechtslenker-Version, dennoch sieht man auf den ersten Blick, dass er sich viele Teile mit dem GT 86 teilt.

Starttermin
Die Lancierung in Europa ist im Sommer 2012 vorgesehen. Damit dürfte der Subaru in diesem Punkt die schnittige Nase voren haben. Denn das Toyota-Pendant soll erst im Herbst starten.

Noch mehr Infos über die Tokyo Motor Show finden Sie in unserem großen Special.

Diashow: Fotos von der Tokyo Motor Show 2011

Fotos von der Tokyo Motor Show 2011

×